Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Liebe Enya

Das ist ein ganzes Kaleidoskop an Gefühlen, die sich in Deinem Innersten abspielten!
Du kannst alles so wunderbar erzählen und ich bin gespannt. Vielleicht schreibe ich erst beim letzten Teil dann alles dazu, mal sehen. Auf jeden Fall bist Du eine großartige Schriftstellerin!! LG. M.Editha

Wichtiger Beitrag
hammerin

Du hast eine sehr persönliche Reihe begonnen. Dein Schreibstil und Deine Geschichte hat mich schon in der ersten Folge gefangen genommen. Ich werde mich nach nach durch alle Folgen durchlesen.
Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

und bewerte dann

Wichtiger Beitrag
anarosa

Deine neue Reihe habe ich gestern Abend angefangen zu lesen, und danach drängten sich viele Gedanken mir auf.
Wahrscheinlich kann niemand sich das Gefühl vorstellen, keinen Vater zu haben, vom Vater verlassen zu sein, wenn derjenige es selbst nicht erlebt hat. Und doch hast Du es so intensiv beschrieben, dass ich mich nachher fragte – wie wäre es, wenn mein Vater aus der Arbeitsarmee nicht mehr zurück käme, wenn er, zum... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
gaschu

das muss hart sein.
Diese Reihe von dir ist sehr persönlich und trotzdem hast du es in deinen wunderbaren Schreibstil verpacken können, der einen gefangen nimmt, bin schon gespannt, wie es weiter gehen wird...
VG, Gabi.

Wichtiger Beitrag
anneschreibt

die man atemlos verschlingt. wie tragisch diese süchte für alle sind, sowohl den kranken als auch seine familie.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Menschen sind so verschieden wie die Blätter an einem Baum.Sie sehen gleich aus ,nur schaut man genau hin, so ist doch jedes anders.

Wichtiger Beitrag
nibiru

vorstellbar ist, hast Du durch Deine intensive Sprache vorstellbar gemacht. Die schmerzlichen Risse, die ein Kinderherz durch solche Umstände erleidet, sind tragisch. Nicht nur, dass der Vater fehlt, seine Zuwendung, seine Liebe - nein, auch das Leiden der Mutter prägt sich tief in das junge Leben ein. Der Verstand ringt ewig um Begreifen und Verstehen. Das sind Weichen, die das gesamte Leben beeinflussen werden.

Ich bin tief... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Rita

ich finde, Du hast völlig normal empfunden. Auch, dass Du Deinen Erzeuger nicht Vater nennst, sondern nur seinen Vornamen benutzt. Du hast jedes Recht dazu.

Herzlicher Gruß,

Rita

Wichtiger Beitrag
sissi136

nun endlich wird Enya ihn kennenlernen.
Jenen Mann, der die kleine Familie sehr nahe an den finanziellen Abgrund brachte, dem das eigene Leben und seine vermeintliche Freiheit mehr bedeutet hat als Frau und Kind.
Wie sehr seine Spielsucht die Familie in Bedrängnis brachte, war ihm wohl nie bewusst. Wie sehr das Kind unter dem Verlust des Vaters leiden würde, wohl auch nicht.

Süchtige Menschen sind krank.
Mein Mitgefühl hält... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen