Cover

Quantenverhalten für spirituelle Frauen



In diesem Buch werden ganzheitliche Geheimnisse der spirituellen Weiblichkeit gelüftet und die praktische Umsetzung gleich mit angeboten. Wie wird nun Sexualkraft in Lebenskraft transformiert und genutzt, um echte Lebensfreude zu verstärken? Wodurch wird die innere Stimme tatsächlich wahrgenommen und mit welchem spirituellen Verhalten bringt eine Frau das andere Geschlecht um den Verstand? Was ist die geheimnisvolle positive Ausstrahlung und wie erlangt man diese wirklich? Obendrein wird ein fast vergessenes Geheimnis des Adelshauses offenbart, wie man mit einem wirkungsvollen Trick, tatsächlich schöner und jünger aussieht und wieso jede Frau eine Heilerin ist. Dazu bedarf es keiner Einweihung, Erlaubnis oder Symbole. Jede Frau hat die Fähigkeit das Wunder der weiblichen Spiritualität zu erleben. Und zwar schon während des Lesens des Buches. Es ist alles ganz einfach. Jede Frau hat die Macht ihre Zukunft selbst zu gestalten. Das Quantenverhalten macht es möglich.


Inhaltsverzeichnis

Einleitung
Das Geheimnis der positiven Ausstrahlung
Die Substanz
Innere und äußere Schönheit
Unwiderstehlich wirken
Eine Göttin sein
Geheimwissen des chinesischen Kaiserhofes
Machtvolle Hormone
Magische Anziehungskraft – Der SOG
Die Sogwirkung und der Zufall
Herzensliebe
Energien sehen und Schwingungen spüren
Seele, Intuition und innere Stimme
Der Wortschatz
Imaginieren und Visualisieren
Der Projektor und die Leinwand
Weibliche Gesundheit
Adliger Code
Beruf und Geld
Männer, Tiere und Kinder
Sex und Erotik
Der Liebestrank
Wahrnehmen und Bewußt werden
Quantenverhalten für spirituelle Frauen
Der Weg zum eigenen Weg


Einleitung



Längst haben sich Spiritualität und Wissenschaft zu einem ganzheitlichen Konzept verbunden. Wer sich näher damit beschäftigt, erkennt, daß die Quantenprinzipien, gelebte Spiritualität bedeutet und sie kann auf den Alltag übertragen werden. Dabei geht es um ein bestimmtes Verhalten, das zu gewünschten Ergebnissen in allen Bereichen des Lebens führt. Umso tiefer man in die Thematik der Quantenmechanik eintaucht, desto mehr Enthüllungen werden preisgegeben. Die asiatische Philosophie ist nur ein Beweis dafür. Sie ist gelebte Quantenphysik. Wir werden hier einigen Rätseln auf die Spur kommen. Spiritualität ist jedenfalls sehr weiblich.

Schon beim Lesen werden Frauen sich weiblich, sexy, schön und voller Lebensfreude fühlen. Frauen werden immer attraktiver. Dem Dank sei der Modeindustrie, der Kosmetikbranche und der weiblichen Freiheit, die noch vor 100 Jahren undenkbar gewesen war. Die weibliche Freiheit wurde von Frauenbewegungen hart erkämpft. Frauen wählen in der Politik, führen in der Wirtschaft und bestimmen selbst über ihren Körper oder was sie anziehen, ob sie alleine Wohnen, auswandern, den ganzen Tag vor dem Computer sitzen oder zum Sport gehen. Bei all den Äußerlichkeiten gerät die weibliche Spiritualität mehr in den Hintergrund. Dabei kann alles wunderbar miteinander verbunden werden. Sie zu erwecken ist nicht nur gratis, sondern sie führt direkt zu dem täglichen Freudenfest von Körper, Geist und Seele. Die Macht der Weiblichkeit steckt in jeder Frau. Weibliche Intuition und Raffinesse müssen nicht neu erlernt werden, wie etwa eine Sprache oder einen Beruf. Die femininen Urinstinkte sind alle noch erhalten. Es sind die kleinen Eigenschaften und Verhaltensweisen, die sowieso schon tief im Inneren schlummern und nur warten an die Oberfläche zu dringen. Anschließend warten eine positive Ausstrahlung, Unwiderstehlichkeit und Zufriedenheit auf Traumfrauen und die, die eine werden wollen. Das Buch ist ein Praxisbuch mit einigen Übungen aus der Welt der Quanten. Sie werden sich auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich auf sich selbst. Sie brauchen keine Einweihungen, Rituale oder geheime Symbole oder sonstige Erlaubnisse, um Zugang zu Ihrer spirituellen weiblichen Kraft zu bekommen, die tief in Ihrem Inneren bereits vorliegt. Das Ausleben der Weiblichkeit führt zu einer Lebensverbesserung in allen Bereichen und jeder Tag kann zu einem Genuss werden. Lebensfreude und Gesundheit sind weiblich und am wichtigsten in Ihrem Leben. Sie geben sich alles, was Sie dazu brauchen. Je mehr Sie tun, was Ihnen Freude bereitet, desto erfolgreicher sind Sie. Noch vor wenigen Jahrzehnten gab es keine High Heels, Dessous, Miniröcke und Blusen mit einem Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Frauen bedienten sich ihrer verhüllten Macht, jenseits von chemischen Haarfarben, Dauerwellen, Nylonstrumpfhosen, Zahnverschönerung und Schminke. Ja, diese Zeit gab es tatsächlich. Kaum zu glauben, aber auch zu diesen Zeiten gab es Frauen, die scheinbar das gewisse Etwas hatten und von Innen heraus leuchteten. Bei all den äußerlichen Veränderungsritualen, die heutzutage natürlich keiner mehr missen möchte und durchaus Erfolg versprechend sind, bleibt doch dies eine spirituelle weibliche Rätselhaftigkeit hinter der Fassade, welches hier im Buch offenbart wird. Diese mystische Ausstrahlung zog schon damals Männer in den Bann. Genau mit dieser Spiritualität sprach man Frauen Heilwissen und Zauberei zu. In der Moderne lässt sich alles wunderbar kombinieren, eine göttliche Ausstrahlungskraft, weibliches Verhalten gepaart mit bezaubernden Materialien, wie Kleidung und Styling.

Wichtig für die Anwenderin zur Entfaltung der weiblichen Spiritualität und Macht ist, dass sie auf einfache Weise die wesentlichen Prinzipien sofort in ihr persönliches Umfeld integrieren kann.

Wenn Dinge beginnen, um Sie herum, in Ihnen und durch Sie zu geschehen, dann heißt es so zu Leben wie der Schöpfer Sie bestimmt hat. Und wenn Sie eine Frau sind, dann ist dies die Weiblichkeit in all ihren Facetten.

Weiblichkeit werden folgende Eigenschaften zugeschrieben: Zuhören, positive Wortwahl, sanfte Stimme, Geduld, Ruhe, Passivität, Annehmen, Empfangen, Hingabe, Schweigen, Sammeln, Bewahren, verständnisvoll sein, Mitgefühl zeigen, Entspannung, weibliche Rundungen

Männlichkeit werden folgende Eigenschaften zugeschrieben: Selbstbewusstsein, Ziele, Durchsetzungsvermögen, Abenteuerlust, Reden, laute Stimme, Ungeduld, Aktivität, Geben, etwas Erschaffen, Jagen, Anspannung, Prahlen, Angeben, Muskeln

In der chinesischen Lehre von Yin und Yang sind Frauen Wasser, tiefes Wasser, weich wie Wasser. Männer sind Feuer, brennendes Feuer, heiß wie Feuer.

Die männlichen, sowie die weiblichen Eigenschaften sind Stärken und als solche zu sehen. Es sei denn, es kehrt sich um. Hat ein Mann viele der weiblichen Eigenschaften wird er als Schwächling angesehen, hat eine Frau zu viele der männlichen Eigenschaften, wird sie schnell als vermännlicht angesehen. Mächtig wirken Frauen, die weiblichen Eigenschaften vorleben. Sie haben eine innere Ruhe, wirken geheimnisvoll und sind sich ihres intuitiven und spirituellen Gespürs sicher. Intuitive und spirituelle Fähigkeiten hat jede Frau. Im Buch gibt es einige Übungen, wie diese verstärkt werden können. Männliche Künstler haben deshalb oft eine weibliche Muse, um eine bessere Anbindung an den spirituellen Ideenreichtum der Seele zu gelangen.


♡ Lächeln ♡


Das Geheimnis der positiven Ausstrahlung



Wenn Du darauf bestehst, nur das Beste zu bekommen,
dann bekommst Du es auch (Sprichwort)



Menschen, von denen eine gewisse magische Ausstrahlung ausgeht, haben ein positives Selbstbild. Sie richten ihr Augenmerk auf sich selbst im positiven Sinne. Wer sich auf sich selbst konzentriert, seinen eigenen Kopf hat und Souveränität ausstrahlt, wirkt im besten Sinne attraktiv. Für Frauen bedeutet es die Weiblichkeit kultivieren, feminine Qualitäten hervorheben und sich mit Dingen beschäftigen, die Spaß machen. Das ist nichts Neues. Nur wenden es die wenigsten an, da es die meisten einfach vergessen in der Hektik des Alltags. Wie wir später erfahren, hilft das Quantenverhalten sich immer wieder daran zu erinnern bis es zur Gewohnheit wird und automatisch als innere Überzeugung ihre Wirkung zeigt.

Erschaffen Sie sich ein wunderschönes inneres Selbstbild und schauen Sie es oft an. Sehen Sie sich selbst strahlen. Diesem Bild fügen Sie immer mehr Details hinzu. Zum Beispiel, dass Sie sportlich elegant gekleidet sind, dass Sie aufrecht mit geradem Rücken gehen. Sie sind entspannt, locker und fühlen sich selbstbewusst. Ihre Augen leuchten, die Haut ist gepflegt, die Haare sind wunderbar gestylt. Sie fühlen sich wohl. Schauen Sie sich das wunderbare Selbstbild oft an und tragen Sie es im Geiste mit sich zu allen Anlässen, wo Sie mit Menschen zusammen kommen. Sie sind eine besondere Frau und einzigartig. Ihrer Einzigartigkeit kann niemand Konkurrenz machen. Ihre Unbeschwertheit überträgt sich auf Ihre Mitmenschen und ihre warmherzige Persönlichkeit bringen die anderen Menschen zum schmelzen. Sie leben in Harmonie mit sich und der Welt und das strahlen Sie aus. Sie können jederzeit Ihr Selbstbild vor Ihrem inneren Auge ansehen. Durch Ihre ruhige Art wirken Sie geheimnisvoll. Sie verraten nicht alle Ihre Geheimnisse. Sie sehen den Menschen selbstbewusst in die Augen, lautlos können Sie dabei der Person ein paar Worte schicken.

Die Geistige Ausstrahlung überträgt sich auf andere, genauso wie körperliche Nervosität und innere Unruhe. Deshalb denken und sprechen Sie immer positiv, entspannen sich und haben eine offene Körperhaltung. Den Schwarzsehern zum Trotz. Dadurch erwecken sie im Anderen ein glühendes Interesse an Ihrer Person. Die Kraft der positiven Begeisterung kann sehr hilfreich sein, um Charme zu versprühen. Quantenverhalten ist paradox und die Lösung heißt unangemessen reagieren. Der normale Mensch hält negative Gedanken für normal und trennt sich damit selbst von der Glückssträhne ab. Quantenverhalten bedeutet für immer und für alle Zeiten negativen Gedanken aus seinem Gehirn zu entfernen. Nur so kann der Mensch auf Erfolgswellen schwimmen. Negatives Denken führt ins Chaos (Chaostheorie), positives Denken führt zur Ordnung. Spirituell und feminin ist ein Geist, der mit liebevollen und harmonischen Gedanken gefüllt ist.

Um körperliche Nervosität und innere Unruhe in den Griff zu bekommen, muss man sich einige Zeit selbst beobachten. Hektische Gestikulierungen sind unweiblich und verbrauchen ein hohes Pensum an Lebensenergie. Ein ruhiger Körper hat eine harmonische Energiefrequenz. In Managerseminaren wird dies den Teilnehmern immer wieder eingetrichtert. Umso niedriger der Posten auf der Arbeit, umso mehr wird nervös gestikuliert. Umso höher die Führungsposition, desto ruhiger der Mensch. Auch ungesunde Nahrung, Fastfood, Süßigkeiten, zuviel Kaffee, Rauchen, Alkohol und Softdrinks können zu innerer Unruhe und Herzklopfen führen. Der Körper möchte diese Gifte abbauen. Um in seiner Mitte zu ruhen und sich nicht aus dem Gleichgewicht bringen zu lassen, sollten alle diese Punkte berücksichtig werden. Der Körper möchte nur ein: gesund sein und sich wohl fühlen. Weibliche Ausstrahlungskraft bedeuten ein in Harmonie lebender Geist, ein ruhiger Körper und eine zufriedene Seele. Weibliche Selbstliebe ist der Weg zum eigenen Weg. Im der asiatischen Sportart Aikido heißt Entspannung „Akzeptieren“, Verkrampfung und Muskelverspannung das Gegenteil. Achten Sie täglich auf Entspannung, die Muskeln müssen dauernd entspannt sein, evtl. muss man sich selbst zurechtweisen. Die Gesichtsmuskeln sind entspannt und Arme und Beine haben eine offene Haltung, das wirkt sympathisch. Beine überschlagen und Arme verschränken führen zur Anspannung. Beobachten und erinnern Sie sich täglich.

Beschäftigt man sich mit dem Beobachtereffekt aus der Welt der Quanten, kommt der Mensch dem Rätsel auf die Spur. Erstaunlicherweise ist das Phänomen wie folgt zu beschreiben: Der Wissenschaftler Erwin Schrödinger bewies in einem Experiment, das der Beobachter das Beobachtete erschafft, verändert und beeinflussen kann. Dabei geht es um das Bewusstsein und die Gedanken des Beobachters. Sie können sich selbst und andere beobachten. Je nach Urteil wird sich das auf das Verhalten auswirken. Der Beobachter beeinflusst entscheidend das Ergebnis, so der Lehrsatz der Wissenschaft. Ein Quant ist ein Wellenteilchen, so klein wie von atomarer Struktur. Mit bloßem Auge nicht sichtbar, können spezielle Messgeräte diese sichtbar machen. Der ganze Kosmos ist damit durchzogen und wird Nullpunkt-Feld genannt. An dieses Feld kann der Mensch sich anschließen und etwas kreieren, genau genommen stammen alle Erfindungen aus diesem Feld. Aus diesem Informationsfeld kommen unter anderem Eingebungen, Ideen, kreativer Ausdruck, Ahnungen, Telepathie und andere Phänomene, so die Wissenschaft.

Von nun an beobachten sie sich selbst. Sich selbst beobachten bedeutet das positive innere Selbstbild anzuschauen und sich gut und weiblich damit zu fühlen. Dazu noch sein eigenes Verhalten und den eigenen Wortschatz zu beobachten, führt zu Wachheit und Bewußt- werdung der eigenen Person. Und mit Bewusstheit wird die positive Ausstrahlungskraft aktiviert. Auf die Themen Körperhaltung, Verhalten und Wortschatz kommen wir später noch zu sprechen. Wichtig ist zunächst das herrliche Selbstbild. Auf der Position der Beobachterin können Sie das Beste aus sich machen.
Die Substanz

Die Substanz ist ein unsichtbarer Stoff zwischen dem Beobachter und dem Objekt der Beobachtung. Ein Beobachter ist ein Mensch, sein Verstand, sein Denken und die Gedankenstrahlkraft mit einer bestimmten Ausrichtung (Vektor). Das Objekt kann bereits auf der Erde vorhanden sein (als Mensch oder Gegenstand) oder virtuell sein.

Der Beobachter ist ein kreativer Beeinflusser. Vor Erfindung des Flugzeugs wurden Flugzeuge virtuell beobachtet, also im Geiste der Visionäre. Eltern, die sich ein Baby wünschen, beobachten sich selbst virtuell, wie es wäre ein Säugling im Arm zu halten. Die Substanz dazwischen ist das Nullpunkt Feld. In der Wissenschaft wird es nur noch kurz „Feld“ genannt. Alle jemals gemachten Erfindungen stammen von diesem Feld. Aus dieser Substanz werden schließlich Träume wahr. Im Yoga-Sutra heißt es der „Denkstoff“, der die Schöpferkraft besitzt, Dinge zu materialisieren. Durch dieses Feld kann mit anderen Seelen kommuniziert und in Kontakt getreten werden, noch bevor man diese Seelen im realen Leben kennen lernt. Dabei handelt es sich um Seelenfreundschaften, Seelenpartner und andere Seelenverwandte.
Die Botschaft des Denkstoffs und der ursprünglichen Substanz heißt Begeisterung. Dabei geht es um Glück, Wohlstand und Reichtum in allen Lebensbereichen. Die Richtung des Denkens spielt dabei eine wesentliche Rolle. Im Grunde stehen Sie in jedem Augenblick vor einer Entscheidung wie Sie auf eine Situation reagieren. Quantenverhalten bedeutet die Richtung absichtlich, wenn auch manchmal merkwürdig, durch eine positive Regung zu lenken. Dabei muss das Reagieren, also das Verhalten gespickt mit Begeisterung sein und das geht nur mit einer bestimmten Denkweise. Und diese heißt Begeisterung aus Gewohnheit. Von der Situation begeistert sein. Jetzt überlegen Sie was das Gegenteil von Begeisterung ist. Die meisten Menschen verhalten sich wenig begeistert und das führt zu nichts. Nur konsequente Begeisterung führt auf Erfolgswellen aller Art.

♡ Lächeln ♡


Innere und äußere Schönheit



Schönheit beglückt nicht den, der sie besitzt, sondern den, der sie lieben und anbeten kann. (Hermann Hesse)



Kritisieren Sie sich nicht selbst. Sollte Ihnen etwas Äußeres an Ihnen nicht gefallen, ändern Sie es oder akzeptieren Sie es. Ein Leberfleck ist schnell vom Hautarzt entfernt, eine Nase oder abstehende Ohren können korrigiert werden. Bei zu vielen Pfunden kann abgenommen werden oder Sie akzeptieren die weiblichen Rundungen. Weibliche Rundungen sind sexy. Kleider, Röcke, dezenter Schmuck, lange Haare und Absätze unterstreichen Weiblichkeit. Französischen Frauen wird nachgesagt, dass sie täglich schöne Dessous tragen, dadurch fühlen sie sich automatisch begehrenswert. Wichtig ist, es soll ihr eigener Stil sein. Was im Trend liegt, muss nicht unbedingt zu Ihnen passen. Sie müssen sich wohl fühlen. Das Äußere ist nun mal der erste Eindruck, aber auch Geschmacksache. Man muss nicht jedem gefallen. Das wichtigste ist, Sie gefallen sich selbst. Umso mehr Sie sich selbst gefallen und lieben, umso mehr tun das Ihre Mitmenschen und ihr Partner. Und das ist innere Schönheit, die nach Außen strahlt. Nach einiger Zeit der Betrachtung des wunderschönen Selbstbildes aus dem vorherigen Kapitel, passt sich die äußere Form dem inneren Selbstbild an. Sie lächeln mehr, fühlen sich wunderbar und wirken beeindruckend.

Wenn es um die Partnerwahl geht, wurde in unzähligen Wissenschaftlichen Studien folgendes herausgefunden: Rang 1: Es passen die Paare am besten zusammen, die sich ähnlich sehen. Der Attraktivitätsfaktor ist hierbei am höchsten. Schauen Sie sich Paare an. Schon oft ist mir aufgefallen, dass sie sich ähnlich sehen. Eine sehr große Frau hat meistens einen sehr großen Mann, dabei geht es oft auch um Gewicht, Gesichtszüge, Haarfarbe, Augenfarbe etc.. Das Phänomen kommt wie folgt zu Stande: man sieht sich täglich selbst im Spiegel. Dies wirkt durch ständige Wiederholung auf das Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein sucht sich den richtigen Partner aus. Durch im Gehirn abgespeicherte Muster aufgrund von inneren Bildern lässt uns etwas schön und anziehend finden. Und wie finden Sie sich selbst? Die Macht des Unterbewusstseins ist nicht zu unterschätzen. Obendrein ist das Ähnlichkeitsphänomen eine körperlich-chemische Attraktion und die Reize sind am stärksten. Gegen eine biochemische Anziehungskraft kann man sich kaum wehren, die Hormone spielen sozusagen verrückt. Auf Rang 2: die Partner sehen einem Familienmitglied ähnlich und bei äußerlichen Makeln scheinen gewisse Ähnlichkeiten zu mehr Verständnis führen. So suchen sich Menschen mit Down Syndrom, Partner mit Down Syndrom aus. Menschen mit Verbrennungen, Narben etc. Partner mit diesen Makeln. Dies führt zu mehr Mitgefühl und Verständnis für den anderen.

Der Ohrwurm „ich hab die Haare schön“ ging mir wochenlang nicht aus dem Kopf. Raten Sie mal welche Komplimente mir gemacht wurden? Du hast so schöne Haare wurde mir zu dieser Zeit oft gesagt. Später probierte ich absichtlich dieses Lied aus. Und siehe da, wieder wurde mir das Kompliment gemacht. Ein wirksames Mittel, um sich innerlich und äußerlich schön zu finden, ist, selbst Komplimente an andere Frauen zu machen. Dabei erhalten Sie ganz nebenbei den einen oder anderen Schönheitstipp oder ein nettes Kompliment zurück. Balsam für die Seele. Komplimente unter Frauen verstärken und potenzieren sich. Sie ist eine machtvolle Eigenschaft, die sich jede Frau zu Nutze machen kann. Es beschert Glück, innere Stärke und hilft mutiger zu sein in allen Lebenslagen. Und mit Mut können Sie alles erreichen.


Die Audienz



Haben Sie schon einmal etwas von einem venezianischen Spiegel gehört? Heute ist er bekannt als ein Spiegel in einem verzierten Goldrahmen, meistens unechtes Gold. Die Spiegelmacher mischten jedoch früher für die Adligen und für die gehobene Gesellschaft Gold dem Spiegelglas bei. Dadurch wirkte das eigene Spiegelbild lieblicher, jünger, schöner und anmutiger. Schaute die niveauvolle High Society in den Spiegel, gab es jedes Mal ein Grund zur Freude und den Ausdruck der Zufriedenheit. Die Zufriedenheit summierte sich durch Wiederholungen und tatsächlich sahen die Menschen nach einiger Zeit schöner und jünger aus. Welche Äußerungen tun Sie kund, wenn Sie in einen Spiegel schauen? Und ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass man nicht in jedem Spiegel gleich aussieht? Die meisten Spiegel wirken kalt. Der venezianische Spiegel jedoch wirkt warm. Dazu kommen noch verschiedene Lichteinwirkungen. Wie können Sie sich jetzt das ganze zu Nutze machen? Ständige Äußerungen der Unzufriedenheit beim Blick in den Spiegel schwächt die Weiblichkeit. Die höfische Gesellschaft machte es so: nur noch in den eigenen venezianischen Spiegel schauen. Dafür legt man sich einen entsprechenden Spiegel mit Goldrahmen (kann auch unechtes Gold sein) zu und stellt ihn dort hin, wo man seiner eigenen Meinung nach am besten aussieht. Die innere Stimme wird Ihnen dabei behilflich sein. Sie macht sich bemerkbar mit einer positiven Gefühlsregung und einer Äußerung der Zufriedenheit. Eine warme Lichteinwirkung ist zu berücksichtigen und ein roter oder schwarzer Hintergrund lässt Sie wie eine Königin erscheinen. Ein qualitativ hochwertiges Spiegelglas verstärkt durch seine warme Tönung noch die positive Wirkung. In Zukunft schaut man nur noch in seinen eigenen Spiegel und nimmt Abstand von fremdem Spiegeln, z.B. in der Disco, auf der Arbeit, im Einkaufzentrum, im Aufzug u.s.w. Die Audienz mit sich selbst, findet nur noch im eigenen venezianischen Spiegel statt. Nach einiger Zeit passiert das Wunder, das die Traumfrau tatsächlich jünger und schöner aussieht. Die Gewohnheit lässt es einfach zu und die Einstellung der Zufriedenheit ist zu spüren. Um es noch mal zu verdeutlichen: es sind die winzigen Äußerungen, die man seinem eigenen Spiegelbild täglich mehrfach entgegenbringt, die sich ins tausendfache summieren und vom Unterbewusstsein als wahr aufgenommen werden. Der Körper, das Gesicht, die Haut und die Haare setzen anschließend die Einstellungen in die Realität um. Die Nuancen an Gedanken vor seinem Spiegelbild müssen weise gebraucht werden. Die edlen Gedanken, geprägt von Schönheit und Anmut führen zu einem jungen und strahlendem Aussehen. Ein schönes Lächeln in den Spiegel lässt Geborgenheit, Leichtigkeit und ein Wohlgefühl aufkommen. Sie müssen sich jedes Mal beim Blick in den Spiegel daran erinnern bis es zur Gewohnheit wird. Fürsorglich mit sich umgehen bedeutet, die Äußerung beim Anblick im Spiegel muss positiv sein. Gehen sie nur noch mit den folgenden letzten Gedanken aus dem Haus: „ich fühle mich schön“.

Möchten Sie in einem Spiegel schlanker aussehen, ist dies in einem Hohlspiegel (konkav) möglich. Quantenphysikalisch setzt das Spiegelbild das Resultat in der Wirklichkeit nach einiger Zeit um. Die Realität reagiert zeitverzögert und nach einiger Zeit, ergeben sich Umstände, die dazu führen, dass sie tatsächlich schlanker sind.

♡ Lächeln ♡


Unwiderstehlich wirken



Altes Ausatmen, Neues Einatmen (Chinesisches Strategem 33)



Neben Ihrem positiven Selbstbild, sind lautlose gesprochene Affirmationen das Mittel der Wahl. Bevor negative Gedanken aufkommen, können positive Gedanken die destruktiven Gedanken im Keim ersticken. Schauen Sie dazu in ihren eigenen Spiegel direkt in Ihre Augen. Die Augen sind die Fenster zur Seele. Jetzt schauen Sie in Ihre eigene Seele. Sagen Sie sich: Ich liebe Dich von ganzem Herzen. Ich bin liebevoll und warmherzig. Ich bin sexy und wirke erotisch. Ich bin von Natur aus humorvoll, witzig und lustig. Ich bin selbstbewusst und eine eigenständige Frau. Ich bin eine nie versiegende Quelle positiven Denkens. Ich fühle mich glücklich. Übrigens sind die hier beschriebenen Adjektive auch diese, die Männer in Umfragen sich von einer festen Beziehungspartnerin wünschen.

Wenn Sie das nächste Mal unter Menschen sind, sehen Sie ihr positives Selbstbild, Sie strahlen und denken lautlos eine passende Affirmation. Sitzen oder stehen Sie aufrecht mit geradem Rücken. Um einen geraden Rücken auf Dauer zu erhalten, müssen quasi die Muskeln zwischen den Schulterblättern und am Bauch aufgebaut werden. Es helfen auch Yoga-Übungen (besonders Herzöffnungsübungen) oder Dorn/Breuß-Massage-Anwendungen.

Ansonsten können Sie sich nur ständig daran zu erinnern: Den Oberbauch nach oben zu ziehen, die Schultern nach unten und hinten zu ziehen, den Kopf oben, das Kinn gerade zu halten, den Unterbauch einziehen, die Brust raus und dabei zu lächeln.

In Amerika gibt es eine Klinik für Patienten mit Depressionen. Als erstes bekommen diese eine Halskrause angelegt, um sich besser und selbstbewusster zu fühlen. Ein Blick nach oben hat sich gezeigt, wirkt günstig auf die Stimmung. Schauen Sie öfter nach oben, das hebt automatisch die Laune und dadurch wirken Sie einfach unwiderstehlich.

Sie können sich zusätzlich morgens Fragen stellen. Dies wird zum Beispiel in Führungskräfteseminaren gelehrt. Im Laufe des Tages werden Sie eine Antwort erhalten. Wieso will nur jeder (Mann) in meiner Nähe sein? Wenn ich neue und bessere Erfahrungen im Leben machen würde, wie würde das aussehen und wie würde sich das anfühlen? Was muss gelöst werden damit … das Gespräch ein Erfolg wird, … der Vertrag unterschrieben wird,… den Auftrag erhalte? Wie würde es sich anfühlen, wenn ich nur mit dem Finger zuschnippen bräuchte und ich würde alles erhalten? Was kann ich heute entdecken, was mich ein Stück weit mehr erleuchtet? Denken Sie sich weitere Fragen aus. Bei folgenden Erfolgsmethoden wird hauptsächlich mit Fragen gearbeitet: Remote Viewing (Eine geheime Technik des amerikanischen Militärs zur Fernwahrnehmung zu Spionagezwecken), in der wissenschaftlichen Quantenphysik um Antworten aus dem Nullpunktfeld zu erhalten, bei Matrix Energetix (Eine Technik unter anderem für Wunderheilungen), in geheimen Mysterienschulen (z.B. Logen und Geheimbünde) u.s.w. um nur einige zu nennen. Stellen Sie sich Fragen, die Antworten kommen garantiert. Wenn man eine Frage stellt, liegt die Antwort bereits in der Luft (Sprichwort)

♡ Lächeln ♡


Eine Göttin sein



Lenke Dein Leben selbst oder andere werden es tun. (Herman Millman)



Eine Göttin macht sich nicht selbst fertig durch negatives Denken, sondern achtet auf ihre Gedanken. Sie denkt gut über sich. Die geistige Ausstrahlung wirkt sich direkt auf die Mitmenschen aus. Eine Traumfrau wirkt verführerisch, geheimnisvoll und spirituell. Sie ist sich Ihrer Spiritualität und Weiblichkeit bewusst und kann zuhören, sich in andere Menschen hineinfühlen, verstehen und Mitgefühl zeigen. Sie ermuntert, gibt Hoffnung und Zuversicht. Sie schaut in eine glückliche und positive Zukunft. Sie lebt ein glückliches Leben den Menschen vor. Sie ist Vorbild und sie weiß was ihr gut tut. Eine Göttin isst Nahrung, und trinkt die Getränke, die ihr Energie spenden und ihre Weiblichkeit stärken. Weitere Energie holt sie sich in der Natur z.B. durch Spaziergänge, während spiritueller Gymnastik wie Yoga, QiGong, TaiChi oder ähnliche Übungen. Auch Meditation, Wellnessmassagen und Entspannungsübungen gibt ihr Energie. Sie ist eine Energiegeberin und zieht keine Energie bei anderen Menschen ab. Als Energiegeberin ermutigt sie Menschen, bestätigt und bestärkt sie in Ihrem Vorhaben und Zielen. Eine Traumfrau redet sanft, kleidet sich feminin und bewegt sich ruhig. Vor allem denkt sie gut über das andere Geschlecht. Sie liebt. Love is beautiful, beautiful is Love. Eine Traumfrau hat ein weites Spektrum an Interessen. Sie erfüllt sich selbst eine Vielzahl an Wünschen. Eine Traumfrau weiß, was sie glücklich macht und das lebt sie anderen Menschen vor. Sie ist sich ihrer Weiblichkeit bewusst. Eine Verführerin wirkt betörend auf ihre Umgebung. Jeder fühlt sich von ihr magisch angezogen. Durch ihre positive Begeisterung kann sie zum Überflieger werden.

Eine Traumfrau findet jeden Tag etwas, von dem sie begeistert ist. Begeisterung lässt sie auf Wolke Sieben schweben. Sie lächelt der Welt zu und die Welt lächelt ihr zurück. Begeisterung und Begehren gehören eng zusammen. Wer von etwas begeistert ist, der wird auch begehrt. Eine Traumfrau genießt ihr Leben. Je nach Lust und Laune flirtet sie. Dabei setzt sie ihre Blicke ein. Sie weiß, ihre Augen strahlen etwas Geheimnisvolles und Verlockendes aus, dabei bleibt ihr Mund, besonders die Unterlippe entspannt. Beim Austausch mit anderen Menschen stellt sie sich zwei kleine strahlende Sonnen um ihre schönen Augen vor. Sie ist ein Genussmensch, ob es um ein entspannendes Bad, ein leckeres Essen, ein romantischer Film oder der Plausch mit den Kollegen ist. Sie kann alles genießen.

Eine Göttin ist eine weise Frau. Sie hat naturheilkundiges Wissen und setzt es intelligent ein. Sie gibt ihre Macht nicht ab an Personen, die Vorgeben über ihren Körper besser Bescheid zu Wissen als sie selbst. Eine Traumfrau kennt ihren Körper und sie weis was ihr hilft, wenn es einmal Beschwerden gibt. Sie hat ein großes Spektrum an Wissen. Die Menschen holen sich bei ihr Rat. Eine Traumfrau fragt nicht ständig andere um Rat, weil sie unsicher ist, kein Wissen hat und sich nicht entscheiden kann. In der Quantenwelt bedeutet Unentschlossenheit „Chaos“ und Entschlossenheit „Ordnung“. Vom Chaos zur Ordnung ist ihre Devise. Sie jammert und klagt nicht. Sie hat sich ihr Leben so eingerichtet, dass es dafür keinen Grund gibt. Eine Traumfrau ist mit schönen Dingen beschäftigt, ob es Meditation, Yoga oder Sport ist, ob sie ein Buch liest, bastelt, schreibt oder anderweitig kreativ ist, sich mit ihren Freundinnen trifft oder einer Arbeit nachgeht, die ihr Spaß macht. Eine Lady hat eine besondere Neigung, die Neigung zum Positiven. Die so genannte positive Krümmung ist nicht unerheblich. Sie wirkt sich direkt auf ihr Verhalten und ihre Umgebung aus. Wenn sie spricht, atmet sie vor einem Satz ein und senkt die Stimme am Ende des Satzes. Sätze, auch Fragesätze werden mit einem Punkt oder Ausrufezeichen beendet. Dadurch wirkt sie selbstsicherer und zeigt Kompetenz. Dieses Prinzip stammt aus Führungskräfteseminaren und eine Traumfrau macht es sich zu Nutze, um ihre Führungsqualitäten in allen Bereichen des Lebens zu zeigen. Die Teilnehmer aus diesen Seminaren sind nicht durch Zufall in einer gehobenen Position, sondern weil sie es verstehen ihre Kompetenz auch mit Hilfe dem Klang der Stimme und der Atemtechnik einzusetzen.

Probieren Sie es jetzt gleich aus. Ausatmen und anschließend den Satz sprechen: ich war begeistert von dem Tanzkurs. Und nun Einatmen und den Satz sprechen: ich war begeistert von dem Tanzkurs. Merken Sie den Unterschied? Auch die Position des Oberkörpers verändert sich zum Vorteil, wenn vor dem Sprechen eingeatmet wird. Jetzt versuchen sie es mit einem Fragesatz. Ausatmen, warst Du begeistert von dem Tanzkurs? Anschließend: Einatmen, warst Du begeistert von dem Tanzkurs!!! Stimme nach unten. Betonen Sie die positiven Adjektive. In diesem Fall das Wort „begeistert“. Erinnern, beobachten und üben! Für Männer sind Sie dadurch einfach eine „Rätselhaftigkeit“.


Geheimwissen des chinesischen Kaiserhofes



Die Worte hinter Den Zähnen halten (☯Chinesisches Strategem 39)



Geheimwissen aus dem Harem des chinesischen Kaiserhofes: Sich selbst mit einer Brustmassage verwöhnen, gehörte am Kaiserhof zum morgendlichen Ritual wie Zähneputzen und Haare kämmen.

Am chinesischen Kaiserhof holte man sich Rat bei den Taoisten, wenn es um die Geheimnisse der Liebe, um Gesundheit und ein langes machtvolles Leben ging. Die Liebesgeheimnisse durften nur mündlich an den Kaiserhof übertragen werden. Wegen der machvollen Wirkung war eine Verbreitung unter dem normalen Volk verboten. Zu diesem Wissen gelangten die Weisen in tiefer und abgeschiedener Meditation vor einigen Tausend Jahren. In absoluter Stille und Ruhe spürten Sie in Ihrem Körper eine Art Energiekreislauf, der einmal richtig eingesetzt, eine Vielzahl an positiven Eigenschaften hervorbrachte. Die Taoisten beschäftigten sich auch mit verschiedenen Heilsystemen, Heilkräutern und den Meridianen (Energiebahnen im Körper). Darunter gab es Frauen, die die Kaiserin und ihre Hofdamen, sowie die Konkubinen (Damen des Harems) berieten, insbesondere in Liebesdingen und Frauenfragen. Der Kaiser wurde von einem Tao Meister persönlich beraten. Das geheime Wissen wurde erst in der Neuzeit aufgeschrieben. Es gibt dennoch bis heute nur wenig Literatur darüber. Buddha fand auf die gleiche Weise die Erleuchtung, nämlich in abgeschiedener Meditation, die Lehre von Geburt und Wiedergeburt und die Lehre vom Überwinden von Leid.

Alle Frauen am Kaiserhof gelangten zu mehr erotischer Ausstrahlung und wurden immer verführerischer, umso mehr sie sich mit Ihresgleichen umgaben. Dies heißt, bei den Taoisten „die eigene Mitte stärken“. Weiblichkeit wird untereinander übertragen und verstärkt sich gegenseitig. Dies gilt heute noch genauso. Treffen Sie sich mit Frauen, treten Sie in ein Frauensportstudio ein, unternehmen Sie etwas mit Ihresgleichen. Dies ist eine nie versiegende treibende Kraft zur eigenen Mitte.

Das Frauenheilkraut Nr. 1 am Kaiserhof und in der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist für Frauen die Engelswurzel, auch Angelikawurzel (Don Quai). Sie reguliert den Hormonhaushalt und zwar unabhängig vom Alter. Bei allen Menstruationsbeschwerden wirkt es günstig und es ist das Mittel der Wahl bei Liebeskummer. Es wurde den jungen Konkubinen verabreicht, die Liebestrunken von Ihren Liebesdiensten zurückkamen. Bei den jungen Mätressen bildete sich eine Substanz, die die weisen Meisterinnen „Klebstoff nannten und ist dank der Schulmedizin bekannt als das Bindungshormon Oxytocin, welches auch heutzutage jede Frau schutzlos ausgesetzt ist, wenn sie Sex mit einem Mann hat. Engelswurzel, auch andere Wurzeltees und Wurzelgemüse helfen Frauen sich eben nicht so sehr innerlich zu verbinden, sondern tief in Ihrer eigenen Mitte verwurzelt zu sein. Aus Wurzeltees (z.B. Ingwerwurzel, Süßholzwurzel und Angelikawurzel), sowie Wurzelgemüse wie Karotten, Pastinaken, Petersilienwurzel und Kartoffeln wurden Geheimrezepte entwickelt, die die Konkubine WU zur Kaiserin machte. Eine Frau muss tief verwurzelt sein, um ihre ganze weibliche Kraft und Macht zu entfalten. Sie muss in Ihrer eigenen Mitte ruhen. In ihrem Blut köchelt nicht unaufhörliches Verlangen, sondern eine magische Liebesenergie, die mit Wurzelgemüse und Wurzeltee und das Essen von roter Beete noch verstärkt werden kann. Es ist das Blut, dass Warmherzigkeit erzeugt. Mit Blutmagie stieg letztendlich die Konkubine WU dann endgültig zur Kaiserin auf (nach einer wahren Geschichte!).

Oxytocin ist wie Klebstoff. Die Chinesische Medizin spricht davon, die Klebrigkeit aus dem Körper zuleiten. Klebrigkeit wird auch durch zu viele Milchprodukte hervorgerufen und durch Wurzelgemüse und Wurzeltee ausgeleitet.

Die weisen Frauen der Taoisten rieten den Damen am Hofe, sich während der Menstruation nicht mit Männern zu treffen. Diese Zeit ist eine heilige Zeit und kann zur Entfaltung weiblicher Stärke genutzt werden. Während dieser Zeit, zieht die Frau sich zurück und umgibt sich nur mit Frauen, die ihr Wohl gesonnen sind und/oder sie bleibt allein in Stille und Meditation.

Die Taoisten fragten sich, wo genau im Körper die stärkste und positivste Kraft liegt und wie man sich diese für Alltägliches zu Nutze machen kann. Und sie fanden dies in der Sexualkraft. Das positivste Körpergefühl des Menschen. Die ganze Kraft aus dem unteren Genitalbereich (Wurzel) transformierten die Weisen in Lebenskraft. Vagina und Penis sind übersät mit Akupressurpunkten und verschiedene Abschnitte sind Körperorganen zugeordnet. Heute wird dies in Geheimlogen und beim höheren Management gelehrt. Sexualkraft in Lebenskraft umwandeln, heißt es in der Moderne, um mehr Macht zu erlangen.

Die Frauen des Kaiserhofes kümmerten sich den ganzen Tag um ihre Schönheit, ihre Ausstrahlungskraft und Weiblichkeit. Sie tanzten, sangen, trugen bunte Kleider, pflegten ihr Haar, badeten in warmen Thermen und umgaben sich mit anderen Frauen. Gegenseitig verstärkten sie ihre Weiblichkeit und baten immer wieder weise Taoistinnen um Rat, wenn es sich um ihre sexuelle Attraktivität ging. Denn ein Verstoß aus dem Harem bedeutete den Rest ihres Lebens im Kloster mit geschorenen Haaren und ohne freudige Liebhaber zu enden. Um Haut und Haare jung zu halten, wurden Kräutertees verabreicht und die Wurzel gestärkt. Dabei ging es auch um den Muskelaufbau im Bereich der Genitalien (Sitz des CHI). Dafür wurden Jadesteine in Eierform und Jadestäbe benutzt. Jade ist ein Edelstein und in China heilig. Er bringt Segen in allen Lebenslagen. Die Chinesen waren die ersten, die Sexspielzeug erfanden in Form der Jadestäbe zur Selbstverzückung der Frau. Die Übungen mit den Jadeeiern, auch Liebeskugeln genannt, wurden zur Stärkung der Weiblichkeit und zur Erhaltung der Sexualkraft verwendet. Dies ist vergleichbar mit dem modernen Beckenbodentraining. Dabei wird das gesundheitsschädigende Absenken der Organe verhindert und ist in der Rückbildungsgymnastik nach einer Geburt am häufigsten bekannt. Am Kaiserhof wurden zusätzlich Jadeeier in die Vagina eingeführt, um das Chi (Energie) zu verstärken und das YIN zu verschließen. Entrinnt das YIN, die weibliche Lebensenergie, so die Taoisten bedeutete das Kummer, Sorgen, Streit, Unzufriedenheit und ein kurzes Leben. Das Jadeei hat dabei ein Loch, an dem eine Schnur befestigt ist, ähnlich wie bei einem Tampon. Zusätzlich wurden Gewichte, angefangen mit 250 Gramm und später bis zu 5 KG daran befestigt und die Frauen stärkten durch Muskeltraining den ganzen genitalen Bereich. Dies führte mit vorherigen an sich selbst ausgeführten Brustmassagen zu einer attraktiven weiblichen Ausstrahlung bis ins hohe Alter, gepaart von Luststeigerung und durch Muskelkraft den Mann (den Penis des Mannes) einzusaugen. Diese Übungen sollen das YIN stärken, die Haut glätten, Organe gesund erhalten und die Geisteskraft steigern.

Meditation in tiefer Stille mit Konzentration auf die eigene Weiblichkeit führt zur inneren Stärke und Ruhe. Am Kaiserhof wurde jeden Tag Zeit eingeräumt für Meditation und Energieübungen. Die geheimnisvollen Chi-Übungen (Energieübungen), die zu ewiger Jugend, Liebeskraft und Attraktivität bis ins hohe Alter versprechen, sind auch in den geheimen Büchern des chinesischen Tao in aller Ausführlichkeit beschrieben. Yin und Yang ergänzen sich demnach auf wunderbare Weise, wenn jeder seinen entsprechenden Part zur vollen Entfaltung gebracht hat. Noch heute ist vieles in China nach dem Prinzip YIN/YANG ausgerichtet.

Himmlische Übungen für die Frau des Westens können sofort mit den folgenden Übungen umgesetzt werden:

Meditation zur Entspannung
Sie gehen in einen entspannten Zustand auf einem Stuhl oder im Schneidersitz. Sie sind völlig gelöst und schließen Ihre Augen. Sie atmen tief ein und zählen mit dem Ausatmen 333, einatmen und ausatmen 222, einatmen und ausatmen 111. Verweilen Sie in gelöster Position und stellen Sie sich ein positives Wort Ihrer Wahl vor Ihrem inneren Auge vor, z.B. Liebe oder Freude oder Mitgefühl. Sehen und fühlen Sie dieses Wort. Entspannt und Konzentriert betrachten und empfinden Sie das Wort. Es wirkt wie Magie auf Sie. Bleiben Sie in dieser Position 10 bis 20 Minuten und kommen Sie mit einem Lächeln anschließend wieder in den Alltag zurück. Am Kaiserhof wird meditiert, so lange ein Räucherstäbchen brennt ist.

Brustmassage
Die Frau stellt sich mit nacktem Oberkörper vor einen Spiegel. Sie lächelt und fühlt in ihr Herz. Mit langsamen Bewegungen werden die Brüste mit den Händen gleichmäßig massiert. Dabei werden kreisende Bewegungen in beiden Richtungen gemacht. Bei einer Brustmassage wirft der Körper Glückhormone aus und führt zur Selbstliebe.

Vor jeder Energieübung sollte der Körper sich ausgiebig entspannen, in Stille verweilen, Meditieren und ein paar tiefe Atemzüge nehmen.

Energieübung 1
Eine Brustmassage und Meditation dient zur Vorbereitung der Eierübung. Das Jadei wird eingeführt, wenn der Körper wirklich bereit ist. Wenn kein Ei vorliegt, kann auch ein virtuelles Ei (das Ei wird sich bildlich vorgestellt) dienen. Dabei steht sie mit beiden Beinen auf dem Boden, etwa schulterbreit auseinander und zieht das Ei mit den Muskeln der Scheidenwände nach oben und hält das Ei etwa 10 Sekunden. Diese Position kann nach einiger Übungszeit bis zu 45 Sekunden gehalten werden. Ein beträchtlicher Muskelaufbau entsteht später durch Hinzunehmen von Gewichten. Die Eierübung sollte nur durchgeführt werden, wenn Sie offen und bereit dafür sind! Während der Periode sollten keine Eierübungen gemacht werden.

Energieübung 2
Dabei ist ein Sitzen auf einem Stuhl am besten geeignet. Die Hände liegen auf dem Unterbauch, die Zunge ist an den Gaumen gelehnt, die Daumenspitzen berühren sich am Nabel. Es entsteht ein Dreieck. Dort wo jetzt der kleine Finger ist, befinden sich die Eierstöcke auf beiden Seiten. Die Berührung der Zeigefinger ist der Bereich der Gebärmutter. Die übrigen Finger berühren sich am Ansatz der Schamhaare. Der ganze Bereich wird mit den 4 Fingern massiert. Energie wird nun durch die Vagina (ohne Ei darin) in 3 kurzen Atemübungen eingeatmet und zu den Eierstöcken geschickt und dort gesammelt. Die Vagina bleibt angespannt. Mit dem nächsten Atemzug wird die Energie zur Gebärmutter geleitet und anschließend über die Klitorius und den Schamlippen zum After transportiert. Mit Hilfe des Zusammenziehens des Afters kann die positive Energie die Wirbelsäule entlang bis zum Kopf hochgezogen werden. Die Energie soll im Kopf kreiseln und die Zunge liegt immer noch im Gaumen. Die Zunge ist ein elektrischer Schalter. Über sie wird nun die positive Energie bis zum Herzen geleitet. Dort soll sie kreiseln und anschließend in die eigene Mitte (Bauchbereich für positive Gefühle) gezogen werden. Die Energie kann auch im Kopf (positive Geisteskraft) oder im Herzen (Liebe und Mitgefühl) bleiben. Wenn Sie die Energie in Ihrer Mitte (unter dem Bauchnabel) speichern, stellen Sie sich eine große gelbe Sonne dort vor. Verweilen Sie in diesem Zustand einen Augenblick. Mit einem Lächeln kommen Sie wieder in Ihren Alltag zurück oder Sie wiederholen die Übung.

Stufe 2: Diese Übung wird mit Erregungsenergie durchgeführt, zum Beispiel bei der Selbstverzückung (Selbstbefriedigung). Stufe 3: Bei dieser machtvollen Technik, die zur Tao-Meisterschaft führt, wird die Orgasmusenergie in Lebenskraft umgewandelt und nennt sich im Tao, in Geheimlogen und höheren Managerkreisen „das große Emporziehen“ und „Transformation des goldenen Nektars“. Vielleicht praktiziert diese machtvolle Technik auch Ihr Vorstand oder andere Personen Ihrer Firma in Führungsetagen.

Die Erregungsenergie und Orgasmusenergie kann bei der Selbstbefriedigung oder beim Liebesakt mit dem Partner emporgezogen werden. Sie soll nicht leichtfertig ausgeführt werden. Bei der Partnerübung sollten beide Partner das Emporziehen der Energie praktizieren. Die Erregungsenergie kann zwischendurch immer hochgezogen werden und so verfahren werden wie oben beschrieben. Bei der Umwandlung von Orgasmusenergie in Lebenskraft wird der Höhepunkt kurz vor dem Austreten hochgezogen. Oder man lässt ihn zur Hälfte austreten (nur für Frauen geeignet) und die andere Hälfte wird hochgezogen. Tritt der Höhepunkt aus, wird sich ein Herabrieseln der Energie (Chi) vorgestellt, sonst entweicht die kostbare positive und wertvolle Energie in den Kosmos. Nach jedem Emporziehen der Orgasmusenergie wird ausgiebig entspannt. Dies gilt gleichermaßen für Mann und Frau. Nach einiger Zeit kann das Liebesspiel fortgesetzt werden und beide werden immer mehr erregt. Die Tao-Meister und Tao-Meisterinnen wiederholten diesen Vorgang bis zu Neun mal. Wobei es zu Ekstasezuständen kommt und das Liebesspiel viele Stunden dauern kann. Das Zurückhalten des Samens ist keine leichte Methode und erfordert viel Übung für den Mann. Es gibt einen Punkt (Yin-Akupressur-Punkt), genau mittig, zwischen After und dem Hoden (Dammbereich), der gedrückt werden kann (von der Frau oder vom Mann), um das Verhindern des Samensergusses zu erleichtern und die Erregung abzumildern. An dieser Stelle ist zu betonen, dass der Orgasmus austreten darf wann immer man möchte und keiner sollte aus Zwang ihn zuhalten. Alles ist erlaubt. Man darf so sein, wie man ist. Einige Male ihn zurückhalten und dann austreten zu lassen, führt zu einem intensiven Empfinden und eine immense Tiefe der sexuellen Dimension Die energetische Erfahrung des positiven Erlebnisses macht einfühlsamer und liebevoller in allen Lebensbereichen.

Der Heiligenschein
Wie kommt der Heiligenschein zum Heiligen? Der Heiligenschein wird durch die oben genannte Technik der Transformation von Sexualenergie in Lebenskraft in Verbindung mit Meditation erworben. Heiligenscheine finden wir auf so gut wie allen Bildern von Buddhas, Göttern, Göttinnen, Engel, aufgestiegene Meister, Christliche Figuren, andere Gottheiten u.s.w. Im Grunde kann jeder einen Heiligenschein erlangen. Die Gedankenstrahlkraft ist die umgewandelte Energie, positive Gedanken und das Visualisieren eines solchen Feldes. Der im alten China bezeichnete „gelbe Palast“ (kraftvolles Energiefeld im Kopf) kann nach Aussen strahlen (Heiligenschein) wie ein Feld. Dann geht eine geheimnisvolle Aura von diesem Menschen aus. Diese Technik wurde früher und wird heute noch in Mysterienschulen gelehrt. Sie ist in den geheimen antiken Büchern, die unter dem Vatikan im Keller liegen niedergeschrieben und auf jahrtausend alten Palmblättern in Asien zu finden.

Meditation 1
Sie führen die Energieübung 2 durch und speichern die Energie in Ihrem Kopf. In Ihrem Kopf lassen Sie die Energie kreisen. Sie dehnt sich aus und leuchtet wie eine gelbe Sonne, der um Ihren Kopf herum als positives Aurafeld ausstrahlt. Sie visualisieren dieses Feld in einem entspannten Zustand ihrer Wahl und so lange wie es angenehm für Sie ist.

Die Energie kann auch weiter zum Herzen geführt und gespeichert werden. Dabei lässt man die Energie im Bereich des Herzens kreiseln. Die Energie kann auf Wunsch ebenfalls zum Solarplexus geleitet und gespeichert werden. Eine Mischung ist am besten, einmal im Kopf, das nächste Mal im Herzen und ein anderes Mal im Solarplexus zu speichern.

In der chinesischen Medizin entsprechen diese 3 Bereiche, Kopf, Herz und Solarplexus (Körper, Geist und Seele), ähnlich dem indischen Chakrensystem.

Meditation 2
Erdenergie fließt durch die Wurzel. Dabei wird das Yin geschützt. Sie verweilen in einen entspannten Zustand auf einem Stuhl oder im Schneidersitz. Schließen Sie die Augen. Mit der Zähltechnik gelangen Sie in immer tiefere Entspannung. Nun stellen Sie sich vor wie Wasser an einem Punkt zwischen Vagina und After (Damm) hoch sprudelt bis zum Steißbein und sich in Ihrem Unterbauch ergießt. Ihre Nieren bekommen feinste Sprühwasser ab. Stellen Sie sich alles Detailgenau vor und bleiben Sie in dieser Position ca. 10 Minuten. Zum Schluss sollten Sie das Wasser wieder abstellen und mit einem Lächeln wieder in den Alltag zurückkehren.

Selbstverzückung
Zur vollen Entfaltung der Weiblichkeit, der weiblichen Macht und Weisheit ist weibliche Selbstliebe auch mit der Selbstverzückung verbunden. Am chinesischen Kaiserhof wurden Jadeeier und Jadestäbe zur Selbstverzückung verwendet und regelrechte Studien darüber unternommen, um die Luststeigerung für Frau und Mann genussvoll zu gestalten. Dabei fand man heraus: die besten Liebhaberinnen sind die Frauen, die sich selbst genießen können. Eine weise und spirituelle gewachsene Frau kennt ihren Körper sehr gut. Die hohe Schule des sexuellen Selbstbewusstseins ist die Selbstbefriedigung. Sie signalisiert: man kann seine Lust selbst in die Hand nehmen und weiß was für einen selbst gut ist. Eine Traumfrau weiß wie sie zum Orgasmus kommt. Eine voll entwickelte und selbstbewusste Frau hat keine Hemmungen mehr und zeigt dem Mann, wie sie zum Höhepunkt kommt.


Das Tao der Brustvergrößerung
Sie brauchen keine teuren Operationen, sondern einzig und allein Disziplin und ständige, tägliche Wiederholungen der folgenden Energieübung:

Die Taoisten rieten Männern zur Penisvergrößerung, indem Sie Energie dort hinführten. Dabei wird Luft eingeatmet und heruntergeschluckt. Die Luft wird durch die Vorstellungskraft in das Glied weitergeleitet. Das Glied wird dabei visualisiert, dass es dicker und länger wird. Eine andere Variante besteht darin, einzuatmen und mit dem Ausatmen die Energie in den Penis zur Verlängerung und Vergrößerung zu leiten. Die weisen Taoisten rieten den Männern ihren Penis und ihre Zunge einige Minuten am Tag in die Sonne zu halten, um die Kraft der Sonne zu tanken, auch wurden mit dem Penis Muskel-Übungen durchgeführt, indem man Gewichte an den Penis schnallte. Um das Glied unempfindlich zu machen und vor zu frühzeitiger Ejakulation zu schützen, gab es Praktiken wie „den Jadestab (Penis) in den Reis zu stoßen“, extrem raue Unterwäsche zu tragen oder den Penis eiskalt abzuduschen (kneippen). Noch heute baden in Asien bei Führungskräfteseminaren die Manager bei Minusgraden in eiskaltem Wasser. Letztendlich fanden die Erleuchteten das gesamte Glück des Menschen vorwiegend in den Liebesgeheimnissen von Mann und Frau, dem Männlichen und Weiblichen, dem Yin und Yang. Das Zungenkungfu half den Männern bei der Befriedigung der Frau mit der Zunge. Dabei wurden Äpfel an einer Schnur aufgehängt und der Mann trainierte seine Zungenmuskulatur, indem er den Apfel wie beim Boxen stoßte oder ihn mit der Zunge hochzuheben versuchte. Desweiteren tankten die Männer YIN Energie, um ihre spirituelle Macht zu verstärken, indem sie die Scheidenflüssigkeit der Frau beim großen Emporziehen in den Penis einsaugten. Der Meister führte zuvor die Übung wie folgt vor: Er zog Rotwein mit seinem Penis wie ein Strohhalm hoch. Dies bedarf jedoch einer jahrelangen Übung. Zur weiteren Stärkung der Potenz wurde das Pinkeln auf Zehenspitzen praktiziert.

Dieser kleine Ausschnitt über die spirituelle Männlichkeit soll an dieser Stelle nur zeigen, dass die Männer schon immer mit allen Mitteln versucht haben Macht, Kraft, Energie, Gesundheit, Glück und Freude zu erlangen. Auch heute noch gibt es viele Männer, die diese Übungen erfolgreich praktizieren. Vielleicht auch etwas für Ihren Partner?

Nun zur Energieübung. Da Chinesinnen kleine Brüste haben, rieten die Meisterinnen zur spirituellen Brustvergrößerung durch Energieübungen. Es wurde genauso verfahren wie bei der Penisverlängerung. Dabei wird die Energie entsprechend in die Brüste geleitet. Beide Busen werden groß und prall visualisiert. Zuvor wird eine Brustmassage durchgeführt, mit der Zunge Sonne getankt und durch Sprachmagie das ganze noch verstärkt. Auch Frauen hielten ihre Vagina in die Sonne, um Lebenskraft und Sonnenenergie zu tanken und diese wiederum in Kopf und Herz zu leiten. Kalte Kneippgüsse an dieser Stelle sollen die Durchblutung fördern und das YIN stärken. Die Taoistinnen fertigten Elixiere aus Scheidenflüssigkeit und Samenflüssigkeit zu Heilzwecken und Energiesteigerung an. In den chinesischen Liebesgeheimnissen wurden außerdem sexuelle Stellungen zur körperlichen Heilung von Mann und Frau angewendet.

Die sexuelle und spirituelle Meisterschaft zu erlangen war am chinesischen Hofe eines der höchsten Ziele.

Besonders die Nierenenergie stärkt die sexuelle Weiblichkeit, aber auch die Leber und die Milz. Der Lebermeridian ist mit den Augen verbunden. Demnach bringt die Leber Wünsche in Erfüllung. Eine Hilfestellung dafür bieten die Augen. Das Gesehene (auch das Visualisierte) wird verwirklicht. Die Nieren sind mit den Ohren verbunden. Das Gehörte (auch das Gesprochene) kann auf die Nieren positiv oder negativ schlagen. Positive Worte stärken die Nierenenergie. Kinder halten sich richtigerweise instinktiv die Ohren bei negativen Worten zu. Wer eine schwache Niere hat, leidet außerdem leichter unter Liebeskummer. Hilfreich sind Leber- und Nierenreinigungen mit Kräutern oder Übungen in dem die Energie eingeatmet wird und zu den entsprechenden Organen geleitet wird. Auch heilende Laute sind in der chinesischen Medizin bekannt. SCH-Laut für die Leber, F-Laut für die Niere, HA-Laut für das Herz, SS-Laut für die Lunge.

Das alles klingt unglaublich ist aber tatsächlich wahr. Und das alles steht im Einklang mit den Lehren des Konfuzius, Taoismus, Laotse, Shaolin, Buddha und der chinesischen Philosophie. Dabei geht es um Gleichgewicht, Sanftheit, Ruhe, Gelassenheit, Mitgefühl und Harmonie. Das Falun Gong (eine Richtung aus dem Qi Gong) bietet weiteren Sprengstoff. Einige der Falun Gong Übungen sind in China verboten und werden auch heutzutage noch mit Gefängnis geahndet. Das Falun Gong löst unter anderem Blockaden in den Meridianen auf, damit die spirituelle Energie ungehindert zirkulieren kann und einige Übungen führen nachweislich zu Weisheit, Liebe, Wahrhaftigkeit und Mitgefühl. Die chinesische Musicalgruppe Shen Yun führt einige davon in ihren Auftritten auf. Sie leben in den USA und tourten bereits durch Europa. In China dürfen sie nicht auftreten.

Frauen und Männer auf der ganzen Welt wenden bereits die machtvollen Techniken der taoistischen Meister an. Es würde Ihnen aber niemand davon erzählen. Und jetzt sind auch Sie meine Liebe dabei für ein spirituelles Leben in Liebe und Freiheit. Wer weibliche Spiritualität leben möchte, eignet sich das Wissen der taoistischen Gelehrten an, praktiziert es und gibt es an andere Frauen weiter.


Machtvolle Hormone



Vertraue Dir selbst, Dein Körper weiß mehr, als Du zu wissen meinst (Sprichwort)


Gefühle hängen eng mit Hormonen zusammen. Sie sind ein machtvolles Instrument. Sind wir den Hormonen schutzlos ausgeliefert? Ja und Nein. Wir können uns absichtlich in Situationen begeben, um entsprechende Hormone ausschütten zu lassen oder diese meiden. Es liegt bei jedem selbst. Wir sollten vorsichtig mit unserem Leben umgehen und uns in die Situationen begeben, die den Körper Glückhormone ausschütten lassen. Traumfrauen begeben sich in Situationen, die Bindungshormone produzieren nicht leichtfertig, stattdessen mit Schlauheit, Raffinesse und Wissen. Traumfrauen begeben sich häufig in Situationen, die Glückshormone bereiten.

Oxytocin = Bindungshormon
Ein intelligentes Hormon der Natur, um die nächste Generation zu sichern. Es bindet Frau und Mann einander durch Zärtlichkeiten, Sex, sogar schon der Gedanke daran lässt dieses Hormon ausschütten. Eigentlich praktisch, wäre da nicht….die moderne Zeit. Das Hormon kann Gefühle vorgaukeln, wo gar keine Liebe ist. Für die Sicherung des Nachwuchses ist es auch nicht zwingend notwendig sich zu lieben, sondern dass der Vater ein Heim schafft, sowie Kinder und Mutter schützt und ernährt. Oxytocin ist wie Klebstoff, dass nur schwer auszuleiten ist.

Endorphine = Glückhormon
Ein Hormon, das Heiterkeit verspricht. Am meisten wird davon produziert beim regelmässigen Sport, beim Betrachten einer wunderschönen Landschaft, beim Hören harmonischer Musik und beim Lachen. Ausserdem wird ein wenig davon produziert bei guten Gesprächen, Wellnessmassagen, das schauen eines schönes Films und das Essen eines leckeren Gerichtes. Im Grunde bei allen freudigen Lebenssituationen und guten zwischenmenschlichen Beziehungen.

Adrenalin = Streßhormone
Streßhormone werden unwillkürlich in Angst machenden und lebensbedrohlichen Situationen ausgeschieden. Allein eine schaurige Geschichte aus einem Buch, ein Krimi im Fernsehen oder ein Actionthriller im Kino schütten diese Hormone aus. Aber auch beim Bungeejumping, Sportwettkämpfen und anderen Begebenheiten mit dem Kickeffekt. Der Körper läuft auf Hochtouren, das Herz rast, der Puls hämmert, er ist bereit zu kämpfen oder zu flüchten.

Östrogen und Progosterol zählen zu den weiblichen Hormonen und Testosteron zu den männlichen Hormonen. In Studien gab man Männern weibliche Hormone, die anschließend die typischen fraulichen Verhaltensweisen aufzeigten. Sie waren nah am Wasser gebaut, verständnisvoll und sehr kommunikativ. Frauen wurden hingegen männliche Hormone verabreicht. Sie zeigten mehr Aggression und einen Anstieg der sexuellen Triebkraft. Die machtvolle Wirkung von Hormonen ist nicht zu unterschätzen. In der chinesischen Medizin wirkt sich Nahrung auf die Hormone aus. Daher unterscheiden die Taoisten in Frauen und Männernahrung.

Frauennahrung (YIN-Nahrung): Fisch, Getreide, Wurzelgemüse, Wurzeltee, Birnen, Melonen, Kürbis. Vermeiden: Alkohol, Milchprodukte, scharfes Essen, rotes Fleisch, Süßigkeiten

Männernahrung (YANG-Nahrung) : Chili, Fenchel, Ginseng, Fleisch, Gemüse das über der Erde wächst, Vermeiden: Milchprodukte, weisses Fleisch, Süßigkeiten


Magische Anziehungskraft – Der SOG



Wer die Aussenwelt besser hören will, der höre genau auf die Stimme im Innern. (Quäkersprichwort

)

Positiv denkende Menschen ziehen positiv denkende Menschen an und umgekehrt. Öl und Wasser vermischt sich nicht. Optimismus ist die Sprache der Seele. Begeisterte Menschen ziehen begeisterte Menschen in Ihr Leben und gemeinsam reitet man auf Erfolgswellen.

Positive Informationen, Lob und Begeisterung zieht den Menschen auf eine Aufwärtsspirale, wo Lebenssituationen vorzufinden sind, die Freude, Glückseeligkeit, Erfolg und Liebe vorweisen.

Negative Informationen, Pessimismus und Kritik zieht den Menschen auf Abwärtsspiralen, wo Lebenssituationen vorzufinden sind, die von Ärger, Verlust, Traurigkeit und Angst beherrscht werden.

Um dem Sog auf die Sprünge zu helfen, ist eine Meditation, um synchron zu werden eine geeignete Methode. Zuvor aber noch ein kleiner Ausflug in die Welt der wegweisenden Zeichen. Alles, ausnahmslos alles was Ihnen in der äußerlichen Welt begegnet, ist der Spiegel Ihrer Gedanken, Ihrer Gefühle und Ihres gesamten Körpers. Sie senden Schwingungen aus. Je nachdem welches Programm gerade läuft, ziehen Sie die entsprechenden Situationen und Menschen an. Wegweisende Zeichen lassen sich jeden Tag finden, wenn Sie Ihrem Ahnungsvermögen und Eingebungen vertrauen und folgen. Alles kann ein Zeichen sein, der Zettel auf dem Bürgersteig, eine Werbung, ein Film, ein Buch, ein Satz einer fremden Person. Vor allem, spontane Bemerkungen anderer Menschen oder eigene völlig unüberlegte Aussagen haben Bedeutung. Beachtet man die Details am Tage, lassen sich Zeichen erkennen. Diese führen zum gewünschten Ziel und/oder zur Selbsterkenntnis.


Meditation Syncronizitäten



Meditation, um syncron zu werden und damit gleich zu schwingen. Dies erhöht enorm die Anziehungskraft. Für diese Meditation eignet sich eine sitzende Position (Stuhl) und Ihr Körper sollte in einem ruhigen Zustand sein. Schauen Sie zuvor keinen Action Film, vermeiden Sie Aufregung, Essen, Rauchen, Kaffee und Alkohol vor der Meditation. Wenn Sie essen und trinken (außer stilles Wasser) ist ihr Körper mit der Verdauung und Abbauprozessen beschäftigt und eine Syncronisation ist nur schwer oder gar nicht zu erreichen. Die beste Zeit ist der Morgen kurz nach dem Aufstehen. Atmen Sie ein paar Mal tief durch und schließen Sie die Augen. Legen Sie die Hände locker auf Ihren Schoß oder lassen Sie sie seitlich neben dem Körper ruhen. Konzentrieren Sie sich nun auf Ihren linken Unterarm. Spüren Sie in Ihre Hände und in jeden einzelnen Finger, fühlen Sie in Ihren Unterarm und Ellenbogen. Ihre Aufmerksamkeit ist ganz in Ihrem linken Unterarm und Ellenbogen und Hand und Finger. Halten Sie die Aufmerksamkeit noch 1 Minute lang. Wandern Sie nun in Gedanken in Ihren rechten Unterschenkel. Spüren Sie in Ihre Waden, und in das Schienbein. Fühlen Sie Ihr Knie. Fühlen Sie Ihren ganzen Unterschenkel, die Füße und die Zehen. Halten Sie die Aufmerksamkeit noch 1 Minute. Atmen Sie nun ein paar Mal tief durch und konzentrieren Sie sich nun auf Ihren linken Unterarm und Ihren rechten Unterschenkel gleichzeitig. Atmen Sie tief und ruhig und sprechen Sie lautlos linker Arm und linkes Bein sind vollkommen gleich. Fühlen Sie, wie allmählich Ihre ganze linke Körperhälfte und ihre rechte Körperhälfte gleich schwingen. Kommen Sie nach einiger Zeit mit einem Lächeln in den Alltag zurück.


Die Sogwirkung und der Zufall



Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat. (Marc Aurel)



Das Wort Zufall gibt es im Hebräischen nicht. Man muss dazu das Wort HASARD verwenden, welches aus dem arabischen kommt. Es bedeutet: Alles ist geordnet, von oben geregelt, alles was Dir geschieht, geschieht Dir, weil es einen Sinn hat. Gleiches zieht Gleiches an. Wasser und Öl vermischt sich nicht.

Eine Traumfrau hat eine magische Anziehungskraft. Sie selbst hat sich persönlich weiterentwickelt und zieht die Personen und Situationen in ihr Leben, auf welche sie sich programmiert hat. Und diese Programme heißen: Glück, Lebensfreude, Heiterkeit, Harmonie, Liebe, Spaß und Lust. Ihre mentale Grundeinstellung zeigt sich immer in der Aussenwelt, wie ein Spiegel. Ihr ganzes Leben ist ein Spiegelbild ihrer Überzeugungen. Wenn Sie einen neuen Spiegel wollen, müssen sie zuvor einen neuen Spiegel kreieren in Gedanken und in inneren Bildern.

In der Quantenphysik wird mit der Spiegelwelt wissenschaftlich gearbeitet. Die Sogwirkung verstärkt sich wenn Sie konzentrierter einer Sache Aufmerksamkeit schenken, anderen Menschen Glück bescheren, freundliche Gedanken haben, harmonische Worte sprechen, zufriedene Gefühle hegen und sich Ihrer Weiblichkeit bewusst sind. Alles zusammen wirkt wie ein Katapult, um zum Attraktor zu werden, der genau die Dinge ins Leben zieht, die hilfreich und nützlich sind und Träume wahr werden lässt. Stellen Sie sich vor, Sie würden in einem Teich schwimmen und sehen nun 2 Strudel. Der eine Strudel zieht Sie hinunter, wo Ereignisse vorzufinden sind, die Traurigkeit und Ärger bedeuten. Der andere Strudel weist Glück und Liebe auf. In welchen Einzugsbereich möchten sie geraten? Bedenken Sie, die SOG-Wirkung ist so stark, dass wenn man sich am Rande verfängt, sofort eingesaugt wird. Ein zurück ist nur schwer oder gar nicht möglich. In welchen Einzugbereich Sie geraten, hängt im Wesentlichen davon ab, ob Sie Ihre Bedeutsamkeit unter Beweis stellen wollen oder die Bedeutsamkeit eines anderen erhöhen wollen. Letzteres bedeutet in den Trichter eingesaugt zu werden, wo Situationen auf Sie warten, die Liebe und Glück versprechen. Dies ist eine weitere Form der Sogwirkung, der magischen Anziehungskraft und Syncronizität. Die 2 Pole funktionieren so: Ihr Gegenüber fühlt sich in seinem inneren Bedeutsam (jeder Mensch tut dies). Wenn er jetzt selbst herumprahlt und angiebt, wird das für die Umgebung einen unangenehmen Beigeschmack bekommen und er wird als Angeber tituliert.

Der 1. Pol ist nun die innere unausgesprochene Bedeutsamkeit eines Erdlings und der 2. Pol sind Sie, der die Bedeutsamkeit bestätigt, bestärkt und im besten Falle erhöht. Nach dem Motto: Du hast aber einen guten Geschmack mit dem tollen Anzug, ich sehe Dein Potenzial und die Fähigkeit als Abteilungsleiter aufzusteigen, schöner Haarschnitt, tolles Auto, dankeschön, das hast Du super ausgesucht, köstliches Essen, also Deine Kochkünste, schöne Wohnung, toller Kuss, begehrenswerte Augen u.s.w.. Spüren Sie hier die Anziehungskraft, jeder möchte so gesehen werden, wie er sich selbst gerne sieht. Durch Bestätigung und Bestärkung der Bedeutsamkeit eines Anderen in Abwesenheit der eigenen Bedeutsamkeit, wirkt die magische Anziehungskraft. Übertreiben sollte man jedoch nicht, sondern ehrlich das meinen was man sagt, sonst wirkt es nicht. Im Grunde wächst sogar die eigene Bedeutsamkeit, nämlich, der Gabe andere Menschen glücklich zu machen und zum Strahlen zu bringen. Nehmen Sie sich das nächste Mal vor in den Strudel zu geraten, wo Glück, Liebe und Zufriedenheit auf Sie warten, dadurch, das Sie mit Ihren Worten und mit dem Inneren des anderen Menschen syncron gehen. Das ist eine unschätzbare und wunderbare Macht. Wenn Sie ein paar Mal ihr neues Verhalten ausprobiert haben, werden Sie spüren, was Anziehungskraft und Syncronizität wirklich bedeuten.

Das Vermächtnis der Bedeutsamkeit entfaltet seine volle Kraft, wenn eine Frau, die Bedeutsamkeit eines Mannes bestätigt, bestärkt und erhöht. Zusammen mit dem inneren bewusst werden der eigenen weiblichen Reize und einem tiefen Blick in seine Augen, kann sie den Verstand eines Mannes dadurch abschalten. Und dazu braucht es kein Minirock oder ähnliches. So funktionieren Spiegelwelt und Sog in der Quantenphysik.

♡ Lächeln ♡


Herzensliebe



Wissen hat nichts mit Verstand und Denken zu tun,
es ist vielmehr eine Eigenschaft,
die man im Herzen und über die Seele findet.
(aus dem Feld der Wellenteilchen)



Um die Stimme des Herzens zu hören, muss man schweigen, alleine schweigen. Am besten in tiefer Meditation. Man muss ganz still werden und warten, tief atmen und entspannt vertrauen. Das Herz fühlt und weiss. Wenn es dann spricht, folge der Stimme des Herzens. Um die Stimme des Herzens leichter zu hören, ist eine Herzöffnung ein wahrer Segen. Eine Herzöffnung vertreibt allen Kummer und alle Sorge, jeden Liebeskummer und alle Traurigkeit. Eine Herzöffnung ist für Menschen gedacht, die für immer und alle Zeiten Liebe, Güte, Mitgefühl und Lebensfreude in ihrem ganzen Sein repräsentieren wollen. Eine Herzöffnung ist leicht und bringt eine spirituelle Weiterentwicklung in der Persönlichkeit. Dazu sollte man sich einige Male am Tage folgende lautlose Worte (Affirmationen) sagen und entsprechende Körperübungen tätigen. Affirmationen sind Mantren und pure Sprachmagie. Ich bin Liebe, ich bin warmherzig, ich habe viel zu geben, ich habe Mitgefühl, ich fühle mich gesund, an mich kann man sich anlehnen, ich bin syncron, ich bin liebevoll, ich bin im Vertrauen, ich empfinde jetzt Liebe und Mitgefühl, ich bin ein guter Zuhörer, ich schenke mich, ich schenke Aufmerksamkeit, ich bin offen, ich bin weich wie Wasser, ich bin tiefes Wasser, ich spreche nur Worte der Liebe, ich bin voller Lebensfreude, ich liebe und akzeptiere mich so wie ich bin, danke ich bin wie ich bin.

Eine Herzöffnung ist ebenso eine Körperöffnung. In der TCM öffnet sich das Herz über die Zunge. Welche Wörter benutzen Sie täglich? Selbstverständlich nur liebende Worte und die Sprache der Hoffnung und Zuversicht.

Im Yoga, Tai Chi oder dem Qi Gong sind Herzöffnungsübungen die Meisterübungen und in entsprechenden Kursen können Sie diese Körperübungen lernen.

Übung Herzöffnung
Eine Übung aus dem Kundalini Yoga: Stellen Sie sich aufrecht hin, Sitzen Sie auf einem Stuhl oder im Schneidersitz. Der Rücken ist gerade. Nun strecken Sie beide Arme in Schulterhöhe, bilden eine Faust und strecken den Damen nach oben. Beim Einatmen ziehen Sie die Arme nach hinten, so dass der Brustkorb nach vorne zeigt. Beim Ausatmen kommen Sie in die Ursprungsposition zurück. Beim Einatmen wird lautlos „ich bin“ und beim Ausatmen „Liebe“ gesprochen. Eine andere Variante besteht darin die Position mit „nach hinten gestreckten und ausgebreiteten Armen“ über einen längeren Zeitraum (ca. 2 Minuten) zu halten und gleichmäßig zu atmen.

Eine offene Haltung der Arme und Beine weitet das Herzzentrum. Die Arme verschränken, gebeugt gehen und hängende Schultern verschließen das Herz. Dies gilt zu vermeiden und stattdessen, sich täglich an das neue Verhalten zu erinnern, sowie Herzöffnungsübungen durchzuführen.

Weitere Tips: Bachblüte Holly, Herzen auf den Körper malen, Herzanhänger als Kette tragen, Bilder mit Herzen aufhängen, Schlüsselanhänger als Herz, sich ein Herz auf der Stirn vorstellen (dort wo das dritte Auge ist).


Energien sehen und Schwingungen spüren



Ihr Leben kann und darf sich völlig auf den Kopf stellen, im positiven Sinne. Jeder Tag ist ein Freudenfest, ein perfekter Tag, da Sie ein unverbesserlicher Optimist sind. Die Lust am Leben, Heiterkeit und Lebensfreude die nun von Ihnen ausstrahlt, wird vielleicht nicht jedem in Ihrem Umfeld gefallen. Dafür beenden Sie mit Leichtigkeit Beziehungen, die Ihnen nicht gut tun. Erleichterung stellt sich ein. Die gewonnene Zeit kann wiederum glücksbringend genutzt werden. Sie schwingen sich ein in Ihr eigenes Leben, so wie Sie es gerne haben. Einmal eingeschwungen bringt die Aufwärtsspirale Sie auf Erfolgswellen der besonderen Art. Positive mentale Energien beflügeln Ihre spirituelle Seele und ihr Höheres Selbst kann sich mehr und mehr entfalten. Spirituelle Persönlichkeitsentwicklung kann die Weiblichkeit unterstreichen. Energetische Methoden können immer unterstützend angewandt werden, wie zum Beispiel das Händeauflegen, das Visualisieren, das Senden von Energie, Affirmationen oder das Nutzen von Mondphasen.

Wunder geschehen einfach. Das funktioniert durch WISSEN und nicht durch Glauben. Glauben ist nicht Wissen. Diese Variante des Wissens gibt es derzeit immer häufiger. Besonders in der Quantenwissenschaft ist es die Methode der Wahl. Erklärbar und beweisbar macht es die wissenschaftliche Quantenphysik. Zum Beispiel bei Heilungen. Heilen mit der Quantenenergie besagt, dass es die Variante jetzt, genau in diesem Augenblick gibt, wo der Patient gesund ist. Dafür kann der Heiler als Frequenzübermittler dienen, oder sich Frequenzen aus dem Kosmos holen. Deshalb passieren Heilungen sofort.

Egal welche Methode Sie in Form von spirituellen Methoden anwenden, sie können nicht schaden, sondern nur Nutzen. Jeder kann dies tun und man braucht keine spezielle Ausbildung oder Einweihung dafür. Jeder Mensch verfügt über diese Fähigkeiten mit der spirituellen Energie zu arbeiten.

malen Sie einen schwarzen Punkt auf ein weißes Blatt Papier. Schauen Sie konzentriert auf den schwarzen Punkt. Was nehmen Sie um den Punkt herum nach einiger Zeit (ca. 15 Sekunden) wahr?

Sie haben die Aura des schwarzen Punktes wahrgenommen. Es hat sich helles Licht drum herum gebildet. Am besten den Punkt separat ausdrucken und üben. Auch Sie können die Aura von Menschen sehen, erkennen und deuten. Um die Aura eines Menschen zu sehen ist ein schwach beleuchtetet Raum (Dämmerlicht) von Vorteil. Stellen Sie sich vor eine weise Wand und strecken Sie Ihren Arm in Richtung Wand aus, die Fingerspitzen zeigen dabei nach oben. Idealerweise ist die Hand ca. 20 - 30 cm von der Wand entfernt. Nun fokussieren Sie Ihre Hand und bewegen Ihre Augen um die Konturen. Nach einiger Zeit werden Sie ein Farbenfeld um Ihre Finger erkennen können. Übung macht den Meister. Später werden Sie das Aurafeld eines ganzen Menschen sehen können.

Reiben Sie Ihre Hände und ziehen Sie sie etwas auseinander, sodass ein Fussball hineinpassen würde. Nun führen Sie die Hände wieder ganz langsam zusammen. Haben Sie etwas gespürt. Genau, das war Energie.

Die Übung soll vertrauen in die eigene Spiritualität geben. Üben Sie immer wieder. Nach einiger Zeit werden Sie ein besseres Gespür für Ihre Umgebung bekommen und können im voraus Dinge und Situationen wahrnehmen, die auf Sie zukommen werden. Das Feingefühl erhöht sich enorm und innerliches Vertrauen wächst. Die Methode der Fernwahrnehmung ist keine Spinnerei, sondern wurde bereits vom amerikanischen Militär benutzt. Zur exakten Bestimmung bedarf es jedoch weitere Informationen. Feinfühlige Soldaten wurden darin ausgebildet. Die Fernwahrnehmungstechnik heißt Remote Viewing und wurde in einer Doppelblindstudie in den USA als wissenschaftlich erwiesen eingestuft. Um ein Remote Viewer zu werden, bedarf es nur ein wenig Übung, Entspannung, Konzentration und Stille. Manchmal auch Dunkelheit. Am besten einen Kurs belegen.


Seele, Intuition und innere Stimme



Intuition ist ein Wissen über die Wirklichkeit, ohne das der Wissende weiß, wie er zu diesem Urteil gekommen ist (Aristoteles)



Hier kommt eine kleine Reise ins Herz Ihrer Seele. Ihre Seele möchte nur eines: das es ihr gut geht, das sie sich wohl fühlt und sie sich fallen lassen kann ohne Sorgen zu haben das auch nur irgend etwas schlechtes geschieht. Genau genommen möchte die Seele, dass niemals irgendetwas Negatives geschieht, sondern, dass immer alles glatt läuft. Die Negativisten sehen alles schwarz (Schwarzseher) und haben sozusagen die rosarote Brille erfunden. Um der Seele weiss zu machen, das Positive würde gar nicht existieren, sondern man würde alles nur durch eine rosarote Brille sehen. Der Verliebtenstatus spielt dabei eine häufige Rolle. Doch genau das ist es, was die Seele in Wirklichkeit möchte: Entspannung, Liebe, verliebt sein und Dinge tun, denken und sagen, die sie in einem Zustand von Glückseeligkeit führt. Die rosarote Brille ist daher eine positive Brille, es ist genau der Zustand, den die Seele sich wünscht. Genau in solchen Momenten bekommt man Zugang zum Unterbewußtsein, zum Bauchgefühl, zur inneren Stimme. Die innere Stimme meldet sich im entspannten Zustand der Heiterkeit und Glückseeligkeit und nicht etwa wenn Sie negativ denken, sprechen und schlechte Informationen bekommen.

Konstruktive Kritik ist ebenfalls eine Erfindung der Negativisten und Schwarzseher. Kritik kann nie konstruktiv sein, sondern ist immer eine Verletzung, die der Seele zugefügt wird. Wer Kritik ausübt, kann nichts bewirken. Nehmen Sie sich doch einfach für dieses Leben vor, nur die guten Gefühle zu haben und verschieben Sie einfach Kritik, negativen Gedanken, unschöne Worte und schlechte Gefühle auf das nächste Leben. Möchten Sie sich schon bald unwohl fühlen, schlagen Sie einfach die Tageszeitung auf, schauen Nachrichten im Fernsehen, kritisieren Sie andere Menschen, schreiben eine schlechte Beurteilung im Internet, denken und reden Sie negativ. Wer Kressesamen sät, wird Kresse ernten und nicht etwa Erdbeeren. Wer Kritik sät, wird Kritik ernten. Dieses biologische und physikalische Gesetz gilt ausnahmslos immer.

In der Welt der Quanten bekommt der Erdling mit einem kritischen Verhalten nicht das, was er meint, was ihm zusteht. Wie sie sicherlich bereits spüren, empfindet Ihre Seele unwohl sein. Deshalb bleiben Sie bei Lob und Anerkennung, nehmen Abstand von negativen Nachrichten in den Medien und äußern sich positiv über Mitmenschen, auch im Internet. Wer Lob sät, wird Lob ernten.

Mittlerweile gibt es unzählige Studien, dass der Geist den Körper beeinflusst. Angefangen von Mentaltraining, NLP, Hypnose oder dem autogenem Training. Krankheiten verschwinden durch das Verändern von Gedanken. Dies wird aber nicht bis in alle Konsequenz durchgeführt. Was wäre, wenn tatsächlich der Mensch nur noch Worte der Liebe, der Freude und des Glücks hören, denken und sprechen würde? Für Ihre Seele sind alle negativen Wörter, die Sie lesen, hören und dann fühlen „Gift“. Ihre Sprache verrät viel darüber, wie Sie sich wirklich fühlen und wie Sie denken. Worte sind emotionale Speicherungen! Erreichen werden Sie nur etwas, wenn Sie die Sprache des Herzens und der Seele sprechen. Streichen Sie am besten negative Worte ganz aus Ihrem Wortschatz. Bleiben Sie gelassen, ruhig und schweigsam. Sie müssen nicht reagieren, und wenn dann nur positiv. Gegebenenfalls unangemessen, nämlich z.B. auf eine negative Nachricht mit Freude.

Das unangemessene Reagieren ist besonders in der Quantenphysik zur Realitätssteuerung bekannt. Das Reagieren muss positiv sein! Dazu brauchen Sie sich nicht zu ändern, wie Ihnen einige Negativisten und Schwarzseher weiss machen wollen, Du mußt dich ändern, damit ..., aber genau das möchte die Seele nicht, sich ändern, sie ist gut wie sie ist. Sondern Sie beschließen einfach Ruhe, Gelassenheit, innere Harmonie und immer positiv zu reagieren, ihrer Seele zuliebe. Umso ruhiger der Geist, umso glücklicher die Seele, umso gesünder der Körper.

In einem Zustand von Unwohlsein hat noch niemand ein Ziel erreicht. Ziele werden erreicht, wenn genau das geschieht was die Seele wirklich will. Vom Verstand herbeigeführte Ziele gehen meist nicht in Erfüllung und können sogar schaden. Auch Ziele, die andere einem weis machen wollen (fremde Ziele), bringen den Menschen nicht den gewollten Lieblingszustand. Der Verstand kann aber der Seele helfen, seine Herzens-Ziele zu erreichen. Dabei spielen Reaktionen eine große Rolle. Und zwar nur die positiven Reaktionen sind dabei hilfreich. Die Sprache des Herzens ist die Sprache der Seele. Doch wie fühlt der Mensch was die Seele wirklich möchte? Der Mensch fühlt besser was die Seele wirklich möchte, wenn alle negativen Gedanken ausgeräumt sind. Eine freudige mentale Energieausstrahlung hilft zu jeder Zeit positiv zu reagieren. Die Reaktionen (Verhalten) entscheiden wohin die Reise im Leben geht. Ins Paradies oder ins …. Als Traumfrau reagieren und verhalten Sie sich positiv und weiblich. Es bleibt nichts anderes übrig, aber man muss sich über eine Kündigung freuen, es kommt garantiert etwas Besseres nach. Ist der Lover weg, wird nicht getrauert, sondern gefeiert. Sind die Regungen allerdings nicht freudvoll, gerät der Mensch in den Trichter, wo Ärger und Stress wartet. Das unangemessene Reagieren, nämlich positiv ist eine derartige Wucht, das das Glück überschäumen lässt.

Spezialtipp „innere Stimme wahrnehmen“:
Legen Sie einen Schweigetag ein, ganz allein in aller Stille ohne moderne technische Kommunikationsmittel, auch keine Bücher. In tiefer Meditation versunken mit Augenbinde und Ohrenstöpsel (Ohropax). Stellen Sie sich eine wichtige lautlose Frage. Ihre innere Stimme wird sich garantiert melden und Antworten geben.

Bei jungen Indianern und den australischen Ureinwohnern war die Methode des Schweigens alleine in der freien Natur bis zu einer Woche bekannt, um seinen eigenen Lebensweg zu finden und seinen eigenen persönlichen Namen zu erhalten.


Der Wortschatz



Der Geist ist alles. Was du denkst und sagst, das bist du. (Buddha)



Diese Liste am besten täglich lesen und die Wörter in den eigenen Sprachgebrauch einbauen bis sie zur Gewohnheit werden. Unschöne Wörter entlarven und weglassen. Dafür muss man sich täglich erinnern. Gesprochenes schafft Realität, denn Sprache ist eine Machtquelle. Ihre Gesprächsmuster sind ein Spiegel Ihrer Überzeugungen. Diese Sprachmagie wirkt garantiert Wunder:

Kostbar, lecker, lustvoll, Spass, Freude, excellent, prima, sexy, grandios, erregend, fabelhaft, sagenhaft, fantastisch, toll, hervorragend, sehr gut, beeindruckend, klasse, wow, lobenswert, erotisch, wunderbar, herrlich, perfekt, hemmungslos, entzückend, wertvoll, befriedigend, sensationell, liebevoll, herzig, großartig, brilliant, wunderschön, vorbildlich, reizvoll, genial, bestens, geheimnisvoll, entspannend, begeistert, amüsierend, verführerisch, fantasievoll, humorvoll, bewundernswert, schick, charmant, niveauvoll, zufrieden, köstlich, bezaubernd, kreativ, schön, fürsorglich, begabt, energetisierend, gelassen, einzigartig, erfüllend, umwerfend, magnetisch, anziehend, feurig, ideal, glücklich, frei, sinnlich, verlockend, verspielt, zuversichtlich, gefühlvoll, positiv, genussvoll, galant, exklusiv, temperamentvoll, charismatisch, traumhaft

Die positiven Wörter sind in gesprochenen Sätzen zur effizienten Vertiefung besonders zu betonen. Atmen Sie vor einem Satz ein. Senken Sie die Stimme am Satzende und stellen Sie sich immer einen Punkt oder ein Ausrufezeichen am Schluss vor.

Eine spirituelle Lady wählt ihre Worte weise und nimmt Abstand von einer Fäkaliensprache. Sie hat Persönlichkeit, Charisma und Esprit. Ihr Ausdruck zeigt sie nicht nur in ihrem hübschen Äußeren, sondern auch in Ihrer Sprache. Durch Ihren automatischen Hang zum Positiven, kann sie aus sich herauskommen. Die eigene Sprache geschickt Hand zu haben, heißt eine Art Beschwörungszauber betreiben.

♡ Lächeln ♡


Imaginieren und Visualisieren



Das Leben ist immer an einem Wendepunkt (Sprichwort)



Weibliche Intuition kann sich durch innere Bilder, ein Gefühl, ein Geräusch oder einfach durch Wissen bemerkbar machen. Die weibliche Intuition zu schulen ist ein gescheiter Weg um Visionen zu bekommen und den eigenen Weg zu finden. Visionen sind innere imaginäre Filme oder Bilder mit einem Gefühl der Erleichterung. Absichtlich herbeigeführte Visualisierungen in Verbindung mit einem positiven Gefühl sind eines der Geheimnisse einer Traumfrau.

Dabei wird die Vorstellungskraft genutzt. Vor ihrem geistigen Auge träumt Sie sich genau das Leben, welches Sie führen möchte. In diesem Film spielt Sie selbst mit. Die Macht der Vorstellungskraft ist mindestens genauso bedeutend wie die Macht der Weiblichkeit an sich. Deshalb übt eine Traumfrau täglich mindestens 30 Minuten das Visualisieren. Diese 30 Minuten müssen nicht am Stück durchgeführt werden. Am Ende des Tages sollten es aber mindestens 30 Minuten sein, indem man sich seine zauberhafte Zukunft bildlich vorgestellt hat. Es ist ein wirkungsvolles Werkzeug, um die eigene Realität zu gestalten. In diesem Film, muss man sich selbst darin sehen, um das Magische zur Entfaltung zu bringen. Die inneren Augen wirken dabei wie ein Laser und dadurch kann alles kreiert werden. Sogar alle Erfindungen sind auf diese Weise entstanden. Die Energie wird dabei aus dem Nullpunkt-Energiefeld genommen, so die Physiker und in ein Hologramm gestellt. Durch Wiederholung wird die Energie gebündelt und tritt irgendwann in Erscheinung durch fortlaufende Umstände, die sich im täglichen Leben ergeben. Schon die australischen Ureinwohner waren der festen Meinung, dass die Welt erträumt wurde und die Philosophen sprachen davon, sich bei den Vorstellungsbildern an der Schwelle der Verwirklichung zu fühlen.

Seine eigene Vision kennen und durch innere Bilder und innere Filme damit systematisch zu arbeiten bedeutet, dass sich Umstände und Ereignisse ergeben, die zum gewünschten Ziel führen. In Ihrem eigenen inneren 3D-Film können Sie als Göttin alle Talente und Begabungen zum Ausdruck bringen, kreativ sein und alle Facetten leben, die Sie wollen. Charme versprühen und mit der Welt spielen. Lassen Sie ihre lebhafte Fantasie tanzen, damit das Unmögliche möglich wird.


Der Projektor und die Leinwand



Das wahre Leben besteht in winzigen Veränderungen (Leo Tolstoy)



Erinnern Sie sich an den Beobachtereffekt. Das worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit richten, wächst. Als Schöpferin können Sie Neues erschaffen. Aus formloser Substanz können Sie mit Hilfe Ihres Projektors (innere Auge) Form hervorbringen. Es eignet sich nicht jede Leinwand. Als kluger Mensch wissen Sie, Ihren Projektor und Ihre Leinwand zu benutzen. Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen Diaprojektor oder einen Beamer und würden als Leinwand eine bunte Tapete oder die Köpfe einer Menschenansammlung benutzen. Sie würden kein gutes Bild bekommen oder gar nichts erkennen. Es gibt viele gute Leinwände, die Dunkelheit bei geschlossenen Augen, der Himmel, ein Horizont (z.B. am Meer) oder eine andere Weite in der Natur ohne andere Beobachter und fremde Gedankenstrukturen. Am besten wenn Sie alleine sind oder nur wenige Menschen anwesend sind. In der Natur kann das Bild oder der Film an den Horizont oder in den Himmel mit offenen Augen gesetzt werden, dadurch wird die besagte Substanz optimal genutzt. Als schlaue Person haben Sie ein klares mentales Selbstbild in der Ihnen passenden Umgebung und fokussieren ihre feste Absicht mit unerschütterlichem Vertrauen auf eine geeignete Leinwand.

Mit Vorstellungsbildern zu arbeiten ist ein machtvolles Werkzeug. Vor Ihrem inneren Auge gibt es keine Grenzen, Sie können sich alles vorstellen was Sie wollen. Umso mehr Sie mit Visualisierung arbeiten, desto stärker steuern Sie Ihre eigene Realität. Kommt jetzt noch das gewohnheitsmäßige begeisterte Reagieren auf Situationen aller Art hinzu sind Sie eine Meisterin des Quantenverhaltens. Manchmal muss man dazu unangemessen reagieren, nämlich auf eine negative Nachricht mit heller Begeisterung. Quantenverhalten ist paradox, aber nur so kommen Sie Schritt für Schritt an Ihr gewünschtes Ziel. Dazu brauchen Sie kein kompliziertes Wissen über Physik oder Quantenphysik mit all seinen Fachausdrücken. Die wenigen hier genannten Fachwörter reichen völlig aus. Die Hauptsache ist, Sie verhalten sich so, dass Ihre Seele singt und Ihr Herz vor Freude hüpft. Und dies ist nun mal nicht normal in einer Welt, wo die Zukunftsaussichten der Menschheit negativ programmiert werden. Sie leben eben nach Ihrem eigenen Credo.


Weibliche Gesundheit



Glaube dem, der es erprobt hat (Vergil)



Gesundheit ist weiblich und fast nur noch durch Vorbeugung zu erlangen. Die typischen Frauenbeschwerden lassen sich sehr gut mit der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) beseitigen. Auf Yin-Nahrung, Wurzelgemüse und Wurzeltee ist besonders zu achten. Eine weibliche Sportart ist zu bevorzugen, wie Tanzen, Ballett, Yin Yoga, Schwimmen, Wandern, Spazieren und Gymnastik. Schweiß treibende Sportarten, Verausgabung und Sportarten wo es Verlierer und Gewinner gibt, stärken die Männlichkeit und sind für Frauen weniger geeignet.

Naturheilkundiges Wissen zum Beispiel aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), Bachblütentherapie, Metabolic-Prinzip, Dr. Clark-Methode (Heilung ist möglich), Steinzeiternährung, Kräuterkunde und das Studium der energetischen Heilmethoden gehören zur spirituellen Weiblichkeit wie lange Haare, schöne Röcke und Sex-Appeal. Mit dieser Kombination aus spirituellen und alternativen Heilwissen, gehen Sie diesen Weg: Den Weg der Gesundheit und Vitalität.

Übrigens das Thema Krankheit schlägt definitiv jeden Mann in die Flucht. Männer denken in Lösungen und wenn man alle Ausreden bei Seite lässt, bleibt als Lösung nur die vorbeugende Gesundheit übrig. Ja, und wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist? Dann ist Heilung möglich. Dies geht nur durch Wissen. Ein guter Gesundheitszustand wirkt attraktiv bis ins hohe Alter. Er hat direkten Einfluss auf die Energetik und Absichtskraft. Das ist die Energie und Kraft, mit der die Frau etwas bewirken kann und Einfluss hat. Zum Beispiel gehen durch eine hohe Energetik Wünsche und Träume leichter in Erfüllung.

Frauen waren bereits in der Mytologie Heilerinnen. Das Heilwissen wurde von den Ahninnen weitergegeben. Jede Frau war eine Heilerin. Und wissen Sie was? Frauen sind auch heute noch Heilerinnen. Sie selbst sind Ihre beste Heilerin. Heilung durch Handauflegen ist wohl die am weitesten verbreitete Methode der Wunderheilung. Bereits Schamanen, Medizinmänner und -frauen aller Völker der Erde bedienten sich der Methode des Handauflegens in Kombination mit Kräutern und Pflanzen. Hände können immer aufgelegt werden. Südamerikanische Heiler bedienen sich heutzutage noch erfolgreich dem Kaninchen Ritual. Dabei wird die Krankheit auf das Kaninchen übertragen und der Patient davon befreit. Casanova (1725-1798) hatte nie einen anderen Arzt als sich selbst. Er setzte gänzlich auf die Selbstheilungskräfte und betonte immer wieder, dass Gesundheit der einzige Reichtum, ein kostbares Gut ist, aus dem er seine ganze Tatkraft schöpfte. Am besten fragen Sie sich, was Ihre Vorfahren vor 1000 Jahren gemacht hätten. Und vergleichen Sie damals mit heute. Der Körperbau, das Aussehen und die Organe haben sich nicht verändert. Die Körperchemie hat sich etwas verändert, da Sie heute in Fabriken zubereitete Nahrung zu sich nehmen. Beschäftigen Sie sich mit Naturheilkunde und stellen Sie sich folgende Frage lautlos: was hätte mein Urururur-Verwandter damals getan? Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl. Der erste Impuls kommt aus Ihrem Unterbewusstsein, aus Ihrer Seele und Ihrem Herzen. Erinnern Sie sich einfach daran. Das Ahnenwissen steckt immer noch in Ihnen. Wenn Sie Wissen in der Naturheilkunde haben und Gesundheit vorleben, sind Sie eine Inspiration für andere. Denn jeder Mensch ist an einer guten Gesundheit und einem hohem Energieniveau interessiert.


Adliger Code



Wenn ich mich prüfe, komme ich nicht umhin, mich glücklich zu fühlen (Casanova 1725 – 1798)



Eine klasse Frau kennt einige wichtige Knigge - Grundregel in Sachen Stil und Etikette. Mittlerweile gibt es nicht nur Bücher wie das Business Knigge für Frauen, sondern auch etliche Kurse zum Thema Kleidungsstil und Tischmanieren. Eine stilvolle Frau kennt sich aus. Sie beweist nicht unnachgiebig Emanzipation. Sie zieht sich je nach Anlass entsprechend an und weiß, dass der Minirock oder die zerrissene Jeans nicht ins Büro gehören. Sie lässt sich von einem Mann in den Mantel helfen, die Tür aufhalten und Schweres tragen. Sie kann ein Weisweinglas von einem Rotweinglas unterscheiden. Sie weiß was ein Gruß aus der Küche, ein Sorbet oder ein Desertwein ist. Ihr Verhalten ist charismatisch, sie ist höflich zu ihren Mitmenschen und ihr Sprachgebrauch ist nett und vornehm. Sie weiß was sich gehört und dies drückt sie durch Verhalten, Kleidung und Worte aus.

Die Knigge Regeln wurden von einem Adeligen geschrieben und haben heute noch ihre Gültigkeit. Bereits vor der Niederschrift der Regeln, gab es ein Code und Protokoll, die bei verschiedenen Anlässen wie beispielsweise Hochzeiten, Theater, Kirche und Öffentlichkeit unterschiedliche Aufmachungen von Kleidung, Schmuck und Frisur vorschrieben. Am Hofe gab es zu fast allen Zeiten bessere Umgangsformen, gutes Benehmen bei Tisch und eine ausgewählte Kleidung. Nur wer sich höfisch zu verhalten wusste, konnte in die gehobene Gesellschaft aufsteigen. Eine klasse Frau hat einige Regeln parat, um sich in jeder Gesellschaft wohl zu fühlen.

Ein Knigge Prinzip besagt: Das Bücherregal ist in der Regel ein Spiegelbild der Persönlichkeit. Welche Bücher spiegeln Ihre Persönlichkeit? In der Quantenphysik spiegelt alles womit man sich umgibt die Persönlichkeit: Kleidung, Auto, Bücher, Wohnung, Haus, Partner, Arbeitsplatz, Arbeitskollegen, Freunde, Speisen u.s.w und ist in der Psychologie und in der chinesischen Philosophie des Feng Shui wieder zu finden.

Mittlerweile gibt es Knigge für jeden Anlass: im Internet den Umgang mit Foren oder Chats: die Nettikette, in der Tanzschule ist es schon lange kein Fremdwort mehr und für Vorstellungsgespräche immer wieder gerne empfohlen.
Sie sind Einzigartig auf diesem Planeten und verstehen es, Achtung und Respekt vor sich zu haben. Sie sind ein Unikat, weil Sie es verstehen, Vieles miteinander zu vereinen, was spirituelle Weiblichkeit ausmacht. Mit Elan und Schwung setzen Sie einfach das Wichtigste für sich um, sei es eine spirituelle Meditation oder Knigge Regeln, der aufrechte Gang oder das positive Selbstbild.


Beruf und Geld



Wähle einen Beruf, der Dir gefällt und du wirst keinen Tag arbeiten (chinesisches Sprichwort)



Um die weibliche Ausstrahlungskraft zu verstärken, ist ein Frauenberuf besser geeignet als ein Männerberuf. Sich auf der Arbeit mit vielen Frauen zu umgeben, stärkt die Weiblichkeit. Aber vor allem sollte der Beruf Spaß machen und Freude bereiten. Eine abwechslungsreiche Arbeit, die gewisse Freiheiten erlaubt, wie zum Beispiel Gleitzeit bringt mehr Lebensfreude als eine stupide Tätigkeit ohne eigenen Spielraum. Am besten ist für Traumfrauen eine Teilzeitbeschäftigung, eine freiberufliche Tätigkeit und Selbstständigkeit geeignet. In diesem Rahmen kann sie sich am besten entfalten. Die Krönung ist aber, wenn sie einem Beruf nachgeht, für den sie berufen ist. Ihre persönliche Lebensaufgabe gefunden zu haben, bedeutet sich wie eine Königin zu fühlen.

Den größten finanziellen Erfolg erreicht eine Traumfrau durch ihre Berufung, optimalerweise hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. Diese Tätigkeit laugt nicht aus, macht nicht müde und kraftlos, sie schenkt Freude, Energie und Kraft. Eine Arbeit, die man sich mit dem Herzen ausgesucht hat, wird von Motivation, Begeisterung und Spaß begleitet. Eine Traumfrau kann mit ihrem Geld umgehen. Sie hat keine Schulden. Mit Schulden hängen negative Gefühle zusammen. Das tut sie sich selbst nicht an, sie hat keine Schuldgefühle. Sie eignet sich Wissen über das Thema Geld an. Kim Kiyosaki, „Rich Women“ beschrieb es so: Der Umgang mit Geld ist das gleiche wie der Umgang mit Männern. Dabei teilt sie Männer und Investmentarten in 3 Gruppen ein: 1. der Macho, er entspricht einer risikoartigen Anlage, die Aufmerksamkeit braucht, man kann viel Spaß haben, einen hohen Gewinn aber auch alles ganz schnell alles wieder verlieren, wenn man damit nicht genug Erfahrung hat oder nicht richtig damit umgehen kann. 2. Der nette Typ, er entspricht einer soliden Anlageart mit gemäßigtem Risiko, etwas Spaß und kleinem Gewinn. Das Weichei entspricht der Anlageart Sparbuchverhalten, Verlust und Angst. Eine Traumfrau kann mit Geld und mit Männern umgehen. In Deutschland gibt es mittlerweile den berühmten Cashflowclub. Jede Frau sollte mindestens einmal im Leben bei diesem spaßigen kostenlosen Event dabei gewesen sein. Es handelt sich um ein Brettspiel aus den USA. Die Beliebtheit ist mittlerweile so groß, dass es das Cashflow Spiel nun auch für Kinder gibt und viele Schulen es bereits im Unterricht benutzen. Seid Kurzem interessieren sich zu dem kleine und große Firmen weltweit für das überzeugende Brettspiel. Dabei geht es um den Umgang mit Geld und um den Umgang mit dem eigenen Leben und dem Gefühl wirklich frei zu sein. Übrigens auch für Männer sehr zu empfehlen. Ganz nach dem Motto: seien Sie immer beschäftigt, wenn Sie sich von einem Mann finden lassen wollen. Es gibt jetzt für Sie genug Anlässe und Aktivitäten, um Ihr Leben selbst zu gestalten. Übrigens ist für die Frau laut Tao der beste Zeitpunkt, um aktiv etwas zu unternehmen oder Dinge voranzutreiben, die Zeit nach dem Eisprung bis zur Menstruation.

♡ Lächeln ♡


Männer, Tiere und Kinder



Kennen Sie den Spruch, Männer sind wie Kinder? Da ist durchaus etwas Wahres dran. Das Kind im Manne ist immer noch vorhanden. Würden Sie eine Kinderseele kritisieren? Kritik ist Gift für die Seele. Lob, Ermutigung, Motivation und Begeisterung sind die Eigenschaften, die den Menschen wirklich weiterhelfen.“

Um ein fremdes Kind für sich zu gewinnen, bedarf es etwas Anstrengung. Zuerst muss der Erwachsene dem Kind sein Interesse zeigen, Aufmerksamkeit schenken und zuhören, was das Kind zu sagen hat, mit ihm spielen. So ist das ebenfalls mit den Männern. Jungs spielen auch im Erwachsenenalter gerne. Der Arbeitsplatz ist sozusagen der Spielplatz, dort treffen sie sich mit Ihren Freunden (Kollegen), sie gehen Fußball spielen oder eine andere Sportart und erzählen voller Stolz zu Hause von Ihren Erfolgen. Dafür möchten sie Lob ernten. Das spornt sie an, sich neue und größere Ziele zu stecken und möchten dafür ermutigt, bestärkt und bestätigt werden. Weiblichkeit bedeutet hier als Spiegel zu dienen. Und den Mann zu beschreiben, wie er sich selbst gerne sieht. Hinter jedem starken Mann, steht eine starke (spirituelle und weibliche) Frau, die zu ihm hält, hinter ihm steht und ihn bestärkt in seinem Vorhaben.

Wenn Sie einen Mann neu kennen gelernt haben, verhalten Sie sich ähnlich wie einem fremdem Kind gegenüber. Schenken Sie Aufmerksamkeit und hören Sie zu. Zeigen Sie Interesse, halten Sie sich zurück, reden Sie mit sanfter Stimme. Loben Sie, zeigen Sie sich begeistert, wenn er von seinem Beruf oder sportlichen Erfolgen erzählt. Kleiden Sie sich weiblich aber nicht zu aufreizend, Miniröcke, Hotpants und Ausschnitte bis zum Bauchnabel sehen Männer als Einladung zum Sex an.

Langsamkeit ist erregend. Weiblichkeit bedeutet nicht mit einem Mann sofort ins Bett zu steigen, auch nicht nach dem 2. oder 3. Treffen. Es bedeutet Schwäche, Bedürftigkeit und Unkontrolliertheit. Männer, darunter Flirtexperten und Coaches für Partnerschaft raten Frauen zur 90 Tage Regel, denn ein Frauenkörper ist heilig. Wenn Sie eine dauerhafte Beziehung wünschen, sollten Sie sich ca. 90 Tage mit dem Sex Zeit lassen. Sie können davon ausgehen, dass der Mann schon nach der ersten Begegnung Sex will. Männer sind so, Männer sind Feuer, das Hormon Testosteron sprudelt unaufhörlich in ihm. Allerdings bestimmen Sie als Frau, wann und ob das geschehen wird. Erinnern Sie sich, Frauen sind Wasser. Seien Sie sich darüber im Klarem, das schneller Sex folgendes bedeutet: das Frühzeitige AUS für die Beziehung. Der Mann wird das Interesse schnell verlieren, Sie als Frau für eine Nacht ansehen und sich für immer aus dem Staub machen. Das Feuer entscheidet nicht, wann es gelöscht wird, es ist das Wasser, welches entscheidet. Das wäre so, wenn Sie einem fremden Kind beim ersten Kontakt alle Spielsachen, das es sich je gewünscht hat, mitbringen. Was wird passieren? Das Kind verliert schnell das Interesse.

Eine Ausnahme gibt es dennoch: Sie sind sich von Anfang an bewusst, das Sie nur ein One Night Stand oder eine Affäre haben wollen, welches Sie dann beenden. Bedenken Sie, dass das Bindungshormon Oxytocin sich bildet. Um das Hormon zu neutralisieren hilft Engelwurzeltee.

Ist eine Traumfrau mal traurig, bevorzugt sie es, sich bei Ihren Freundinnen auszusprechen. Nur in einer langjährigen und stabilen Partnerschaft ist es ratsam sich an der Schulter eines Mannes auszuweinen. Männer reden nicht gerne über Gefühle und so mancher Mann kann die Emotionalität einer Frau oft gar nicht begreifen. Sie empfinden es als Schwäche und distanzieren sich. Die meisten Männer können gar nicht über ihre eigenen Gefühle sprechen und sollte die Frau dauernd schlecht gelaunt, negativ eingestellt, pessimistisch, traurig und emotional sein, beenden Männer die Beziehung. Männer wollen nicht verändert werden, nach dem Motto, er wird schon lernen über seine Gefühle zu sprechen. Männer beenden solche Beziehungen, gehen in den Sexstreik und/oder suchen sich eine andere Frau. Traumfrauen haben die männliche Spezies studiert. Traumfrauen sind äußerlich weich und innerlich stark und selbstbewusst, sie verändern keine Männer. Sie nehmen und lieben sie, so wie sie sind.

Genauso sind Traumfrauen zu Kindern liebevoll. Sie behandeln Kinder mit Respekt, Würde und Toleranz. Sie redet ruhig und geduldig und sie ermutigt und lobt Kinder, wann immer sich eine Gelegenheit dazu bietet. Sie liebt Kinder. Bei den Taoisten sind Kinder heilig. Kein Säugling wird schreiend und allein im Bettchen liegen gelassen. Ein solches liebloses Verhalten seitens der Eltern nimmt dem Baby das Urvertrauen, das Selbstvertrauen und die glücklichen Empfindungen. Die ersten 2 Monate bleibt die Tao-Mutter schützend in enger Zweisamkeit mit ihrem Neugeborenen. Nur der Vater und eine enge Vertraute haben Zugang. Danach werden Babys am Bauch in einem Tuch, richtig herum getragen. Richtig herum bedeutet, das Baby sieht die Mutter und nicht etwa die ganze Reizüberflutung der Außenwelt. Kinder werden liebevoll behandelt und sie verhalten sich auch später untereinander beschützend und liebevoll. Dass Kleinkinder untereinander ein rabiates Verhalten haben, ist nur in der westlichen Zivilisation bekannt, wo bereits Säuglinge gesellschaftlichen Zwängen unterliegen (z.B. Kinderwagen, eigenes Zimmer, Fläschchen etc.). In Südamerika beobachtete ich eine arme Familie, die auf einer Verkehrsinsel lebte, inmitten einer stark befahrenen Strasse. Während die Mutter ihr Säugling in einem Tuch stillte, passte das 2-jährige Kind auf das 1-jährige Kind auf und zog es immer wieder vom Boardstein weg.

Der Pädagoge Alexander S. Neill beschrieb zu Lebzeiten, dass er an das Gute in Kind glaube und dass es kein problematisches Kind gibt, sondern nur problematische Eltern. Die Autorin Jean Liedloff beschreibt in Ihrem Buch „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“ wie die Zerstörung der Glücksfähigkeit bereits in früher Kindheit beginnt und wie dies für die nächste Generation zu ändern ist.

Für Hundeliebhaberinnen gibt es noch einen kleinen Trick zum Thema Männer. Behandeln Sie doch einfach Ihren Mann wie Ihren Hund. Loben, wenn er etwas gut gemacht hat, nicht dauernd zu quatschen und bei rüdem Verhalten einfach ignorieren, anstatt zu schimpfen. Das wirkt garantiert Wunder.

Auch das Erlernen des Pferdeflüsterer-Prinzips ist von Vorteil im Umgang mit Männern. Läuft man frontal auf ein Pferd zu, nimmt es sofort reiß aus (Fluchtverhalten). Dreht man dem Pferd den Rücken zu, läuft es einem hinterher. Das bedeutet, als Frau sein eigenes Leben zu führen und sich immer wieder mal zurückziehen. Das weckt im Mann den Jagd- und Erobererinstinkt.

Spezialtipp Bachblüten:
Blüten helfen das Herz zu öffnen, weniger eifersüchtig zu sein und sich nicht so viele Gedanken zu machen. Sie helfen Herz und Seele auf einer tieferen Ebene zu entwickeln. Bachblüten und Einnahmeempfehlung erhält man in der Apotheke.


Sex und Erotik



Spaß, Lust und Liebe sind Eigenschaften der Seele (Autor unbekannt)



In der asiatischen Philosophie sind Sexualität und Spiritualität unzertrennlich miteinander verbunden. Sexualität ist ein riesengroßes Spielfeld. Und beim Liebesspiel können alle Hüllen fallen. Verhaltensregeln, Kleiderordnung oder moralische Vorschriften haben hier keine Gültigkeit mehr. Leben und Spielen was gefällt ohne Rücksicht auf Konventionen, Trends und Mode gibt die beste Befriedigung. Hemmungslosigkeit, derbe Worte und die dunkle Seite kann hier voll ausgelebt werden. Zügellosigkeit, mutig sein, neues Ausprobieren und ungezähmt ganz in das Spiel eintauchen, steigert die Lebenslust und die Lebensfreude. Zärtlich, sinnlich und entspannend wie eine Heilige oder heiß, scharf und reizvoll wie eine Sexgöttin, alles ist erlaubt. Genau auf diesem Spielfeld gilt es sich voll auszuleben und seine Fantasien spielen zu lassen. Egal, ob Biest oder Engel, beim Sex gibt es keine allgemeingültigen Regeln, sondern nur die Regeln, die sich jeder selbst aufstellt.

Einer Umfrage nach finden Männer beim Sex, Hemmungslosigkeit und Oralverkehr erregend, Frauen hingegen, dass sie zum Orgasmus kommen. Liebesspielzeug erfreut sich immer größerer Beliebtheit und Tantriker berichten vom besten Sex, wenn sie sich zuvor eine Stunde in die Augen geschaut haben. Augen sind Spiegelbilder der Seele. Die Seele offenbart ihre tiefsten Geheimnisse durch die Augenschau, die sich durch sanfte Wahrnehmungen und feines Gespür bemerkbar machen. Von einer sexuellen Ekstase berichten Menschen, die den Umwandlungsprozess von Sexualkraft in Lebenskraft mit Hilfe der taoistischen Energieübungen praktizieren und gänzlich eins mit dem Partner werden. In Indien bedienen sich die Leute des Kamasutras mit all ihren außergewöhnlichen Liebesstellungen und in Afrika erfreut sich das Kunyaza äußerster Beliebtheit. Dabei wird der Venushügel der Frau während des Geschlechtverkehrs geklopft, was zur Ejakulierung von fast 1 Liter der Frau führt. In Japan ist das Geheimnis der Entspannung in pikanten und kunstvollen Fesselspielen, dem Shibari zu finden. In China wird der sexuelle Akt immer mit Heilung in Verbindung gebracht. Dabei spielen lustvolle Massagen wie die Lingam-Massage oder Yoni-Massage eine wichtige Rolle. Lingam ist der Jadestap, bzw. Penis und Yoni bedeutet Vagina. Eine liebevolle und einfühlsame Yoni-Massage kann eine spirituelle Traumfrau dem Liebsten beibringen. Übrigens mit einer gekonnten Lingam Massage, wird Ihr Liebster garantiert süchtig nach Ihnen. Ausführliche Anleitungen mit Bildern finden Sie in entsprechenden Büchern.

Hemmungslosigkeit ist ein Gefühl, sich fallen lassen zu können und zu spüren, dass der andere ganz genau das klasse und erotisch findet, was man selbst als die Spitze der Erregung hält. Es gibt also keine Regeln, außer der, dass Sex zuerst im Kopf beginnt. Machen Sie was Sie wollen. Sie als spirituelle Meisterin kennen sich jedenfalls aus und wissen was Ihnen gefällt, was Ihnen Lust bereitet und Spaß macht und das leben Sie in vollen Zügen aus. Erotik strahlen Sie aus, wenn Sie sich umwerfend und begehrenswert fühlen, Ihrer Weiblichkeit bewusst sind, feminines Verhalten an den Tag legen und sich spirituell weiterentwickelt haben.

Die Prinzipien der Quantenphysik beweist folgendes: Wünsche äußern und Wünsche erfüllen. Wünsche äußern, bedeutet nicht den Wunsch erfüllt zu bekommen, sondern durch Erfüllung des Wunsches des Partners, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, sein Wunsch erfüllt zu bekommen. Oder wie Voltaire es einmal formulierte: jene, die glücklich machen, sind die wahren Sieger.


Der Liebestrank



Der stärkste Liebestrank ist der natürliche Geruch eines Menschen (Aus dem Tao)



Der körpereigene Geruch ist eine hoch einzuschätzende biochemische Substanz, die Menschen anzieht oder fernhält. In der Tierwelt gibt es Arten, die sich ausschließlich ihren Partner nach dem Geruch aussuchen und in der Wissenschaft wurden bereits einige Beweise erbracht, dass sich auch Menschen nach dem Geruch aussuchen. Wir wissen alle, dass unangenehmer Schweiß- und Mundgeruch und andere körperliche Ausdünstungen sehr unsympathisch wirken und dass ein gut riechender Körper in jedem Fall Vorteile hat. Ein gut riechender Körper bedeutet nicht die unangenehmen Gerüche zu überdecken und zu vermischen mit Wässerchen und Cremes aus der Parfumerie. Trübe Körpersäfte und Gerüche entstehen laut der traditionellen chinesischen Medizin durch industriell verarbeitete Lebensmittel und unnatürliche Getränke, zuviel Fleisch, Zwiebel, Knoblauch und das Verwenden von chemischen Produkten auf Haut und Haaren, Konsum von Tabak, das Einatmen von sauerstoffarmer und schadstoffbelasteter Luft.

Die Taoistischen Gelehrten machen es so: Sie versüßten die Körpersäfte, welche zum Beispiel Speichel, Samenflüssigkeit, Scheidensekret und Schweiss sind. Die weibliche Vollkommenheit durch die Veredlung der Körperflüssigkeiten wird durch das Einatmen sauerstoffreicher Luft, das Essen tropischer Früchte, das Trinken von duftenden Rosentee und die die Verwendung von naturreinen Ölen auf der Haut bei gleichzeitigen Verzicht von konventionellen chemischen Produkten erreicht. Der eigene unverwechselbare Duft ist der machtvollste Liebestrunk, der Männer verrückt nach Ihnen machen kann. Das geheime Elixier in einigen Harems war die eigene Scheidenflüssigkeit, die die Konkurbinen sich mit dem Finger hinter die Ohren schmierten. Die körpereigene Flüssigkeit enthält betörende Hormone.


Wahrnehmen und Bewußt werden



Wodurch fühlen sich Frauen sofort weiblich?
Durch die Bewußtwerdung ihrer Weiblichkeit.

Was macht Frauen sofort selbstbewusster? Der aufrechte Gang, ein Blick nach oben und das Vorstellen des positiven Selbstbildes.

Welche Methode führt zur dauerhaften Verschönerung und Verjüngung? Die konsequente positive Äußerung beim Blick in den Spiegel.

Was führt zur täglichen Selbstliebe? Eine an sich selbst ausgeführte Brustmassage und ein Lächeln ins Herz.

Welche Methode führt in ein glückliches und freies Leben? Eine positive Einstellung, egal auf welches Ereignis.

Wie erlangen Frauen Selbstbestimmung? Durch Wissen und Anwendung in Sachen Gesundheit, Weiblichkeit, Spaß, Spiritualität, Sex und Geld.

Wodurch wirkt die Ausdrucksweise selbstsicherer? Vor dem Satz einatmen und am Ende des Satzes die Stimme senken mit einem Punkt oder Ausrufezeichen.

Wie können Frauen Beziehungen lenken? Durch ihren Wortschatz, Reaktionen und Verhalten.

Welche Methoden erhöhen die Spiritualität? Entspannung, Meditation und Energieübungen.

Wie bleibt eine Frau für einen Mann lange Zeit begehrenswert? Durch persönliche Eigenständigkeit und erotische Hemmungslosigkeit.

Was führt zu einer sexuellen Attraktivität bis ins hohe Alter? Energieübungen aus dem Tao.

Wodurch kann ein Mann erfolgreicher in allen Bereichen werden? Durch Bestätigung und Bestärkung seiner Frau.

Wie steuern Frauen ihre Zukunft? Durch Visualisierungen.

Wie bleibt die frauliche Macht dauerhaft erhalten? Erinnern, Bewusstwerdung und Beobachten.

Weise Frauen haben welches Verhalten Männern, Kindern und Tieren gegenüber? Freundlichkeit, Aufmerksamkeit schenken und Loben.

Welchen Beruf haben Traumfrauen gewählt?
Eine Arbeit, die Spaß macht und persönliche Erfüllung bringt.

Was wirkt besonders sympathisch auf jeden Mensch? Ein Lächeln, Lob, Begeisterung und ein positiver Wortschatz

Worin sind Frauen besonders erfolgreich? Im Tun dessen, was die Seele wirklich möchte

Wie erhält eine spirituelle Frau Antworten und Lösungen? Durch die Fragetechnik an sich Selbst. Eine Antwort kommt garantiert irgendwoher.

Wodurch stärken Frauen ihre Weiblichkeit? Treffen mit anderen Frauen und Tragen femininer Kleidung.


Quantenverhalten für spirituelle Frauen



Bleiben Sie ruhig und gelassen, Entspannung ist erotisch
Feminin gekleidet und lange Haare wirken unwiderstehlich
Weibliche Rundungen sind sexy
Eine sanfte Stimme ist warmherzig
Ein entspannter Mund wirkt begehrenswert
Lächeln wirkt sympathisch
Aufrecht gehen, stärkt das Selbstbewusstsein
Gleichmäßiges Atmen führt zur inneren Kraft
Unter Gleichgesinnten stärken Frauen ihre Mitte
Eine tiefe Verwurzelung erfährt die Frau durch Wurzelgemüse
Mit Wurzeltee geht die Frau noch mehr in die Tiefe
Verwurzelt sein bedeutet, sich weiblich und weich zu fühlen
Annehmen, Hingabe und Empfangen ist weiblich
Wissen lässt spirituelle Frauen selbst bestimmt leben
Eine weise Frau kennt sich mit Naturheilkunde aus
Reaktionen bestimmen das Verhalten
Reagieren Sie immer freundlich, positiv und mit Begeisterung
Begeisterung führt auf Erfolgswellen in allen Bereichen
Durch lautlose Fragen kommen Antworten aus dem Nichts
Das Visualisieren des Selbstbildes hat Traumfraufaktor
Meditation erhöht die weibliche Spiritualität
Spiritualität bedeutet seine innere Stimme wahrzunehmen
Spiritualität, gepaart mit Entspannung wirkt geheimnisvoll
Augenkontakt bedeutet Seelenkontakt
Augen sind die Fenster zur Seele
Zufriedenheit entsteht in Anwesenheit von guten Gedanken
Harmonie entsteht in Abwesenheit von unguten Gedanken
Eine Göttin kennt sich selbst am besten
Sie weiß was ihr wirklich gut tut
Eine Lady sucht sich einen Beruf aus, der ihr Spaß macht
Anziehungskraft entsteht durch gleiche Denkweise
Herzöffnungen führen zu Verständnis, Mitgefühl und Liebe
Wissen kommt nicht vom Denken, sondern aus dem Herzen
Mit positiven Dingen beschäftigt sein
Ein Blick nach oben hebt die Stimmung
Die äußere Haltung spiegelt die innere Haltung
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold
Geduld und Gelassenheit ist Magie
Starke Frauen wollen keine Männer verändern
Starke Frauen nehmen Männer, so wie sie sind
Verstehen bedeutet Zuhören und Aufmerksamkeit schenken
Ähnliches Aussehen erhöht den Attraktivitätsfaktor
Gleiche Makel wirken anziehend
Eine Lady hat immer einen Hang zum Positiven
Dadurch wirkt sie für andere inspirierend
Eine Traumfrau besteht darauf, nur das Beste zu bekommen
Visualisieren beeinflusst die Zukunft
Im venezianischen Spiegel umwerfend schön aussehen
Langsamkeit und ruhige Bewegungen sind erotisch
Männer sind Feuer, Frauen sind Wasser
Das Wasser entscheidet, wann das Feuer gelöscht wird
Man muss sich ständig beobachten und erinnern
Energieübungen erhöhen die weibliche Macht
Weibliche Macht lässt Wünsche wahr werden
Eine Brustmassage führt zur Selbstliebe
Ein Lächeln ins Herz sorgt für ein liebevolles Gefühl
Jadeeier verhelfen zur sexuellen Attraktivität bis ins hohe Alter
Selbstverzückung erhöht den Faktor des Begehrens
Eine Traumfrau weiß wie sie zum Höhepunkt kommt und zeigt es dem Mann
Lob und Anerkennung schenken macht glücklich
Erinnern, Beobachten und Lächeln

Jene, die glücklich machen, sind die wahren Sieger (Voltaire)


Der Weg zum eigenen Weg



Das Hervorbringen der eigenen Spiritualität bewirkt einen Quantensprung in ein kreatives und glückliches Leben. Der Weg zum eigenen Weg ist wie ein lebenslanges Studium, ein stetiges Lernen, Üben, Praktizieren, Erfahren und Erleben. Der Weg zum eigenen Weg lässt Sie eine besondere Frau sein, wild, kraftvoll und von spiritueller Natur. Ich wünsche Ihnen liebe Traumfrau Glück, Erfolg und dass jeder Tag für Sie ein Freudenfest ist.

Selbsterkenntnis kommt nicht von der Logik, sondern durch die Gefühle.
(Leonard Nimoy, Mr. Spock aus dem Film Star Trek)


Dank

Ich verbeuge mich in Erfurcht und danke allen Menschen, die meinen Weg gekreuzt haben. Von jedem Einzelnen wurde ich inspiriert und durfte von Ihnen lernen.

Erfahren Sie mehr über das Quantenverhalten mit weiteren eBooks auf bookrix.


Filmetipps:

Filme über das Wahrnehmen der inneren Stimme:
DVD: Feld der Träume mit Kevin Kostner
DVD: Eat, Pray and Love mit Julia Roberts
DVD: In den Fesseln von Shangri-La (Klassiker)

Ein Film über das „unangemessenes Reagieren“:
DVD: Der italienische Film „Das Leben ist schön“

Filme über Zufälle, die keine sind:
DVD: Weil es Dich gibt
DVD: Hereafter mit Matt Damon

Bei dem spirituellen Film „Hereafter“ ist außerdem sehr verdeutlicht, wie sich ähnliche aussehende Personen automatisch anziehen.

Ein spiritueller Film über das „Quantenfeld“
DVD: Quantum Kommunikation

Film Klassiker über die unsichtbare Macht:
DVD: Die wunderbare Macht mit Rock Hudson
DVD: „Die Frauen“ (Es geht nur um Männer)

Impressum

Texte: © Kua Yin Frei 2012, Bookrix
Tag der Veröffentlichung: 06.06.2012

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /