Alle Suchergebnisse „Ursprung“

Es wurden 109 Ergebnisse für den Suchbegriff „Ursprung“ gefunden.



Bücher (106)


Ursprung
Rudolf Georg Binding Ursprung
  • Lyrik und Poesie
  • Deutsch
  • 104 Wörter
  • Keine Altersempfehlung
  • 147
  • 0

Kostenlos

Des Schweizervolkes Ursprung
Ludwig Bechstein Des Schweizervolkes Ursprung
  • Belletristik
  • Deutsch
  • 374 Wörter
  • Keine Altersempfehlung
  • 96
  • 0

Kostenlos

Ursprung des Leidens
Kevin Hänle, OutlawMusika One Ursprung des Leidens
  • Kurzgeschichte
  • Deutsch
  • 684 Wörter
  • Ab 16 Jahren
  • 147
  • 0
                                    [mehr]

Kostenlos

Der Ursprung des Grübchens im Kinne
Friedrich von Hagedorn Der Ursprung des Grübchens im Kinne
  • Lyrik und Poesie
  • Deutsch
  • 1237 Wörter
  • Keine Altersempfehlung
  • 95
  • 0

Kostenlos

Viele Probleme, die heute Europa, den Euro und die Europaeer umtreiben, haben ihren Ursprung in einem ... Samenstau
Adi Bachmann Viele Probleme, die heute Europa, den Euro und die Europaeer umtreiben, haben ihren Ursprung in einem ... Samenstau
  • Kurzgeschichte
  • Deutsch
  • 1647 Wörter
  • Keine Altersempfehlung
  • 251
  • 0
Viele der Probleme, die heute Europa, den Euro und die Europaeer umtreiben, haben ihren Ursprung in einem Samenstau! [mehr]

Stichwörter: Zeus, Samenstau, Ver- und Entfuehrung der Europe

Kostenlos

User (1)


ursprung
ursprung
  • Deutsch
Keine weiteren Ergebnisse

Gruppen (2)


Drabbles
Drabbles
  • 233 Mitglieder
Jeden Monat Drabble Wettbewerb. Drabble: 100 Worte Story - die Überschrift wird nicht mitgezählt. Klingt simpel, aber um das Interesse des Lesers zu wecken und wachzuhalten, bedarf es ausgeschlafener Protagonisten oder einer Überraschung oder eines munteren Handlungsverlaufs. Ein Drabble zwingt dem Autor kompromisslos Kurzweiligkeit auf. Der Ursprung der Drabble-Idee: Der solle gewinnen, der als erster - als ein Gesellschaftsspiel am runden Tisch - eine Story aufgeschrieben, sich ausgedacht hat. Das Wesentliche erkennen - einen Blick dafür bekommen, wie bedeutsam jedes einzelne Wort wirklich ist und ob es unbedingt vonnöten ist. Ein wenig Redundanz im Text liest sich nett - das Überflüssige im Smalltalk kann hervorragend emotionale Brücken bauen - ein Füllwort erzeugt den Eindruck der direkten Rede.Auch das scheinbar Überflüssige kann eine Daseins-Berechtigung haben im Text und in der Rede. Doch muss es dem Autor Rede und Antwort stehen, inwiefern es nun doch nützlich ist - obwohl es entbehrlich ist. Eine heikle Frage. Und das Drabble-Training schärft das Gespür für solche Nuancen. Ein Drabble - also maximal 100 Worte Raum - ist ein sehr beengter Raum, um seiner ausufernden Fantasie eine Heimstatt zu bieten. Drum begrenze sich der Meister auf das Wesentliche, streiche gnadenlos, was nicht dazugehört.Welches Wort ist wirklich notwendig? Was gehört unbedingt zum Gesamt-Gefüge - ohne dass alles aus den Fugen geht? Ein Drabble ist allerdings kein Witz - sondern es ist eine Story. Prägnant; und deutbar auf mehreren Ebenen - so wie jede gute Literatur.Drabble: mit wohlüberlegten Worten Inhaltsreiches aussagen auf knappem Raum.1. bis 15. jeden Monats Teilnahmemöglichkeit. Vom 16. bis 22. wird abgestimmt. Ihr könnt zusätzlich zu Eurem Drabble-Text gerne Euer dazu passendes Drabble-BX-Buch posten. Der Sieger darf das nächste Wettbewerbs-Thema aussuchen - und eines der neun Taschenbücher von Phil Humor. Wird ihm kostenlos zugesandt. Wer möchte, kann weitere Preise stiften. Bisher gab es 33 Drabbles-Wettbewerbe - Stand Juli 2013. Die Wettbewerbs-Beiträge werden in BX-Büchern nochmals zusammengefasst auf dem Account der Drabblesgruppe: http://www.bookrix.de/-drabblesgruppe Wir freuen uns über neue Mitspieler. LG Phil Humor
The Heaven knows
The Heaven knows
  • 2 Mitglieder
News, Fakten und Wissenswertes zu meinen Büchern kann man hier finden. Ebenso werde ich euch immer wieder mal Leseproben zur Verfügung stellen, als Auszug und Vorgeschmack auf meine Bücher. Hierbei soll eine ganze Buchreihe entstehen, die in sich abgeschlossen sein werden und dennoch der Reihe nach gelesen werden sollten, um einen Überblick zu behalten. Da jedes Band nach Abschluss in den Verkauf gehen wird, gibt es keine Vorzeitige kostenlose Veröffentlichung. Zum Inhalt meiner Bücher: In der Welt herrscht Krieg, nachdem sich Engel den Menschen gezeigt haben. Seit zehn Jahren tobt er und hat nunr noch wenig von der einstigen, blühenden, Zivilisation zurückgelassen. Die Menschen stehen kurz vor ihrer Ausrottung. Sie haben sich verschanzt und kämpfen um ihr Überleben in einer Welt, die nun von höheren Mächten regiert wird. Neben den Engeln haben sich auch nach und nach all die anderen Wesen gezeigt, die die Menschheit so nur aus Märchen und Legenden kannte. Plötzlich gibt es mächtige Drachen am Himmel, bewegen sich Vampire in den Schatten und heulen Werwölfe den Vollmond an. Gruppierungen, Clans und Zirkel bilden sich, wie sie sie die Welt vorher nicht gekannt hatte. Vampir und Werwolf kämpfen Seite an Seite. Drachen bilden ganze Armeen. Hexen und Magier reichen sich die Hand. Rebellion macht sich in der Welt breit und findet ihren Ursprung in Bulgarien, wo sich die ersten solcher Gruppen erheben und gegen die Engel in eine Schlacht ziehen, die die ganze Welt erbeben lassen wird. Buch I → Sorrow: Ihre Augen sind mit endloser Leere angefüllt, ihr Gesicht nichts weiter als eine kalte Maske ohne jegliches Gefühl, dass sich darin spiegeln könnte. Sorrow ist ein Engel des Layos. Schon als Säugling zu ihm getragen, tat der Foltermeister der Engel alles, um sie nach seinen Vorstellungen zu formen. Gewalt und Folter waren dabei seine bevorzugten Methoden, sie in ihrem Leid ertrinken zu sehen, eine seiner größten Freuden. Heute, über vierhundert Jahre danach hat sie es geschafft zu entkommen, an der Seite von Rancor, einem Engelskrieger, der ebenso wie Sorrow in Layos Gefangenschaft aufwachsen musste. Beide kennen nicht mehr als Schmerz und Pein, der ihnen zugefügt wurde. Beide haben nie ein Gefühl von Schutz, Geborgenheit und Liebe spüren dürfen. Und trotzdem bricht all das über Sorrow zusammen, je länger ihre Flucht andauert und je mehr Zeit sie an der Seite des schweigsamen Mannes verbringt. Nur wie soll es ihnen gelingen die zarten Bande, die sie immer mehr zusammenschweißen, aufrecht zu erhalten, wenn die Welt, in die sie geflohen sind, aus Krieg besteht, den die Engel begonnen haben? Ein Krieg, der das Ende der Menschheit eingeläutet hat...
Keine weiteren Ergebnisse
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page