12 Kommentare
EINsamer wANDERER

Man könnte statt des Namens einfach die Rolle bzw. den Status, Titel was auch immer benutzen.
Wie etwa, wenn der Sprecher gerade in der gesamten Szene Trübsal bläst ihn als "Trauerkloß" bezeichnen oder man benutzt Titel wie etwa Privatdetektiv, König etc.
Oder aber man benutzt... mehr anzeigen

Helene Elis

Gib Deinem Prota eine Eigenart, einen Sprachductus und Deiner Sprache Variation.
Bsp:
"Es ist spät geworden", sagte Ernst.
Berta sagte: "Es ist erst vier."
Ernst schüttelte den Kopf: "Trotzdem ist es spät."
Berta kam in Schwung, als sie antwortete: "So das eine Antwort auf meine... mehr anzeigen

Helene Elis

PS: Ups, viele Lapsi: Sorry für die üble Rechtschreibung! ;)

Pedro

Ich finde, das wir schon einen guten Start gefunden haben.
Hervorragende Vorschläge. Auf was ich eingehen wollte war: Die Protas an diesen Satzstellen nicht zu oft einzusetzen, aber ausgeschmückt sollte das schon gehen.
Klar, der Leser sollte schon noch den Überblick haben, wer,... mehr anzeigen

Kooky Rooster

Bei Dialogen ist wohl die einprägsame Sprache eines Protagonisten ein Kunstgriff – wenn der Leser ihn also bereits an der Syntax seiner Sätze identifizieren kann und damit weder ein Inquit noch eine Handlungseinleitung nötig ist.

Grundsätzlich bin ich dafür, den Namen eines... mehr anzeigen

Helene Elis

Och Männo, was haben nur alle mit den Adjektiven: Ich finde sie großartig! Machen den Satz bunt! Ich lese das in letzter Zeit so oft, ou, die Adjektive, schlimm! Warum nur, Kooky, warum? *Nein ich will es gar nicht hören*

Pedro

Ich werde in meinem aktuellem "Werk" mal sehen, an welcher Stelle ich den Prota von seiner Startposition nehmen kann.
Ricarda sagte ... ging ... begannn ....... was weiss ich was noch alles (oder alles noch) und nicht nur Ricarda.
Ich stelle es mir ebenfalls bildlich vor, dann... mehr anzeigen

Kooky Rooster

@ Helene
Ich erkläre es trotzdem. ;)
Es geht nicht darum, sie "überhaupt" zu benutzen, sondern sie in manchen Fällen erst einzufügen, obgleich sie ursprünglich nicht nötig waren, nur um den Prota von der ersten Stelle wegzugriegen. Mit der Lösung bin ich mehr als unzufrieden, mir... mehr anzeigen

Andreas BookRix-Administrator

Wahrscheinlich ist der beste Rat dieser:
Es braucht immer Abwechslung im Text. Wenn mehrere Sätze hintereinander gleich aufgebaut sind, klingt das öde.
Für Protagonisten gilt: Mal der Name, mal ein alternatives Substantiv, mal ein Personalpronomen...
Pedro, konzentriere Dich nicht... mehr anzeigen