44 Kommentare
sandwich

So voll Liebe,

so viel du ...

Mein Herz,
es ist so voll,
so voll von dir.

Das mit der Liebe
und das mit dir
tut so gut.

Meine Seele,
sie ist so voll,
so voll Leben.

Das mit der Liebe
und das mir dir
tut so gut.

(Sandwich)

sandwich

Kleeblatt

Kleeblatt
des Glücks
gepflückte
Hoffnung.

Ein kleines
bisschen Glück,
irgendwo

auf der Welt
fängt der Weg
zum Himmel an.

Ein bisschen
Seligkeit,
irgendwo

auf der Welt
fängt der Weg
zum Himmel an.

So oft die
Sehnsucht
ruft, fängt
das Träumen
an.

Einmal
dem
Glück
nah
sein.

(Sandwich)

sandwich

Wenn die Sonne streichelt den Schnee

Weit übers Land sieht man den heute,
wenn die Sonne den Schnee kitzelt,
und der Himmel, fast greifbar nah, als
ob man ihn berühren könnte, es ist so
ein Gefühl als wäre wir nur für uns so
allein, im Seelenglück.

Weit übers Land sieht man den heute,
... mehr anzeigen

sandwich

Du fühlst dich frei im Alleingang
in deine Seele lässt du keinen
sehen. Deine Welt in Schatten und
Licht, dein Zuhause ist alles für
dich. Jeden Abend knipst der Himmel
ein Licht an, die Sterne streifen
deine Wünsche in deiner Eigenen
kleinen Welt, die Angst, vor dem
allein sein.... mehr anzeigen

sandwich

Bin der Narr meiner Selbst

Bin der Narr meiner Selbst, in der Stille
erwacht es, mein Ich. Im milden Himmel
blinken Tausende Sterne. Fällt auch die
Träne so leise in tausend Scherben liegt
das Herz das Feuer brennt in mir, es
lodert das Blut, es kocht der Atem, so
saß allein ich... mehr anzeigen

sandwich

Mit den Wolken schaukeln

Sieh die Engel, sieh ihre Freude, dort auf
Himmelsauen tanzend. Sieh die Engel sie
winken uns zu von den Himmelshöhen.
Sag meine Seele, willst du schaukeln, so
dann gebe ich dir Schwung, siehst du die
Wolken schwanken, die Zeit fliegt dahin.

Sieh die Engel,... mehr anzeigen

sandwich

Die Zeit ist kein Wunder

Sie wird uns gestellt

Die Zeit ist kein Wunder sie wird
gestellt das Leben auf der Welt
wird weitergehen, weil man sie
nicht zurückdrehen kann.

Da sitze ich hier auf dem Dach
hab den letzten Traum verpasst
das eine Bild von dir, das übrig
blieb muss reichen... mehr anzeigen

sandwich

Besessen

I.

Wer will schon verstehen und kann vergessen
im tiefsten Seelengrund blutet ewig die Wunde
das Herz, das deine Liebe hat, besessen dich
Vergessen, treu hast du dies Herz geliebt
dachtest, dass es nur das eine für dich gibt.

Worte verfehlen wo Gefühle sich Quälen
selbst... mehr anzeigen

sandwich

Seelenwärme

Betrachtend dein Bild,
ein Sturm der Liebe
die streichelnde Hand
ein küssender Mund
so liebende Worte,
die Seele umarmend.

Betrachtend dein Bild,
ein Sturm der Liebe
die strahlenden Augen
ein engelhaftes Antlitz
so sehnende Blicke,
die Seele umarmend.

Betrachtend dein Bild,... mehr anzeigen

sandwich

Seelengerecht

Des Menschen Seele vom Himmel kommt
sie zum Himmel steigt sie wieder, ewig
wechselnd die Hüllen. Dunkle Schatten
rechts dunkle Schatten links. Immer so
fort in der gerechten Mitte, denn sonst
wirst du in die Irre laufen. Und richte
dich nach der Sonne Stand, auch wenn
... mehr anzeigen

sandwich

Poesie im Fall

Ein Glas im Fall

nur kurz

ist die Qual

doch Scherben viel

an der Zahl.

Eine Seele in Qual

zu lang

ist der Fall.

Ein Glas im Fall

nur kurz

ist der Aufprall.

Ein Herz im Aufprall

nur kurz

ist der Fall.

Wenn Scherben Glück bringen

warum muss die Seele um

Luft ringen droht

das Herz... mehr anzeigen

sandwich

Und immer wenn ich träume ...

Und immer wenn ich träume, fliegst
du durch den Raum, eine Gestalt so
liebreizend, dich gab der Himmel,
Selige milde in deinen Blicken, wie
in der Nacht die Sterne am Himmel
hütet der Mond, so bist du bei mir in
meinen Herzgedanken.

Und immer wenn ich... mehr anzeigen

sandwich

Vernunft oder Versuchung?

Ein Sein kann es werden
mit dem Gedanken im
Worten und Blicken
zu füllen den Funken
zu spüren, Liebe, ist
es das, Wunsch und
Traum oder nur Wille.

Ein Gedanke im Raum
Wunsch oder Traum
ein Gedanke im Flug
Wahr oder Betrug.

Ein Wort im Raum
Wunsch oder Traum
ein Wort... mehr anzeigen

sandwich

Gute alte Zeit

Die Zeit war grau und alt und
das Vergehen fiel ihr schwer,
Gleichgültigkeit überall, die Welt
zur ihrer Qual in die Langeweile,
über Land und Meer.

Die Zeit war grau und alt und
das Vergehen fiel ihr schwer,
Nimmer mehr überall, die Welt
zur ihrer Qual in der... mehr anzeigen

sandwich

Auf dem Weg der Gelassenheit glänzt
die Hoffnung im Licht durch die Seelen
Kraft und festen Mut wird der Schmerz
entkräftet. Der weise Glaube fühlt sich
gut an. Den Himmel auf Erden und die
eine stille Welt. Mein Engel, mein leben
und mein Licht. Ist dein Herz frei, lass
es zu mir... mehr anzeigen

sandwich

Worin bewahre ich unsere Verliebtheit auf

Worin soll ich aufbewahren die Momente
des Gleichklangs unserer Seelen bevor
die Zweisamkeit zerschließen in den
Mühlen des Alltags Einsamkeit mitten
unter Menschen die Begleiter über
Jahre und doch nicht näher als ein
grüßen zum Morgen... mehr anzeigen