Cover







Ganz nah ist der Atem, den ich
schweratmig in meine Poren gleiten lasse,
ich meinte nur,
aufbrausend verließe mein Wesensgehäuse
die Leidenschaft für dich.
Auf dich rumalbernd
stieß ich auf Beeren, Liebesbeeren
mit dem Geschmack von Freiheit
und dem Geruch von Träumen.
Sie waren mir nah.
Weit weg ist die Zukunftsflasche
mit Wein fürs Betrinken,
wenn wir uns gegenüberstehen
unterworfen unseren Mysterien,
und uns selber belügen
Gras wüchse auf Bäumen,
auf denen, die uns im Wege stehen,
und wir könnten es kiffen.
Um uns selber davon abbringen,
an der Entfernung zu leiden,
lasse ich gleiten in meine Poren
dein Atem. Mit einem Augenzwingern
und nicht länger als eine Minute
dauert das Werden des Eins und Desselben.

Impressum

Texte: Cover bei Michiru Kasai
Tag der Veröffentlichung: 03.08.2011

Alle Rechte vorbehalten

Widmung:
Reika und Michiru gewidmet

Nächste Seite
Seite 1 /