Cover

Verliebt im Chat! Sag die Wahrheit...


Es war ein Samstagabend ich war Krank, naja mir ging es schon besser aber ich war noch Krankgeschrieben deshalb konnte ich nicht raus und mit meinen Freunden was unternehmen. So wie ich es sonst immer tat. Ich stöberte so durchs Netz und aus Langeweile dachte ich mir ich geh in einen Chat vielleicht ist es dort ja ein wenig unterhaltsam.
An diesem Abend lernte ich eine Jungen kennen ich fand ihn sehr Nett wir habe uns den ganzen Abend geschrieben und fast nur über Musik geschrieben und das obwohl wir zwei völlig verschiedene Musik Richtungen mochten.
Er ist ein sehr guter zuhörer und erzählt auch mals gern das ein oder andere von sich selbst. 
Eigentlich wollte ich mir an dem Abend nur die Zeit vertreiben doch es gefiel mir, die Unterhaltung mit diesem Jungen und auch so im allgemeinen der Chat. Ich weiß es gibt viele Fakes doch es gibt auch noch Leute die wirklich das sind für das sie sich ausgaben.
Ich wusste nicht ob dieser Junge, sein Name war Alex, ob er es ernst meinte oder ob auch er nur einer ist der die Leute verarscht. Ich wusste nichtmal ob er wirklich Alex hies auch wenn ich es mir noch so stark einredete das er wirklich so war, das er kein Fake ist wie viele andere.
 
Ein paar Tage später ging ich wieder in den Chat der Junge vom letzten Mal war nicht online, naja vielleicht ist er auch nur aus Langeweile in dem Chat gewesen. Ich blieb trotzdem noch eine Weile in dem Chat online, falls er doch nochmal online kommen würde. Ich lernte andere Leute kennen doch diesen Jungen vergaß ich nicht. Ich ging seit dem immer öfters in den Chat mit der Hoffnung diesen Jungen je wieder zu sehen um mit ihm zu schreiben und eines Abends hatte ich Glück er war wieder on, wir haben wieder den ganzen Abend miteinander geschrieben und an diesem Abend. An diesem Abend haben wir uns auch über mehr unterhalten und ich wusste jetzt schon das Er ein Russe war, sein Name war Alex und er war 16 Jahre alt. 
Ob das ganze natürlich wirklich so ar wusste ich nicht aber er kam mir nie so rüber als sei er nur ein Fake. 


Die Zeit verging beim Chatten immer ziemlich schnell und ich entwickelte ein paar Gefühle für diesen Jungen. Nach ca sechs Monaten wo wir schon miteinander geschrieben hatten fragte ich ihn ob wir uns nicht vielleicht mal treffen wollten, doch da blockte er sofort ab. Er sagte sofort Nein das will er nicht er will sich nicht mit irgendwelchen Chat Kontakten binden oder so er ist hier nur zum Chatten zum Spaß haben und mehr nicht. Ich solle mir darauf nichts einbilden oder sonstiges. Danach ging er gleich off und kam die nächsten Tage auch nicht mehr on.
Ich dachte ich hätte ihn jetzt komplett verloren, ich wollte ihn unbedingt mal kennen lernen und das ich ihn damit jetzt so getroffen habe das er gar nicht mehr schreiben wollte verletzte mich sehr. Wer weis villt war er ja auch nur mit einem anderen Nicknamen online das ich ihn nicht erkannte.
Ich nahm mir vor sobald er doch wieder on kommen würde mich bei ihm zu entschuldigen den ich wollte ihn nicht so überrumpeln. Auch wenn er mir mit seiner Ansage sehr weh getan hatte, da ich schon ein paar Gefühle für ihn entwickelt hatte.
3 Tage nach unserem Streit oder wie man das sagen sollte, kam er wieder on, ich schrieb ihn an und entschuldigte mich sofort.
Er meinte daraufhin du brauchst dich nicht zu entschuldigen hast doch nichts falsch gemacht, ich habe mich falsch verhalten ich hätte dich nicht gleich so angehen dürfen.
Nur ich will keine treffen bitte akzeptiere das. Es fiel mir sehr schwer dies zu akzeptieren doch ich hatte ja keine andere Wahl. Wir unterhielten uns an dem Abend noch ein wenig dann bin ich off gegangen. Es tat mir sehr weh da ich mich ein bisschen in ihn verliebt hatte und jetzt akzeptieren muss das es für immer so bleiben wird. So wie es aussieht kommen die Gefühle nur von meiner Seite her und er findet es wäre so am besten damit ich mir keine weiteren Hoffnungen machte.
Seither verabscheite ich diesen Chat es war so schlimm, gemein und verletztend zu gleich. Ich hätte nie gedacht das aus langeweile so etwas werden kann. Doch nun habe ich es am eigenen Leibe spüren dürfen. Ich habe diesen Ccat seither nicht mehr wieder betreten, ich wollte nicht mehr an Alex denken weder noch mit ihm schreiben, wir können ja nicht mal richtige freunde sein wenn er sich nicht treffen möchte. Ich habe ja nie gesagt das ich gleich mit ihm zusammen sie will. Aber er will gar keinen Kontakt wahrscheinlich ist das ganze für ihn wirklich nur zum Spaß gewesen, nur so für den Zeit vertreib. Wahrscheinlich hat er sich noch mit ein paar Freunden lustig über mich gemacht, das ich gefühle für ihn habe. Es war wahrscheinlich alles von vornherein schon so geplant, und ich dumme Kuh bin auch noch auf diesen Scheiß Kerl herein gefallen. Wie dumm muss man nur sein. 
Doch ich konnte ihn nicht vergessen und das wollte ich auch nicht, nicht wirklich, ich wollte es nicht wahr haben das er mich die ganze zeit nur verarscht haben soll und sich daraus einen Spaß gemacht hat. Ich hielt Abstand vom Chat doch dann dachte ich nur noch mehr an ihn. Jeden Abend wurde die Sehnsucht immer stärker in den Chat zu gehen nur um mit ihm zu schreiben. Meine gefühle waren wohl doch sehr viel stärker für ihn als ich dachte.

Als ich dann eines Abends mal wieder in den Chat kam. Weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe und unbedingt mit ihm schreiben wollte, schrieb mich ein anderer Junge an und meinte:

Hey du bist doch das Mädchen mit dem Alex immer geschrieben hat, Lucy oder?
Ich muss dir unbedingt was erklären. 

Ich Verstand nicht so recht woher wusste er das Ganze und was hat das mit Alex und mir zu tun. 
Mehrer aus dem Chat wussten wie ich heiße und das ich fast jeden Abend mit Alex im Privat Chat geschrieben habe. Soll das jetzt nochmal eins oben drauf sein womit sie mich noch weiter Verarschen wollen. Dennoch lies ich ihn machen mir war im moment eh alles scheiß egal. 

Ich bin Christhopher aber nenn mich bitte Chriss, der beste Freund von Alex. 
Er erzählt Tag und Nacht nur noch von dir und von nichts anderem mehr. Alex hat sich auch in dich verliebt das was er da erzählt hatte nur um dich nicht treffen zu müssen das ist alles gelogen. 
Er ist dieses Wochenende zu Hause wenn du das willst kannst du gerne zu ihm fahren er wird zuhause sein


Tat ihm das ganze etzt etwa Leid und er schriebt mir das ganze grade selbst? Und gibt sich nur als sein bester Kumpel aus? Ich versteh es nicht mehr. 
Oder ist das wirklich sein bester Kumpel. Oder es ist die nächste Verarsche da es ja beim erstenmal so gut geklappt hat das funktioniert dann beim zweiten mal sicherlich auch. Soll ich mich darauf jetzt wirklich einlassen? Oder einfach off gehen und diesen verdammten Chat niewieder betretten?
Chris hat mir noch seine Handynummer gegeben und wir haben ausgemacht das ich mich mit ihm am Wochenende treffe und er würde mich dann zu Alex bringen. 
Ich hoffte das das keine Verarsche war und fuhr zu ihm. 


>> Hi ich bin Chris und du bist Lucy, von der Alex immer so schwärmt. << sagte er mit einem kleinen grinsen.
>>Hallo ja ich bin Lucy aber ich glaube nicht die von der er immer schwärmt, leider.<<
>>Doch den er geht ja nur noch wegen dir in diesen Chat, komm mal mit ich möchte dir was zeigen.<< sagte er, ich folgte ihm ohne etwas darauf zusagen. Das Ganze war ein bisschen viel für mich.
>>Alex ist ein sehr netter sympathischer und humorvoller Typ doch er hat schon sehr viele schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht. Am schlimmsten war es für ihn vor ca 4 Monaten hatte seine Mutter einen Unfall gebaut er saß mit im Auto und sitzt seit her im Rollstuhl. Seine Ex Hat ihn damals verlassen und meinte „Ich will doch keinen Krüpel als Freund es ist aus.“<< erklärte er.
>> Das ist doch kein Grund jemanden zu verlassen genau in dieser Zeit hätte er sie am meisten gebraucht das tut mir leid für ihn.<<
>>Ich hatte dich dann mal mit einem anderen Nick angeschrieben und wollte mir ein Bild von dir machen und ich dachte mir sofort du bist nicht so und schrieb dich darauf hin mal an wegen dem treffen den Alex hat sich echt in dich verliebt.<<
>>Ich danke dir das du mir das gesagt hast, weiß Alex den das wir uns heute treffen?<<
>>Nein aber du wirst ihn gleich treffen, komm wir sind fast da.<<
Ich folgte ihm Schweigsam mit den Gedanken bei Alex. Es tut mir sehr leid wie er behandelt wurde.
Chris blieb vor einem Haus stehen es hatte einen Orangen Wandanstrich und einen schönen Vorgarten.
>>Dort wohnt er Klingel einfach er ist zuhause.<< sagte er und drehte sich um und ging weg.
>>Halt warte, ich kann doch da nicht einfach Klingeln.<< schrie ich.
>>Doch da schaffst du schon, rede mit ihm.<< antwortete er.
Oh man ich war so nervös ich konnte doch, nicht einfach Klingeln, was wenn seine Eltern aufmachten. Schließlich überwand ich mich doch und ging zur Haustür drückte auf die Klingel und wartete darauf das er öffnete. Ich wollte gerade gehen als hinter mir doch noch die Tür auf ging.


Und da saß er im Rollstuhl er sah jedoch wunderschön aus seine braunen kurzen Haare sie lagen so schön er war schlank hatte braune Augen er sah viel besser aus als auf dem Foto das er mir mal schickte.
>>Stalkst du mich jetzt schon<< meinte er und wollte die tür gerade wieder zuschlagen, doch ich stellte meinen Fuß rein und drückte mit der Hand dagegen.
>>Nein tu ich nicht, kann ich mit dir reden bitte?<< fragte ich mit einem lächeln auf den Lippen. .
>>Was willst du da reden du willst doch eh nichts mit einem Krüppel zu tun haben, wie alle anderen auch. Lass mich doch einfach in Ruhe.<< schrie er genervt und versuchte die Tür erneut zu schließen.
Ich drückte stärker gegen die Tür ging in die Hocke und küsste ihn zärtlich auf den Mund.
>>Nicht alle Frauen sind so wie deine Ex, ich liebe dich und mir ist es egal ob du im Rollstuhl sitzt oder nicht, ich liebe dich so wie du bist. Du hast einen wundervollen Charakter siehst gut aus. Ok du sitzt im Rollstuhl viele denken sich dann „Toll der kann eh nichts mehr“ aber so ist es nicht. Den wenn du willst kannst du alles machen was auch die anderen können.<<
>>Danke das du es nicht so siehst vielleicht war es ein Fehler nicht mit dir darüber zu reden sondern dich gleich so anzugehen tut mir leid. Nur…<<
>>Ich versteh dich schon ich hätte wahrscheinlich nicht andres gehandelt.<< sagte ich und gab ihn noch einen kleinen Kuss auf die Wange, er grinste.
>>Magst du vielleicht doch rein kommen?<< fragte er und öffnete die Tür komplett. Ich nickte, ging weiter rein und machte die Tür hinter mir zu.

Ich war den ganzen Nachmittag und Abend noch bei ihm, wir haben uns unterhalten und über alles mögliche gequatscht. Ca um 23 Uhr habe ich mich auf den heimweg gemacht er wollte nicht das ich wieder nachhause fahre da es schon so spät war aber ich wollte nachhause. Klar es war wunderschön mit Alex der Nachmittag und wir haben auch gesagt das wir uns des öfteren treffen werden. Wir wollen das ganze mit der Beziehung einfach mal versuchen villt klappt es ja doch. 

 

Impressum

Texte: Diese Buch wurde von mir Geschrieben. Jede weitere Nutzung des Buches, muss eine schriftliche Genehmigung der Autorin vorweisen.
Tag der Veröffentlichung: 15.03.2014

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /