Cover

Neuanfang

 Wage ein " come back "

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur Mut, es wird gelingen
Dein Name kann auch anders klingen.
Verbirg die Wahrheit deines Seins,
Was einmal war, es ist heut deins.

Du bist ab heute neu geboren,
Kein Kind, warst nie der Welt verloren.
Du wirst erkannt, nimms einfach hin
Viel Fremdes hat nun neuen Sinn.

Menschen, alles menschlich

Vielleicht gefällt dir auch......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht gefällt dir auch......

jeden Tag gefüttert zu werden
jammern zu dürfen
dich allen im Bild zu zeigen
alte Leiden zu erwähnen
deine Angehörigen zu bejubeln
deinen eigenen Wetterbericht zu verbreiten
den letzten Schmetterling zu präsentieren
andere zu belehren

am Tagesende dich in den Schlaf zu ärgern
am Tagesende deinen Alki-Spiegel zu putzen
am Tagesende deine Accus zu leeren
am Tagesende dich selbst streicheln zu lassen
am Tagesende dein Selbstbewußtsein verlieren

als Schaf auf zu stehen
als Ziege zu Bett zu gehen
als Zicke bekannt zu sein

Wie fühlst du dich heute bei dem Gedanken daran?

Privat

  Privat 

Privat klingt leicht im Sommerwind, wie Panik vor dem Herbst.

Die frühe beginnende Dunkelheit, sie ängstigt manches Herz.

 

Wenn Nebelschwaden uns begleiten, ferne Stimmen nach uns rufen,
     So wird uns angst, so wird uns bang, was kommen kann am Morgen.

 

cop H. Z. 2021

 

 

Nichts ist je vergessen

 Nichts ist je vergessen

Ich wollte schon....
Einen Seitensprung wagen.
Las dann, schaute genau hin
Vorbeifliegen geht ja auch.
Mondsüchtig kann ins Verderben führen.
Nichts ist je vergessen.
Bin nun in einer Strickgruppe
( wir stricken gerade an neuen Ausreden)

Über die Zeit

Wie lange...  ( Foto privat - Unterbacher See von der Ostseite gesehen)

 

muss oder kann Mann, sein von Anderen erfundenes Leben aufrecht erhalten?

Das Leben des Anderen.
Um welches Leben geht es da eigentlich?
Privatleben
Herausgelesenes,
nie bestätigtes Leben?

Frauen nennen sich Juliane, dann Sofie, und hießen 2017 Maria, angeblich Single mit Hund.
Benny war danach Markus und später Moritz nächste Woche bestimmt Lothar.
Spielkinder im Internet?

Mensch ärgere Dich ... 2018 und wann fing es an?

Sie lernt deutsch, darf nicht überfordert werden, versteht so viel nicht aber mit Liebe kennt sie sich aus. Ihr Name ist ... ihr Alter ist... sie lacht, sie lacht über...langsam versteht sie. Alte Menschen in der BRD sind komisch. Sie trägt kein Kopftuch, zu warm ist es hier, lacht, schüttelt ihr langes, schwarzes Haar. Mit Religion will sie nichts zu tun haben. Männer wollen doch nur .. sie weiß Freidenker leben leichter, freier in den Gedanken, lachen mehr.

 

Wessen Worte ich las, dessen Leid ich teilte.

 Wessen Worte ich hörte, dessen Leid ich teilte.

Frauen leiden sichtbar zu oft.
Frauenleiden
Das Leid der Frauen
Bemitleiden, ein gegenseitiges Bedürfnis?

Nun hab ich Leid zugefügt wohl unbewußt vielleicht einer Fremden.
Leidet sie bewußt oder nur um etwas zu finden, Mitleider z.B.
Leidvolle Zeit, weibliche Ursache?
Feminin, Femina, Feminismus müssen.

Unten liegen
Unterliegen
Abhängen, altersbedingt
Aber über nicht standfest lachen.

