7 Kommentare
kayla11.1

Also meine weiblichen Hauptfiguren sind immer selbstständig und als ich (damit der männliche Prota nicht immer gleich ist) mal einen weniger netten Zeitgenossen eingebaut habe kam das nicht wirklich gut an (war in der ganzen Reihe der einzige Roman, der ewig keine Rezi bekommen... mehr anzeigen

nadinerouxbooks

Ich muss sagen, dass mir bisher auch nicht aufgefallen ist, dass es in Romanen zur Zeit von schwachen Frauen und starken Männern wimmelt. Jenseits des Genres Bad-Boy-Romance zumindest nicht.
Es ist eher so, dass auch historische Romane fast immer von starken Frauen und Männern... mehr anzeigen

kayla11.1

Kommt vermutlich auf das Klischee an und zu viel Realismus ist auch nicht gut. Um beim Liebesroman zu bleiben, welche Frau möchte schon gern von einem Kerl lesen, der lieber Sport kuckt, als ihr Liebesbriefe zu schreiben? :)
Ich denke welche Protagonisten wir bevorzugen hängt von... mehr anzeigen

MarcLelky

Wenn ich mich umsehe, sehe ich immer gleich aufgemachte Bücher, die eben den Markt bedienen. Auch in diversen Sub-Genres, die nicht wirklich allgemeiner Mainstream sind und aus der Fanfiction-Ecke stammen.

Obwohl, auch Sci-Fi-Romane unter weiblichen und Liebesromane unter... mehr anzeigen