Cover

Die Höhle vom Katzenstein

 

Lotte und Marie waren bereits seit Urzeiten beste Freundinnen. Wann und wo sie sich kennen gelernt hatten, war schon so lange her, dass sie es gar nicht mehr richtig wussten. Es war irgendwo auf der Dorfstraße passiert, irgendwann in einem dieser endlosen Sommer, die niemals enden.

Wahrscheinlich hatte Marie Lotte gefragt, ob sie mit ihr Huckekasten spielen wollte. Vielleicht war es aber auch umgekehrt gewesen.

In dem kleinen Dorf spielten die Kinder oft auf der Straße. Man brauchte sich nicht zu verabreden, es waren immer Kinder draußen.

Marie hatte sieben Geschwister, sie war die Jüngste. Lotte war die Tochter eines Försters und hatte nur eine große Schwester. Marie beneidete Lotte oft um die Ruhe im Haus, denn bei ihr war immer etwas los. Ständig war es laut und es gab Zank und Streit, aber oft war es auch gemütlich. Dann saßen sie alle zusammen und machten Spiele. Lotte hätte gerne mehr Geschwister gehabt, denn Laura war manchmal ganz schön eigenartig und zog sich oft zurück. "Das ist die Pubertät!", hatte ihr die Mutter erklärt und Lotte hatte schon Angst davor, wie es wohl wäre, wenn sie in die Pubertät käme.

 

Lotte und Marie waren glücklich. Endlich hatten sie Sommerferien! So lange hatten sie darauf gewartet und jetzt waren sie da. Die beiden Mädchen hatten sich für den ersten Tag schon viel vorgenommen. Erst wollten sie ein Picknick am Waldrand machen und am Nachmittag zum Schwimmen fahren.

 

Lotte hatte den Picknickkorb bereits gepackt, da klingelte auch schon Marie an der Haustür. Sie hatte eine Decke unter den Arm geklemmt und war

Impressum

Verlag: BookRix GmbH & Co. KG

Texte: Dörte Müller
Bildmaterialien: Dörte Müller
Tag der Veröffentlichung: 11.04.2017
ISBN: 978-3-7438-0972-7

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /