Cover


Das, was aus dem Tunnel kommt


Der Tunnel liegt vor mir, schwarz und dunkel.
Er scheint zu atmen. Warme abgestandene Luft
streift pulsierend mein Gesicht. Der Luftzug wird stärker. Meine Haare spielen mit ihm, lassen sich liebkosen und tanzen mit ihm.
Undefinierbare Geräusche befreien sich aus der Dunkelheit des Tunnels. Sie kratzen an meinem Trommelfell. Ich warte darauf, dass etwas aus der Dunkelheit kommt.
Die Geräusche werden lauter und formen sich zu einem
Rumpeln, Poltern und schrillem Quietschen,
immer lauter.
Jetzt kann ich etwas sehen. ...
Es sieht aus wie zwei gelbe starre böse Augen.
Es kommt sehr schnell auf mich zu.
Es kommt. ...
Endlich, ...
die U-Bahn.


In Leder


Geküsst habe ich sie noch nicht. Aber vorhin habe ich sie berührt, sanft gestreichelt, ihren Duft eingesogen, ihn inhaliert wie eine Droge. Wie gut sie doch riecht, ... wie weich und zugleich fest sie doch ist und wie gut sie aussieht. Bezaubernd und elegant steht sie da in ihrem tiefschwarzen enganliegenden Leder. Oh diese Form, oh diese Rundungen und diese Wölbungen. Am liebsten würde ich mich raufstürzen. Ich kann meinen Blick kaum noch abwenden. Um ganz ehrlich zu sein, ich möchte es auch nicht. Heute Nacht werde ich endlich zum ersten Mal mit ihr schlafen, ... mit ihr, meiner geliebten neuen Couch.


Paris

"Paris, die Stadt der Mode, die Stadt der Kunst, aber vor allem, ... die Stadt der Liebe." sagte sie und sah mich an mit einem Blick, der mich innerlich erhitzte. Nicht dass es schon ihre langen Beine getan hätten, die in einem sehr kurzen Minirock mündeten, ihre wundervollen Brüste, die den engen Pullover zu sprengen versuchten und das Pappschild mit der Aufschrift "Paris" darunter etwas beschatteten, oder ihr wunderschönes Engelsgesicht.
Verlegen versuchte ich abzulenken. "Ich hätte schon Lust mit nach Frankreich, ... aber ich kann doch gar kein Französisch!" "Oh, das bringe ich dir schon bei. ... Wie Lecken geht, weißt du?"


Impressum

Copyright Texte: Raimund J. Höltich
Copyright Bildmaterialien: Raimund J. Höltich
Tag der Veröffentlichung: 05.02.2010

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /