Cover

Auf die schönste Jahreszeit,
man sich ganz besonders freut,
die Sonne nun vom Himmel brennt,
diese Zeit man Sommer nennt!
Die Hitze überall nun steht,
selten mal ein Lüftchen weht,
vom Sonnenschein wir eingehüllt,
der Badesee ist überfüllt!
Eisverkäufer kann man sehen,
sie an jeder Ecke stehen,
denn in dieser heißen Glut,
tut es jedem richtig gut!
Diese Zeit ist wunderschön,
die Tage nie zu Ende gehn,
es bleibt warm bis in die Nacht,
der Sommer richtig freude macht!

Nun kommt der Herbst mit seinen Stürmen,
wo Wellen meterhoch sich türmen,
splitternackt nun ist der Wald,
und es wird auch langsam kalt!
Ja es regnet auch sehr oft,
jeder auf besseres Wetter hofft,
Regenschirme uns nun schützen,
überall sind tiefe Pfützen!
Auf den Straßen wird es glatt,
denn schon jedes kleine Blatt,
kann werden schon zur Rutschpartie,
ja im Herbst weiß man das nie!
Auch es zeitig nun schon dunkelt,
früh der Sternenhimmel funkelt,
und man spürt,es ist die Zeit,
der Winter ist nun nicht mehr weit!

Jetzt ist er da,mit Frost und Schnee,
ein jedem tun die Finger weh,
kalte Nasen,kalte Ohren,
die Füße sind fast abgefroren!
Draußen ist es eisig kalt,
spiegelglatt ist der Asphalt,
Schlitterbahnen auf dem Weg,
hier und dort ein Schneemann steht!
Der See sieht wie ein Spiegel aus,
und man holt die Schlittschuh raus,
jeder einpaar Runden dreht,
auch wenn der kalte Eiswind weht!

Wenn dann im März,
die Sonne lacht,
schmilzt sie dahin,
die weiße Pracht!
Nun hat der Lenz sich eingefunden,
dem Wald das Blätterkleid gewunden,
und es wieder herrlich klingt,
wenn hier und dort ein Vogel singt!
Jetzt wehen wieder warme Lüfte,
schöne frische Blumendüfte,
jedes Herz bringt nun zum Glühen,
und läßt die Funken wieder sprühen!
So werden sie weiter das Leben leiten,
unsere vier Jahreszeiten!


copyrigth@rumpi 2008

Impressum

Tag der Veröffentlichung: 08.10.2009

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /