Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Gruppen „Politik“

Es wurden 9 Gruppen für den Suchbegriff „Politik“ gefunden.



Gruppen (9)


Subkultur, Gesellschaft, Politik
Subkultur, Gesellschaft, Politik
  • 1 Mitglied
Hier könnt ihr mit selbstgeschriebener Poesie, Lyrik, Prosa, Essays, Songtexten, Kurzgeschichten, Aufsätzen, Kommentaren, Stellungnahmen, Sachtexten, Manuskripten, mit ganzen Büchern Position zu aktuellen gesellschaftlichen Themen beziehen. Lasst uns hier eine Autorengruppe enstehen lassen, die nicht wegschaut und klar, individuell und künstlerisch ihre Meinung äußert. "Die Schrift ist eine effektive gewaltfreie Waffe"
Schluss mit Angela Merkel, Schluss mit desastroeser Politik
Schluss mit Angela Merkel, Schluss mit desastroeser Politik
  • 2 Mitglieder
In ihrer Eigenschaft als Bundeskanzlerin vermag man Angela Merkel inwischen ein opulentes Suendenregister nachzuweisen. Es ist derart desastroes geartet, dass es hoechste Zeit geworden ist, sie zum Ruecktritt aufzufordern. Den nationalen Schaden, den dieser Kohlzoegling inzwischen angerichtet hat, kann man nur als gigantisch bezeichnen. Zweck dieser Gruppe ist es, speziell zu diesem politischen Thema einschlaegige Texte zu verfassen und zu diskutieren. Es stellt sich hierbei auch die Frage, welche politische Parteien und Gruppierungen Angela Merkel im Rahmen von Koalitionen und Buendnissen bei der Schadensverursachung beigestanden haben und welche Konsequenzen sich hierbei fuer den muendig handelnden Buerger ergeben. Nichtmitglieder dürfen einstweilen Beiträge und Kommentare zum Gruppenthema mitverfassen. Soweit diese jedoch den Zweck verfolgen, Gruppenmitglieder oder Moderation persoenlich anzugreifen, werden sie natuerlich einer Loeschung unterzogen.
+ Sachbücher +
+ Sachbücher +
  • 2 Mitglieder
Hier möchte ich alle meine Publikationen vorstellen. In dieser Gruppe werden alle meine Veröffentlichungen präsentiert, vorgestellt und aufgelistet. Auch können diese hier bewertet und diskutiert werden. Es handelt sich hierbei um Sachbücher zu den Themen Politik, Geschichte und Gesellschaft! +++ Bitte nur konstruktive Kritik +++ Mit besten Grüßen
Dampfkessel
Dampfkessel
  • 38 Mitglieder
Das ärgert mich – das brennt mir auf der Seele – das finde ich wichtig … Wirtschaft, Politik, Literarisches und vieles mehr - hier darf diskutiert werden. Vieles will raus, stört jedoch Gruppen und Foren. Hier finden alle einen Platz, um zu sagen, was sie zu sagen haben, um kontrovers zu diskutieren, um Gedanken auszutauschen, um ohne Beschränkung Themen anzusprechen, die sie interessieren, einfach auch mal Quatsch zu schreiben und zu äußern, was ihnen nicht passt. Einzige Bedingung: Die Regeln des Anstandes müssen gewahrt werden. Wie im Forum soll es auch hier einen Neuanfang geben, das heißt: Niemand wird von vornherein ausgeschlossen. Beiträge, die die Regeln verletzen, werden gelöscht, aber nicht kommentarlos und ohne Begründung. Kritik ist auch an der Moderation erlaubt und wird, soweit es die Zeit zulässt, beantwortet. Im Sinne des Neuanfangs sind alle Mitglieder gebeten, die Aufwärmung und Fortsetzung alter Feindschaften zu vermeiden.
SATIRE *** Gruppe für Spötter, Spießer und Spaßpoeten
SATIRE *** Gruppe für Spötter, Spießer und Spaßpoeten
  • 134 Mitglieder
Satire ( σάτιρα ): Der Begriff „Satire“ läßt sich mit dem Leitwort SPOTTDICHTUNG abdecken. Die Deutschen kennen diese aus dem Fernsehen: Kabarett, Karneval und anderweitige kratzbürstige Features bis hin zum miserabel gearteten Klamauk. In dieser Satire-Gruppe erwartet man sich besseres, nämlich: Witzige POESIE und ebensolches ERZÄHLEN in Form von Büchern bis hin zum blanken Spott. Selbstverständlich soll hier ebensolches diskutiert und gewürdigt werden. Die Politik und das sonstige öffentliche Treiben in unserem Lande liefert dem Satiriker ununterbrochen die Munition für satirische Tiraden. Einige wenige Politiker im Parlament versuchen sich auch in Satire, was aber qualitativ schon sehr zu wünschen übrig läßt. Auch darüber sind wir uns im Klaren. Nicht zu vergessen: Die skurril gearteten Auswüchse des Internets! Der Dschauli (DD) Mehr Information über das Wesen der Satire erwünscht? Hier der Link: https://neueswort.de/satire/ ÜBRIGENS: Die Rechte am Gruppenfoto gehören PIXABAY.
Gruppe 17: ESEJ miesiąca / ESSAI du mois / ESSAY des Monats
Gruppe 17: ESEJ miesiąca / ESSAI du mois / ESSAY des Monats
  • 5 Mitglieder
Haben wir nicht immer schon gerne Aufsätze geschrieben? Am liebsten doch - ex tempore - in der Schule! NEIN - so nicht! Mit dem ESSAY des Monats kann ab dem SIEBZEHNTEN losgelegt werden. Dann nämlich wird den Mitgliedern dieser Gruppe das Aufsatzthema bekanntgegeben. Vom Lord (DD) - ebenso wie in der Wiersz-Poemgruppe. In der Kürze liegt wie immer die Würze, weshalb sich der Umfang eines Essays an der Spanne von 517 bis 1017 Wörtern ausrichten sollte (Gruppe 17!). Damit wird für diese Gruppe der ▶️ MINI-ESSAY zu ihrem Charaktermerkmal erkoren. Man kann sich von diesem SIEBZEHNTEN an auch Zeit lassen damit. Drei Wochen lang! Man kann also ganz - rieläkst - bleiben, weil hier kein Wettbewerb stattfindet und keiner etwas zu benoten hat. Also lautet das Gruppenmotto: AVANTI DILETTANTI ! Naprzód amatorzy ! Carry on you dabblers ! VORWÄRTS IHR DILETTANTEN ! Den Essay mit Satire und Zeitgeist würzen? - Kein Fehler! Stichworte: satirisch, Politik, politisch, Kultur, Philosophie, philosophisch, Feuilleton, Prosa, Aufsatz
BUG BookRix UmweltGruppe / Politische SchreibGruppe
BUG BookRix UmweltGruppe / Politische SchreibGruppe
  • 93 Mitglieder
Diese Gruppe befaßt sich mit Politik und Fragen zum Umweltschutz. Autoren und sonstige User mit Affinität zu Fragen der Tages- und Umweltpolitik können hier ihre Bücher zu politischen und ökologischen Themen einstellen. Bücher und Themen dieser Art können hier auch diskutiert werden. Eine solche Diskussion hat es in der bisherigen Vergangenheit dieser Gruppe nur sehr begrenzt gegeben. Zwar wurden im Rahmen eines BX-AutorenWettbewerbs schon mal Bücher zum Umweltschutz geschrieben, mit der Bekanntgabe der Sieger verflachte jedoch das Schreibinteresse an nachwievor brandaktuellen Umweltthemen. Durch die japanische Atomkatastrophe hat die ökologische Diskussion eine erneute Belebung erfahren. Aber auch diese verlor inzwischen ihre Aktualität.Das politische Interesse von BookRixUsern läßt sich in die Gesamtgesellschaft einordnen. Es ist unterdurchschnittlich geartet. Bücher zu politischen Themen werden vergleichsweise selten geschrieben. Unsere Politiker sind über das politsche Desinteresse der Bürger aber bestens informiert. Unsere parlamentarischen Vertreter wissen auch um deren politische Verweigerung, die nicht zuletzt in der Wahlbeteiligung zum Ausdruck kommt. Wir leben aber in einer repräsentativen Demokratie, die umso weniger wert ist, als sich der Bürger politisch verweigert. Das Aufgreifen politischer Fragen und deren Diskussion ist in einer Demokratie diesen Typs jedoch unerläßlich. Letztlich sollten die Ergebnisse solcher Diskussionen in Wahlergebnissen zum Ausdruck kommen. Diesem Wunschdenken könnte diese Gruppe gerecht werden. Die Diskussion sollte sich aber auch immer der Tatsache bewußt sein, das unsere diesbezüglichen Informationslieferanten, nämlich die Medien, vielfach interessengelenkt sind. Medien wie das Fernsehen und die Presse unterstehen in der Mehrzahl irgendwelchen Wirtschaftskonzernen, über deren Eignerinteressen viel zu wenig bekannt ist. Generell darf aber vermutet werden, daß sie sowohl als Lobbyisten auf unsere Politiker als auch mit Desinformation auf den Bürger einwirken.Diese Mitglieder dieser politischen Gruppe werden sich daher im Idealfall auch dieser sogearteten politischen Desinformation bewußt sein oder werden, darüber schreiben und diskutieren. Auf diesem Wege gelangen sie auch zur Beantwortung der Frage, weshalb sich unter Bookrix-Autoren bis heute nur sehr wenige mit politischen Fragen beschäftigen. Diese Gruppe wird zumindest eines erfolgreich bewerkstelligen können: Sie wird das politische Interesse oder Desinteresse von registrierten BookRixianern zum ausdruck bringen. Wenn hier also nichts passiert, dann weiß man um das Desinteresse. Ein solches, für sich betrachtet und erkannt, legitimiert bereits die Gründung dieser Gruppe. Um es provozierend auszudrücken: Es erfolgt hier also gegebenfalls eine Aufzeichnung politischer Hol- und Bringschulden von BookRixianern. Bringschulden werden also in dieser Gruppe durch Einstellen von Büchern und Beisteuerung von Beiträgen beglichen. Holschulden werden durch Klicks auf solche Bücher und Beiträge getilgt. Der einer solchen Verschuldung entgegenwirkende Imperativ ist deshalb nur folgendermaßen formulierbar:Holt euch die Politik auf Bookrix. Und: Bringt sie dorthin!Diese auch als POLITISCHES FORUM zu erachtende Schreibgruppe wartet nur darauf. Der DschauliDD / November 2011
Die Review-Schlampe(r)
Die Review-Schlampe(r)
  • 34 Mitglieder
Hallo ihr Lieben! Tretet nur ein und seid nicht schüchtern! Hier ist sie also, die (nicht) lange erwartete Gruppe für alle, die sich über Film, Musik und Bücher austauschen möchten und auch über ihre Bücher und ihre größsten Aufreger des Autorendaseins: Schreibblockaden; fehlendes Drama; fehlende Figurennamen; ein scheiß- Plot, den man nicht mehr ausbügeln möchte, weil er einem ans Herz gewachsen ist; der PC als Todbringer für unbedarfte Geschichten; die Lösch-Taste; die misslungene rituelle Erweckung der Kretivität usw... Selbsthilfe-Gruppen können gern zu diesen Themen eingerichtet werden, um betroffenen Autoren Hilfe zu bieten! Und am besten macht ihr das so: Kategorie: Titel des zu behandelnden Problems -also: -Aufreger der Woche: Schreibblockade -Schreibtipps: (interessante Tipps von Autoren für Autoren) -Geplauder: (also sowas wie ...wieso ist Schnee eigentlich nicht grün?) -Film ab: (für Serien und Filme) -Ohren auf: (Alben und Singles) -Buch: (für Bücher die ihr nicht auf bx findet) -Buch Bx : (alle Bücher die ihr gern von bx vorstellen möchtet auch eure eigenen) -Interview: ( führt doch mal ein Interview mit jemandem von BX, eurer Oma etc.) Bei allem gilt: seid kritisch, seid neugierig, seid höflich- aber seid niemals langweilig! Außerdem gilz hier wie in jeder guten Gesellschaft: es wird nicht über Politik, Religion und sexuelle Orientierung diskutiert und natürlich sind wir alle höflich zu einander, auch wenn wir uns gerade vor Wut die Zähne an unserer Tastatur ausbeißen:D Und zum Schluss die Evolution: Der ins- Buch-Schieler --- der letzte-Seiten-Leser --- der Schwarzleser (wenigstens lesen sie) ---der Herzchengeber (es regt sich etwas) --- der Schreib-weiter- Kommentator --- der Kritiker--- der gute Kritiker--- die REVIEW-SCHLAMPE(R) Liebe Grüße Eure Shatiel P.S.: Das Bild ist aus einem der Walter Moers Romane geluchst und stellt ein paar Lindwürmer dar, die Party machen, und gehört nicht mir
Die Gruppe
Die Gruppe "LifeStyle" - und damit natürlich die Gruppe für Fragen des Zeitgeistes
  • 120 Mitglieder
Brauchen Nichtraucher bei Bookrix ihre eigene Gruppe? Nein! Sie brauchen eine Gruppe wie diese, in welcher sie sich mit Rauchern auseinandersetzen. Und Raucher können sich in dieser Gruppe ebenfalls satirisch verarzten lassen. Jawohl, diese Gruppe erhebt den Anspruch auch den Liebhabern der Satire unter den BookRix-Autoren gerecht zu werden. Wer sich als Autor mit dem Zeitgeist kritisch-literarisch auseinanderzusetzen vermag, besitzt nunmal satirische Kompetenz. Literarische und typischerweise unter Kurzgeschichten oder Poesie einzureihende Texte bei Bookrix zu verfassen: Zählt das schon zum gehobenen Lebensstil? Oder katapultieren wir uns hierdurch vielmehr zum modernen Prekariat? Diskriminieren wir uns in der hudligen Art, wie es nun mal geschieht, hierdurch selbst? Diese Gruppe wurde anläßlich eines BookrixWettbewerbes zum Weltnichtrauchertag vom Dschauli begründet. Und da der Kerl gerne provoziert, gab er ihr den Namen: Raucher rauchen und sie leiden, weil so manche sie halt meiden. - Nichtraucher natürlich!;Das kam nicht bei allen Rauchern gleich gut an. Raucher von Welt sind dennoch dieser Gruppe beigetreten und haben ihr die Treue gehalten und profilierten sich wie eine gewisse Regina zuletzt mit einem filterlosen; (sprich: ungeschminkten) Beitrag der folgenden Sorte: Ich steck mir mal ne Zigarette an. Dunhill - man wird ja wohl noch grandios scheitern können.Nein, vom Sterben rede ich nicht. Eure abgenutzten Wirbelsäulen möchte ich übrigens auch nicht sehen. Ich meine, das kommt davon, weil ihr stur rumhockt und nachdenkt, wem ihr es in die Schuhe schieben könnt, dass ihr einfach alt werdet?! Als Nichtraucher macht es einfach Sinn, den Rauchern alle Weltuntergangsphilosophien anzudichten. Ich verstehe euch - man nennt das auch tolerant;....das würde für mich persönlich zu weit gehen, weil ich mich über euch amüsiere.Ihr Nichtraucher habt einfach nur entschieden, anders zu sterben, als Raucher.Das gibt euch Sicherheit. Na, so über einen Zeitraum von 5-10 Jahren, in dem ihr weiter lebt, so jämmerlich, wie zuvor. LIFESTYLE subsumiert aber deutlich mehr als bloß diese Diskussion. Schon das Wort ist ein Thema für sich, signalisiert eine weitere Krankheit, das dem zeitkranken Anglizismus gehuldigte Gefröne unserer Tage, was uns gut und gerne zu einer literarischen Antwort beflügeln möge. Denn nicht Lebensstil wird uns von den geldgierigen Trendsettern abverlangt, sondern eben auch noch ganz andere anglizistische Begrifflichkeiten: Die Fitnes und die Wellness-Denke sowie moderne Trends wie sie der Tourismus aber auch das Internet herausgebildet haben. Stichwort: Reise, reisen. ÜBRIGENS: Die Rechte am Gruppenfoto gehören PIXABAY. Also schreiben wir mal schön und halten wir uns an einen gehobeneren Trend bei Bookrix: Nicht nur Bücher posten, um schwarze Herzen zu erbetteln, sondern: Das eigene Buch in der Gruppe deskriptiv präsentieren und das andere Buch kommentierend reflektieren. Nennen wir es ruhig etwas hochtrabend Literaturkritik, was hier auch noch stattfinden darf. Wer hier also sein Buch zu unseren vielseitigen Themenkreisen postet, sollte sich nicht gleich wieder opportunistisch verflüchtigen, sondern sollte vielmehr für diese Gruppe diskursiv und kommunikativ einstehen. Ob das bei Bookrix jemals zu erreichen sein wird? Eine Zeitgeistgruppe kümmert sich natürlich auch um unsere Politik (politics, politica, politique) und (nicht nur) um unser Politiker (Politicians).
Keine weiteren Ergebnisse
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page