Wichtiger Beitrag
helgas.

habe ich gelesen und bin Deiner Meinung.

Und doch sehe ich die Dinge anders, zumindest, was meine Erfahrungen anbelangt.
Du reklamierst, dass viel Jugendliche verroht sind etc., weil sie in die Obhut fremder Hände gegeben wurden. Das ist m. Meinung nach nicht die wirkliche Ursache. Ich denke, um sie hat sich gar niemand gekümmert, weder die Eltern noch "fremde Leute".
Aber das wollte ich nicht sagen. Verdient der Mann genug,... mehr anzeigen

1 Kommentar
spottdrossel

Hallo Helga, das war auch absolut nicht meine Absicht, andere zu verteufeln.
Du sagst es treffend, es sind Kinder um die sich garnicht gekümmert wurde, die so ... sind. Natürlich gibt es auch Kinder, die überbehütet aufgewachsen sind, und die trotzdem kriminell wurden. Das kann... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
betakas

Ich wünsche mir eine Welt, in der keiner seine Lebensweise rechtfertigen muss, aber das scheint unrealistisch zu sein.

Wichtiger Beitrag
robustus

Kinder sind das beste, was das Leben zu bieten hat. Und der Job einer gestressten Hausfrau und Mutter ist vergleichbar mit dem eines Managers.

Wichtiger Beitrag
spottdrossel

Ja, habe mich trotz meines schweren "Kümmersyndroms" ganz wohl gefühlt. Heute kümmere ich mich ein bissle um mich selbst. Darf ich ja - oder?
LG spottdrossel - renate

Wichtiger Beitrag
Geli

eine tolle Geschichte, die mich beeindruckt hat Danke dafür Gruss Geli

Wichtiger Beitrag
Martina Köhler

Genau, was den einen glücklich macht, muss noch lange nicht den anderen glücklich machen. Tolleranz und jedem das seine. LG Nooshin

Wichtiger Beitrag
gittarina

ich musste erst mal herzhaft lachen und kann nur sagen, Du hast trotz Deiner schweren psychischen Erkrankung am "Kümmersyndrom" :-) das Beste gemacht, was Du tun konntest: Deinen Kindern eine behütete und liebevolle Heimat zu geben. Ich finde das ganz toll!
Natürlich kann das nicht jede Frau, wenn sie arbeiten muss oder auch will, ich will da nicht richten oder werten.
Sei stolz auf Deine angebliche "Bequemlichkeit" - Gitta schmunzelt noch immer

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

sind ganz bestimmt kein Zuckerschlecken. Für meine Mutter war es schwere Arbeit mit viel Verantwortung, Aufopferung und das ganze mit niedrigen Arbeiten, wie Waschen, Bügeln und und. Darüber hinaus sich ständig Sorgen machen, Streitigkeiten schlichten und Liebe und Geborgenheit zu schenken. Mehr Pflichten und Einsatz fordert auch kein Chef im Beruf.

Wichtiger Beitrag
thehappiestgirl

auch viele Jahre nur gejobbt wegen der Jungs und die Karriere ist auf der Strecke geblieben.
Ich jedoch, bin zufrieden. Meine Söhne wissen, dass dass sie das sie verstanden, umsorgt und geliebt sind. Wer sich für Kinder entscheidet, der muss wissen, dass Karriere und Kinder nicht möglich sind, ohne dass eins davon auf der Strecke bleibt. Man selber bleibt eh auf der Strecke, weil man nie mit sich zufrieden ist. Weder als Mutter noch im Job.

Wichtiger Beitrag
genoveva

"faules Heimchen am Herd"! Wer drei Kinder bekommt und ihnen eine solch liebevolle, mit keinem Geld zu ersetzende Kindheit bietet, dem gebührt höchste Anerkennung!
Wir sind mittlerweile tatsächlich auf einem Weg, unser Land aussterben zu lassen.
Mich erfasst, beim Blick auf die Zukunft meiner drei Enkelkinder, Grausen.
Wer sich hier mit offenen Augen umsieht, kann nur feststellen, dass es leider längst nicht genug Frauen sind,... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen