Cover

Kapitel 3
"Vanessa irgendwie bist du anders," meinte Lucia als sie nach der Schule nachhause geht. "Ja ich weiß nich es geht um diese Marie." "Was ist denn mit ihr?" Vanessa guckt Lucia an und sagt verzweifelt "Ich weiß nicht ich weiß es einfach nicht. Es ist ihre Komische Aura die ist so Rein und verströmt das gute nur so. Aber aufeinmal ändert sich das immer wenn sie uns sieht. Dann dann wird sie dunkel und man spürt hass." Lucia nickte "Ich weiß es ist komisch. Wir sind daran Schuld aber ich weiß nicht was wir getan haben." Vanessa guckt weg und die beiden gehen weg. "Ich muss nochmal zu Greg," meinte Lucia, "Läuft da was zwischen euch beiden? Zwischen dir und Greg?" "Mann mit wem soll ich denn noch was haben? Mit dem Fremden mit Greg und und und. Aber zwischen uns ist nichts er ist halt mein bester Freund."

Darius und Marie sitzen am Tisch in ihrer Wohnung. Marie hat die ganze Zeit mit Darius gesprochen, aber er war so in Gedanken das er nichts mit bekommen hat. "Darius hörst du eigentlich was ich sage?" fragte Marie gereizt. "Ja mach ich." "Okay wir müssen dafür sorgen das die Drei verschwinden. Sie sind Böse!" Darius glaubte das nicht mehr die Drei wirkten nich Böse. Er nahm sich vor mehr zeit mit dieser Lucia zu verbring.

Am nächsten Morgen ging Darius wieder in den Wald in der Hoffnung Lucia zu treffen. Er war gerad einestunde im Wald und wollte grad nach Hause gehen als er ihre Aura spürte. "Na endlich."sagte Darius leise zu sich. Lucia lief mit Vampirgeschwindigkeit auf ihn zu. Aufeinmal blieb sie stehen. "Du?" fragte Lucia leicht atemlos. "Ich dachte Vampire könn laufen ohne schwer zu atmen." lachte Darius. "Kann ich auch aber nicht wenn irgendein Fremder vor mir steht," sagt Lucia sauer. "Ach ist mal wieder meine Schuld." Darius setzt sich auf ein Baum stamm. "Komm setzt dich." meinte Darius. "Sag mal hast du sie noch alle?!" "Hmmm ja ich denke schon und jetzt setz dich." sagte Darius packte Lucia am Handgelenk und zog sie so hin das sie neben ihm saß. "Also Lucia wie gehts dir so?" meinte er gutgelaunt. "Spar dir das. Ich will wissen wer du bist und was du bist." Er überlegte kurz ob er es ihr erzählen kann. "Okay also ich heiß Darius ich bin der ältere Bruder von Marie aus deiner Klasse. Ich bin ein Engel und Marie auch." Lucia fang an laut zu lachen und fiel vom Baumstamm. "Du?! Ein Engel????" "Ja genau ich bin hier weil ich auf einige aufpassen muss. Marie ist meine Schwester in dem Sinne das wir schon seit jahrhunderten auf der Welt sind. Ich hab sie lieb gewonn." Er lächelte liebevoll und sah sie dann wieder an. "Also wenn du ein Engel bist wo sind dann deine Flügel? Und warum bist du bei mir?" Er schaute weg und dachte wieder nach. "Ja also Flügel habe ich aber die sind nicht gerade un auffällig außerdem sind die unpraktisch. Und ich bin bei dir weil du mich fasszinierst." Lucia lachte wieder und standt auf. Sie drehte sich um und ging ein stück weg. Dann drehte sie sich wieder um. "Okay ich fassziniere dich glaub ich dir zwar nicht aber ok. Wir könn ja ein bisschen Zeit zusamm verbring damit ich etwas über dicherfahre." "Ja das ist gut ich will dich auch kenn lernen." meinte er und lächelte sie gewinnend an. "Aber eine frage hab ich noch." "Okay welche?" "Warum hasst Marie Greg, Vanessa und mich?" Er guckte Lucia an als würde er sie nich verstehen. Da erklärte Lucia ihm das mit der Aura. "Achso ja. Also das ist so Marie ist noch nicht so lange ein Engel sie war ein ganz normaler Mensch bis ihr Familie stück für stück getötet worden ist. Ihr Vater hatte was mit einer Vampirin die hat ihn ausversehen getötet und dann auch ihre ganze Familie und im laufe der Jahre haben wir auch einige Werwölfe und Hexen beim töten sehen." Lucia war geschokt. "Ich weiß das einige von uns Böse sind. Aber warum dann ihre ganze Familie?!" Darius guckte bedrückt zum boden. "Das weiß ich nicht. Warscheinlich hatte sie Angst das sie von ihnen Verraten werden könnte. Aber Marie war nur schwer Verletzt ich konnte sie retten und dann wurde sie außerwält ein Engel zu sein um andere zu beschützen." Lucia nickte und rutschte etwas näher an Darius. "Ja ich kann verstehen das sie uns hasst. Es tut mir leid aber ich bin nicht böse das musst du mir glauben." "Ich weiß das du nicht böse bist." Er küsste sie auf die Wange und sie war glücklich.

Impressum

Tag der Veröffentlichung: 10.04.2010

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /