70 Kommentare | Ältere Kommentare anzeigen
Helene Elis

Ich nutze Open Office, hatte da noch nie "Gedächtnislücken". Man hat mir Papyrus empfohlen, es sei deutlich besser für Autoren. Mehr kann ich da leider nicht zu sagen. :)

Pedro

Na ja, das MS Word macht das auch. Wenn man mal vergisst vor dem Ausschalten des PC die Datei zu speichern, dann bestimmt den Teil den das automatische (nach Zeit in Min. eingestellte) Speichern das macht, aber das weiß ich nicht so genau, aber es ist wirklich der letzte Stand... mehr anzeigen

Pedro

Papyrus scheint mir ein Textprogramm zu sein, das mit Duden Korrektor (den es als Software nicht mehr gibt) verbunden ist. Wie die Schreibstilprüfung abläuft weiß ich nicht, aber da gibt es auch etwas online.

http://www.stilversprechend.de/bericht.html

Also werde ich mir das oO... mehr anzeigen

Stefan

Es gibt da eine nette Webseite, vielleicht nicht 100% der Situation angemessen, aber immerhin: https://www.blablameter.de heisst die Seite.
Helenes Text hat dabei (ich habe ihn mal einfach laufen lassen, Helene) sehr gut abgeschnitten: "Bullshit-Index : 0.06
Ihr Text zeigt keine... mehr anzeigen

Helene Elis

Bullshit-Index, ich werf mich wech!

Stefan

Schmeiss Dich wech, aber so, dass Du Dich hinterher wieder findest! Sonst musst Du Dich NEU er-finden...

Helene Elis

Das probiere ich täglich ... meinje! Manchmal habe ich bloß nach dem Puzzeln das Gefühl, teleportiert worden zu sein. :D
Wie dem auch sei, mich würde der Bullshit-Index, Kurz Busi, von Goethe oder Storm interessieren! :D

Helene Elis

PS: Haha, Der Beginn von "Homo Faber" hat 0,07.

Pedro

Ich komme auch auf diesen Wert, das bei zwei Texten.
Das hier ist auch interessant:

https://www.schreiblabor.com/textlabor/filler/

Mit der Auflistung der Worte (links neben dem Ausgabefeld) und rot markierten und umklammerten Worten im Textfeld.

Simon_Zero

Wofür spricht das jetzt, den guten Geschmack des Busi oder die Erzählkunst von Max Frisch?

Helene Elis

Der Max Frisch konnte in meinen Augen Triebtäter in den Schlaf schreiben. Aber ist nur meine Meinung. ;)

Simon_Zero

Ich habe mal einen eben verfassten Opener zu einer Geschichte von mir durchlaufen lassen, Ergebnis:
Sie stieg im achten Stock zu und wenn ihr nicht gleich, nachdem sich die Fahrstuhltüren mit diesem leisen „Pling“ geschlossen hatten, der eine Ordner aus dem Arm geglitten wäre,... mehr anzeigen

Pedro

Diese Onlinetester sind ... (schreibe ich hier nicht)

Mein Satz vor dem Test:

„Pedro, das Abendessen ist fertig. Ich rufe dich schon zum zweiten Mal."

Nach dem Test: (Füllworte in Klammern)

„Pedro, das Abendessen ist fertig. Ich rufe dich (schon) zum zweiten (Mal)."

Resultat nach... mehr anzeigen

Helene Elis

Und zum dritten - Essen verkauft! :D

Pedro

Du sagst es :)

Stefan

Langsam, schreiben wir hier ueber das Blabla-Meter oder das Schreiblabor?
Auf jeden Fall sollte man solche Programme nicht total ernst nehmen, das vertragen die Programme auch nicht, denn so sind sie auch nicht angelegt. Es geht nur darum, mit Hilfe solcher Tools Tendenzen... mehr anzeigen

Simon_Zero

Vielen Dank Stefan. Die eigentliche Frage von Helene war, ob die Füllwörter tatsächlich einen Text nur aufplustern oder ob sie nicht Teil des Stils eines Autors sind und damit eine erzählerische Funktion haben, die der speziellen Ausdrucksweise entspricht. Die Entscheidung, ob... mehr anzeigen

Stefan

Haben wir...

Stefan

Also ob Fuellwoerter Stil oder Masche sind, das laesst sich doch nur m konkreten Fall entscheiden. Ich denke, es gibt eine Reihe von Autoren, die mit Fuellwoertern ihren Text kuenstlich aufblasen, damit sie hinterher einen hoeheren Preis rechtfertigen koennen. Andererseits... mehr anzeigen

Helene Elis

Ich liebe unsere Füllwörter. Nach allem, was ich weiß, gibt es im Deutschen besonders viele davon. :)
Mich interessiert, was homo.nemetiensis meinte, das habe ich nicht verstanden:
"grammatische Kategorien, die es im Deutschen nicht gibt": Was ist damit gemeint? mir fällt spontan... mehr anzeigen

Pedro

Reines Fachchinesisch, aber ich habe das hier "ausgegraben". Vermutlich ist da was brauchbares zu finden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Grammatische_Kategorie

Du kannst es mal studieren, aber für den Durst ist Glühwein besser :)

Kooky Rooster

Programme wie hier vorgestellt so unreflektiert übernehmen ist wie mit einem Hammer ohne Nuancen und Rücksicht auf einen Nagel zu hauen, um ein Bild aufzuhängen. Er dann ganz drin, das Bild nicht mehr aufzuhängen, aber der Hammer ist Schuld, nicht der, der damit nicht umgehen... mehr anzeigen

Helene Elis

Kann ich alles unterschreiben. :) Neugierig machen solche Programme schon. Mir ist nur wichtig, dass Anfänger nicht meinen, Programme seien das zweite oder das autorische Ich, das mir einflüstert, wie es zum Bestseller geht; und noch viel wichtiger ist es mir zu sagen:... mehr anzeigen

Simon_Zero

Professor? Verstanden? Also ich nicht.

Andreas BookRix-Administrator

@ Helene

Mit dem Ablativ bist Du schon mal auf der richtigen Spur. Den gibt es im Lateinischen als Kasus, im Deutschen als Kombi aus Präposition und Dativ (meistens).
Mit Adverbien macht mag dagegen bestimmte andere Kategorien verständlich, z.B. durativen Aspekt beim Verbum.
Im... mehr anzeigen