Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Gruppen „fehler“

Es wurden 7 Gruppen für den Suchbegriff „fehler“ gefunden.



Gruppen (7)


Das Lektorat
Das Lektorat
  • 377 Mitglieder
Das Lektorat ist kein professionelles Lektor- und Korrektorat, sondern lediglich ein Haufen von Amateuren mit Erfahrung. Auch wir machen mal Fehler. Unser Ziel ist es, dass mehr Leute auch mit dem Verstand anstatt nur mit dem Herzen schreiben. Sinn des Lektorats ist es nicht, euch die Arbeit abzunehmen, sondern euch etwas beizubringen. Darum versuchen wir, nicht mehr als 30 Seiten im Lektorat und 50 Seiten im Kritikerat zu lesen. Hier im Lektorat werden Bücher (fast) aller Gattungen korrigiert und kritisiert - aber auch nur, wenn ihr, die Hilfesuchenden, die Regeln gelesen habt: http://www.bookrix.de/_groupforum-de-die-regeln-bitte-lesen.html Viel Spaß! Eure Lektoren
Nemesis
Nemesis
  • 3 Mitglieder
In einer ungewissen Zukunft erheben sich die Erddrachen, auch die sieben Boten der Apokalypse genannt, gegen ihre Brüder die Himmelsdrachen, die sieben Siegel und der Kampf um das Schicksal der Menschheit beginnt. Tragen die Himmelsdrachen, für die Hoffnung kämpfend, dass die Menschen ihre Fehler einsehen und ihr zerstörerisches Handeln aufgeben werden, den Sieg davon ,dürfen wir unter ihrem Schutz weiterleben. Wenn aber der letzte der Himmelsdrachen durch das heilige Schwert der Erddrachen fällte, werden die Boten der Apokalypse die Erde von der menschlichen Rasse säubern, überzeugt, nur so ihre Mutter retten zu können.
Sunny Stories
Sunny Stories
  • 37 Mitglieder
Hey ihr Lieben! :) Ich habe meine eigene Gruppe gegründet, um euch über meine Fortsetzungen und Bücher zu informieren. Hier werde ich schreiben, wann es weitergeht und wenn ich mal Hilfe zu meinen Büchern brauche, kommt das auch in diese Gruppe. Oder wenn ich mal einen Fehler mache oder es etwas zu bemängeln gibt, könnt ihr auch in dieser Gruppe Diskussionen führen Tretet doch bei! :D Ich schreibe an meinem ersten eigenen Buch 'Lauf, sonst kriegen sie dich!' Aber mit meiner guten Freundin BellaLuna schreibe ich auch an 'Mafiatöchter brauchen keine Babysitter' Also wenn ihr bei diesen Büchern alle News erfahren wollt, dann tretet bei!!! :) Ich freue mich über jeden, der dieser Gruppe beitritt :* Lg SunnyMalli
K.Lynn´s Bücherwelt
K.Lynn´s Bücherwelt
  • 75 Mitglieder
Hier werde ich über die neusten Aktualisierungen berichten. Wo, welches Kapitel neu erschienen ist ... Wie es weiter geht ... Sowie Hintergrund Infos ... Jedoch werde ich nicht Spamen ;) Da ich mich dabei nicht wohl fühlen würde und ich so etwas einfach nicht machen will. Ihr wollt mehr über die Figuren Wissen? Hintergrundinfos? Euch ist etwas unklar? Etwas was ihr schon immer loswerden wolltet? Einen Fehler entdeckt? Vielleicht wollt ihr sogar eine Idee loswerden? Sagt oder fragt es mich! ;) Ich bin gerne dafür da! Es geht in dieser Gruppe um das Geschreibsel: -Ein Mann mit Biss- -Die Fesseln des Wolfs- -Engel liebt man nicht- -Verliebte Engel sind böse- -Lenora -vergessene Erinnerung- Viel Spaß beim Lesen und willkommen in der Gruppe!
Gruppe 17: ESEJ miesiąca / ESSAI du mois / ESSAY des Monats
Gruppe 17: ESEJ miesiąca / ESSAI du mois / ESSAY des Monats
  • 8 Mitglieder
Haben wir nicht immer schon gerne Aufsätze geschrieben? Am liebsten doch - ex tempore - in der Schule! NEIN - so nicht! Mit dem ESSAY des Monats kann ab dem SIEBZEHNTEN losgelegt werden. Dann nämlich wird den Mitgliedern dieser Gruppe das Aufsatzthema bekanntgegeben. Vom Lord (DD) - ebenso wie in der Wiersz-Poemgruppe. In der Kürze liegt wie immer die Würze, weshalb sich der Umfang eines Essays an der Spanne von 517 bis 1017 Wörtern ausrichten sollte (Gruppe 17!). Damit wird für diese Gruppe der ▶️ MINI-ESSAY zu ihrem Charaktermerkmal erkoren. Man kann sich von diesem SIEBZEHNTEN an auch Zeit lassen damit. Drei Wochen lang! Man kann also ganz - rieläkst - bleiben, weil hier kein Wettbewerb stattfindet und keiner etwas zu benoten hat. Also lautet das Gruppenmotto: AVANTI DILETTANTI ! Naprzód amatorzy ! Carry on you dabblers ! VORWÄRTS IHR DILETTANTEN ! Den Essay mit Satire und Zeitgeist würzen? - Kein Fehler! Stichworte: satirisch, Politik, politisch, Kultur, Philosophie, philosophisch, Feuilleton, Prosa, Aufsatz
Autoren-Akademie
Autoren-Akademie
  • 85 Mitglieder
Schreiben lernen, aber richtig... Kurse, Fingerübungen, Wettbewerbe und vieles mehr. Werdet in dieser Gruppe gleichzeitig Lehrer, Schüler, Kritiker und/oder Lektor. Die Regeln werden wir noch festlegen. Eines ist aber sicher, es sollte geordnet vor sich gehen und jeder Beitrag muss eine eindeutige Überschrift haben. Vorabregeln: 1. Eindeutige Überschriften der Themen 2. Die Themen sollten Angebote enthalten und Fragen zum Thema immer unter den Angeboten eingeordenet werden zu dem die Fragen gestellt werden. 3. Alles andere sollte unter dem Thema "Allgemeines" eingestellt werden. 4. Jedes Mitglied sollte alles aus den "News" kennen. Alles andere aus der Gruppe ständig mit zu lesen wäre zuviuel verlangt. 5. Es sollten keine Bücher beworben werden. Es sei denn, dieses Buch sollte von der Gruppe diskutiert werden um es anschliessend auf Fehler zu überprüfen wobei es buchstäblich "zerlegt" wird. 6. Es wird alles der Reihe nach behandelt. Ausser es ist jemand neugierig und möchte unbedingt ein Buch durcharbeiten. Das liegt dann im ermessen des einzelnen. Die Reihe sollte aber dennoch Vorrang haben. 7. Helft mit die Regeln aufzubauen. Diese hier, basieren vorerst auf meinen eigenen Ideen. Deshalb werden wir ein Thama aufmachen, welches die Regeln beinhaltet und behandelt.
Odyssee - Das Generationenschiff (Mammutprojekt)
Odyssee - Das Generationenschiff (Mammutprojekt)
  • 1 Mitglied
Hi Leute, seit ich das erste mal Perry Rhodan gelesen habe schwebt mir bereits die Odyssee im Kopf herum. Anfangs dachte ich, das ich das alleine schaffe. Und das zu so einer Endlosserie hinkriege. Während ich ich an der Einführungsfolge schreib und schreibe, sie zig mal verworfen habe, und wieder anders angefangen habe, wurde mir klar...mit meinen Mitte 40 Jahren kann ich nicht mal ein Hunderstel der Geschichte der Odyssee erzählen. Immer wieder kommen technische Details und logische Fehler dazwischen. Selbst jetzt nach 4 Jahren und 5 Anfängen inkl. ca. 20 Abänderungen fällt mir immer noch ne Kleinigkeit ein, die ich nicht bedacht habe. Jetzt dachte ich mir...wenn du es nicht alleine schaffst. Wozu ist denn Bookrix da. Vielleicht inspiriert der Grundstoff ja den Einen oder den Andern. Und da die Geschichte realistisch sein (sofern möglich) sein soll, lade ich Autoren jedes Genres ein teilzunehmen. Denn auf einem Generationenschiff das quasi unendlich lange unterwegs ist, gibt es Platz von Lovestory bis Technikfreaks. Selbst Kurzgeschichten oder Gedichte können in diese Geschichte passen. Ich versuche mal innerhalb der Zeichen, die mir bleiben einen groben Umriss zu liefern. (Alles weitere folgt im ersten Post): Anfang des 23. Jahrhunderts wird der Menschheit klar, das die urbanen Rohstoffe nahezu gänzlich verbraucht sind. Die Bevölkerungsdichte liegt dank expotentiellen Wachstums bei über 30 Milliarden. Da Rohstoffe nicht nachwachsen, einigen sich fast alle Länder der Welt auf ein einzigartiges Projekt. Die letzten Ressourcen der Erde werden darauf verwendet, die "Odyssee" zu bauen. Ein 3 km langes Raumschiff, das in mehreren Segmenten von der Erde in den Orbit transportiert wird und dort zusammengesetzt wird. Fast ein Jahrhundert später ist die Odyssee fertig. Sie ist aufgebaut wie ein Pfeil. Ausgenommen eines verstärkten Mittelsegments. (Später folgen noch Verbesserungen durch die Hybrillianer, aber das liegt 500 Jahre in der Zukunft). Später mehr dazu. Technische Details können bei Bedarf auch abgefragt werden. Geht aber erstmal nur ums Grobe Ganze. Die Odyssee startet Ende des 24. Jahrhunderts mit rund 2000 Menschen an Board. (Platz für 5000). Allesamt u30 , intelligent, fruchtbar usw. Bis auf wenige Ausnahmen, die für die Leitung und den Betrieb unerlässlich waren. Vor allem sollten diese, ihr Wissen während der Reise weitergeben. Das einzige Ziel, war das Überleben der Menschheit. Das heisst, die Odyssee verfolgte keinen bestimmten Kurs. Angetrieben von einem experimentellem Kalten Fusions Antrieb schlich die Odyssee quasi vor sich hin. Dabei gab es an Board keine Replikatoren wie in Star Trek oder dergleichen. Sondern nur Botanische Einheiten und synthetisches "Tofu". Den ersten Kontakt, gab es erst rund 250 Jahre nach Start. Die Torraner waren zwar freundlich aber zurückhaltend. Sie teilten immerhin eine Technik zum stärkerem Pflanzenwachstum und sogar neuen ertragreicheren Arten, was den Bewohnern der Odyssee schon eine Riesenerleichterung bedeutete, denn die Erbauer hatten unterschätzt wie fruchtbar die Menschheit auf so einer langen eintönigen Mission war. Als die Odyssee ca. 1000 nS (nach Start) auf die Debrillaner stass wurden sie zuerst misstrauisch empfangen. Später stellte sich dieses Treffen als absoluter Glücksbringer heraus. Die Odyssee verweilte über 100 Jahre im Orbit. Dort wurde mit Hilfe der Debrillianer der Antrieb nicht nur perfektioniert und um ca. 50 verbessert, die Aussenhülle wurde verstärkt, zusätzlich wurden zwischen dem Brückenpfeilkopf, dem Rumpfteil, und dem am Ende liegenden Maschinenteil zusätzliche Querverstrebungen gebaut und angepasst. Damit schaffte man Platz, für die mittlerweile auf 5500 angewachsene Besatzung. Die Kapazität insgesamt erhöhte sich damit allerdings auf knapp 20000. (Sollte im späteren Verlauf sehr nützlich sein, denn nicht nur einige Debrillianer schlossen sich der Odyssee im Laufe der Jahrtausende an). Zusätzlich brachten die Debrillianer noch "kleine" Raumschiffe mit, die deutlich robuster als die Landefähren der Erde waren. Ende 2000 nS trifft die Odyssee auf ein Insektoidenvolk. Die Krrer. Die sind bei mir Ausgangspunkt, derzeit, des Vorworts. Dort berichtet ein alter Insektoide dem 13. Sohn seiner 45. Tochter (^^) von seinen Erlebnissen mit der Odyssee. Zum Realismus. Es gibt weder Warpantrieb noch Beamen. Man kann je nach Zeitrahmen das ein oder andere perfektionieren. Aber Sachen die heute nicht mal theoretisch machbar sind bitte ich auszulassen. Wer mitmachen möchte. Fragen natürlich an mich. PN, oder Gruppe egal. Regeln gibt's wenige. Von Entwicklung der Odyssee also vor Start bis 1 Mio nS oder mehr … gibt keine Grenzen. Genauso wenig bei Genres. Das ich mich nebenbei noch, sofern sich genug Leute finden an ein Glossar, eine Zeitschiene etc. setzen muss dürfte klar sein. Mir gehen die Zeichen aus. Kurz zum Copyright. (Muss heutzutage leider sein).
Keine weiteren Ergebnisse
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page