Mensch

 Tja...wo stehst Du nun?
Still in einer Ecke, am Fenster oder in einer Tür?
Bücken, nun mit Achtsamkeit.
Wem begegnest du?
Grüßen sie freundlich und sind gleich weg aus deinem Blick,
siehst sie nie wieder?
Schreiben sie nun von ihrem Leiden, Leid von Schmerzen?
Denken sie an Dich oder schauen eher zu sich hin?
Ich bin einer von vielen
Sie sind einige von vielen..
Was bist Du?

Aufgefallen

 

 

Ja ich habe Mitleid....

Sonne versprochen, es regnet leicht. Die Fahrbahn nass und überdacht das Straßencafe. Auf den ersten Blick sind alle Tische besetzt, auch die Zweiertische. Der Geruch von Fisch und Wasser weht entgegen. Zwischen den Häusern geht der Blick aufs Brackwasser. Möwen fliegen umher.
Ein freigewordener Zweiertisch wird sichtbar.

Ich setze mich.

Gebe die Bestellung mit leichtem Zuruf, Kaffee schwarz bitte und Mineralwasser mit Zitrone auf.
Nun blicke ich mich um, sehe Sie am Nebentisch.

 

So ähnlich sieht auch... nein kann nicht sein oder doch?

Gelangweilt aussehend sitzt sie vor ihrem Eiskaffee.
Rote Fingernägel und Fußnägel leuchten mir entgegen.
Kurz schaut sie zu mir rüber.
Beim Blick auf ihre bestrumpften Beine sehe ich billige Schuhe,
erneuerungsbedürftig, alt.
Ihr Frisör scheint schon lange verstorben zu sein.
Ihre Haare lassen vermissen einen modernen Schnitt,
glaube Spliss zu erkennen.
Meine Bestellung kommt, ich bezahle gleich und mein Blick wandert wieder zu ihr.
Warum öffnet sie nun einen Knopf ihrer Bluse, schlägt die Beine übereinander.
Gedankenverloren fallen mir blasse Stellen an ihr überall auf.
Kann es nur billiger Tand sein,
ihr Modeschmuck,  aus  einem der 1 € Läden?.


Nach einer halben Stunde stehe ich auf. Meine Tasse ist leer, auch das Glas. Gehe an ihr vorbei.
Ihr Parfüm duftet extrem billig, aufdringlich, wie Herbertstraße für mich.

Ihr Alter ist unschätzbar. Schminke runter und die Tische wären nicht so viel belegt.
Eine verblühte "Herbstanemone".


Warum fällt mir nun das morsche Holz in meinem Garten ein.

Jeden Tag Theater

 Jeden Tag Theater

Grau, liegend, kalt
Ein fremder Mensch schaut nach unten
Ein verhängnisvoller Kreislauf beginnt
Der Kampf um Aufmerksamkeit
Bewußt sich auffällig benehmen.
Herbstlaub im Sommer, du schiebst das welke Blatt mit dem Fuß beiseite.

Wohin nun?

 Lebenslinie

 

Wenn der Sprung zum neuen Lebenjahr kommt, stattfand, beginnt eine neue Lebenslinie.

 

2021, nun schon mehr als 1 Jahr ist der Mensch lebend eingezäunt. Du darfst nicht, vom Staat verordnet. Wenn Demokratie zur Diktatur wird und doch alle Grenzen offen für neue Menschen die Hilfe wollen, wo ist da die Grenze?

 

Verschenkte Lebenszeit, alte Menschen bevorzugt geimpft, Virusbeladene Menschensilos, geschaffene fremdsprachige Getthos, eigenes Rechtssystem, No Go Bereiche.

 

Ordnung findet mit Bußgeldern nur noch bei Falschparkern statt. 

 

Leerstände in den Innenstädten, Supermärkte am Stadtrand werden größer haben alles. 

Online-Handel blüht, Innenstadte sterben, werden leer.

 

Neues Rathaus geplant, Bau 2024-2026  erst 23 Millionen, nun 2021 die Kosten hoch auf 48 Millionen. 

 

Wohin noch? 

Impressum

Texte: H. Zimmermann
Bildmaterialien: H. Zimmermann
Tag der Veröffentlichung: 23.05.2018

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /