Cover

Copyright

Aufbau einer Bedienungsanleitung

 

Mustafa Acar

 

© 2017 Mustafa Acar

 

Alle Rechte vorbehalten.

 

sketchspeare@gmail.com

 

Dieses E-Book, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne Zustimmung des Autors nicht vervielfältigt, wieder verkauft oder weitergegeben werden. 

Zweck einer Anleitung

Die Betriebsanleitung soll sicherstellen, dass ein Produkt im umfassenden Sinne bestimmungsgemäß, sachgerecht, wirkungsvoll und sicher verwendet werden kann. Die Mitlieferung einer Betriebsanleitung mit dem Produkt gehört zur Instruktionspflicht von Hersteller bzw. Importeur oder Händler. Die Betriebsanleitung ist Teil des Produkts.

Daneben kann die Betriebsanleitung das Unternehmensimage und die Qualität des Produkts verbessern.

 

Wichtige Inhalte der Betriebsanleitung sind:

  • Informationen zur bestimmungsgemäßen Verwendung des Produkts und zu vernünftigerweise vorhersehbaren Fehlanwendungen
  • Angaben zur Nutzung des Produkts
  • Angaben zur Sicherheit im Umgang mit dem Produkt (Sicherheits- und Warnhinweise)

 

Die Betriebsanleitung soll den gesamten Lebenszyklus des Produkts erfassen, z. B. Transport, Installation, In- und Außerbetriebnahme, Nutzung, Instandhaltung, Lagerung, Entsorgung usw.

Inhalt der Anleitung

Eine Anleitung enthält gemäß der Norm DIN 82079-1 die folgenden Bestandteile:

 

  • Technische Daten
  • Vorsorgemaßnahmen und Sicherheitsanweisungen
  • Beschreibung des Produkts
  • Montage, Installation und Inbetriebnahme
  • Beschreibung der Bedienung
  • Wartung und Wartungsplan
  • Außerbetriebsetzung
  • Demontage, Zerlegung, Lagerung und Transport
  • Störung und Reparatur
  • Umweltaspekte
  • Entsorgung

Struktur der Anleitung

Der oben beschriebene Inhalt der Anleitung muss um die folgenden Abschnitte ergänzt werden. So entsteht eine vollständige Anleitung.

 

  • Titelseite
  • Vorwort oder Leitfaden für den Benutzer
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einführung
  • Register
  • Liste mit Definitionen (Glossar)
  • Anweisungen auf einen Blick
  • Anlagen

 

Titelseite

Auf der Titelseite müssen Aspekte wie der Name, die Version und das Datum der Anleitung sowie der Name des Produkts und der Herausgeber stehen.

 

Vorwort

Im Vorwort werden die Benutzer, der Stellenwert der Anleitung im Rahmen der gesamten Informationen über das Produkt sowie die verwendeten Symbole, die erforderlich sind, um den Text oder die Abbildungen verstehen zu können, beschrieben.

 

Inhaltsverzeichnis

Ein Inhaltsverzeichnis wird für jede Anleitung empfohlen, die mehr als fünf Seiten umfasst.

 

Einführung

Die Einführung beschreibt insbesondere den Zweck und die Funktion des Produkts.

 

Sonstiges

Die Aufnahme von Teilen wie Register, Liste der Definitionen, Anweisungen auf einen Blick und Anlagen spricht für sich.

Aufbau einer Anleitung

Die Betriebsanleitung ist ein Instrument zur Erfüllung der Instruktionsverantwortung des Herstellers. Sie muss über das Produkt und seine Verwendung informieren:

 

  • Bestimmungsgemäßer Gebrauch
  • Grenzen des bestimmungsgemäßen Gebrauchs
  • Risiken, Gefahren und Folgen bei Überschreitung dieses Gebrauchs
  • Bestimmungswidriger Gebrauch, vorhersehbare Fehlanwendung, Missbrauch
  • Restrisiken

 

 

Die Informationen und deren Umfang sind je nach Produkt unter schiedlich umzusetzen:

 

  • Transport
  • Inbetriebnahme
  • Gebrauch
  • Außerbetriebnahme
  • Abbau
  • Entsorgung

 

Mindestanforderungen an den Inhalt einer Betriebsanleitung ergeben sich beispielsweise für Maschinen aus der Maschinenrichtlinie (Anhang I). Das eBook zitiert Abschnitt 1.7.4 ff. Dort stehen die allgemeinen Grundsätze (1.7.4.1) und die Mindestanforderungen an den Inhalt (1.7.4.2). Zusätzlich zu diesen Vorgaben der Maschinenrichtlinie kommen empfehlende Angaben zu Inhalt und Gestaltung aus Normen und Richtlinien. Wesentliche Angaben dazu sind zu finden in EN ISO 12100 (konkretisiert Anforderungen der Maschinenrichtlinie), EN 82079-1 und weiteren. Eine Übersicht der Relevante Normen und technische Regeln in der Technischen Dokumentation findet man auf doku-abteilung.de

 

Neben den spezifischen Eigenschaften und Einsatzarten des Produkts sowie den Erfahrungen aus der gezielten Produktbeobachtung müssen bei der Erstellung der Betriebsanleitung unbedingt nachfolgend genannte Punkte berücksichtigt werden:

 

  • Gesetze
  • Verordnungen
  • Richtlinien
  • Normen

 

Art und Funktionalität des Produkts:

 

  • Zweck
  • Aufbau
  • Funktion
  • Wirkungsweise
  • Technische Daten
  • Betriebsstoffe
  • Bedienelemente
  • Anzeigeinstrumente
  • Kontrollinstrumente

 

Sicherheitskonzept:

 

  • Gefährdungspotenzial für Mensch und Material, d. h., vor welchen Restrisiken muss gewarnt werden.
  • Anwendungseinschränkungen,
  • vorhersehbare Fehlanwendung
  • Anforderung an Kenntnisse, Fähigkeiten, Ausbildung der Zielgruppe/n

 

Nutzungskonzept (Einsatz- und Betriebsarten):

 

  • Zulässige Verwendung und bestimmungsgemäßer Gebrauch
  • Einsatzmöglichkeiten und -bedingungen
  • Inbetriebnahme
  • Betriebsarten
  • Arbeitsabläufe und Bedienschritte für unterschiedliche Tätigkeiten

 

Instandhaltungskonzept:

 

  • Reparaturkompetenzen
  • Inspektion und Wartungsarbeiten
  • Intervalle
  • Betriebsstörungen und ihre Behebung
  • Fehlerdiagnose
  • Reparaturarbeiten
  • Prüfung und Justierung
  • Sonderwerkzeuge
  • Mess- und Prüfmittel
  • Ersatzteile
  • Ersatzteilbevorratung

 

Für eine

Impressum

Verlag: BookRix GmbH & Co. KG

Tag der Veröffentlichung: 15.01.2018
ISBN: 978-3-7438-5059-0

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /