73 Kommentare | Ältere Kommentare anzeigen
musicisfun

Der Feuerwehrmann starrte uns an und mir fiel erst jetzt auf, dass wir alle mehr oder weniger nackt waren.

ffkhmanganime

Ich räusperte mich und zog mir sofort meine Hose wieder an. Man, war das peinlich!

musicisfun

"Verstehe. Es gab also gar keinen Notfall!", sagte er ginsend.

ffkhmanganime

"Allerdings nicht."

musicisfun

"Nein, aber sie können gerne mitfahren, wenn sie wollen!", sagte Renate.

ffkhmanganime

Das war doch jetzt nicht ihr ernst, oder?
Ich schluckte etwas. Sie wollten doch nicht... oder?

musicisfun

Der Feuerwehrmann grinst: "Warum eigentlich nicht? Ich hab jetzt eh Dienstschluss."

ffkhmanganime

Somit schloss sich der Fahrstuhl wieder und ich konnte meine Hose wieder runterlassen.

musicisfun

Sofort fiel Renate wieder über mich her. Die blonde öffnete dem Feuerwehrmann inzwischen die Hose.

ffkhmanganime

Irgendwie machte mich diese SItuation nur noch geiler.

musicisfun

Ich zog Renate zu mir hoch und knöpfte ihre Bluse auf.

monikaweier

riss mir das Shirt vom Leibe

musicisfun

Der Feuerwehrmann war inzwischen dabei der Blonden die Hose auszuziehen.

monikaweier

Uniform von ihn herunter zubekommen

musicisfun

Das war scheinbar gar nicht so einfach, da der Feuerwehrmann sich schon an sie drängte.

monikaweier

Not macht eben erfinderisch

musicisfun

Renate lenkte meine Aufmerksamkeit wieder auf sich.

monikaweier

Fingern machte sie sich an meiner Hose zu schaffen

musicisfun

Ich half ihr mir die Hose auszuziehen.

monikaweier

dachte ich was für ein erster Arbeitstag

musicisfun

Diesen Tag würde ich nie mehr vergessen!

monikaweier

Tag für Tag weiter geht könnte ich mich mit 40 berenten lassen dachte ich

ffkhmanganime

Aber ich freute mich innerlich drauf.

monikaweier

man soll sehen dass man Job und Hobby unter einen Hut bekommt,dass ist mir wahrhaftig gelungen

ffkhmanganime

Das bedeutete, dass es der perfekte Job für mich war.