Cover

Oma Gerdas großer Coup

 

 

                                                

Jahre lang hatte Oma Gerda gearbeitet und hat sich abgerackert, doch nun im Alter musste sie mit der Grundsicherung zum Leben auskommen. Und so war es wieder mal soweit und Oma Gerda, hatte sich auf dem Weg zur Tafel gemacht. Sie musste dort immer hin da ihre Rente nicht bis zum Monatsende reichte, auch wenn sie nicht gerne zur Tafel ging, denn ihre Rente, die sie bekam, war doch sehr niedrig. Mit den Lebensmitteln, die sie von der Tafel bekam, füllte sie immer ihren Kühlschrank auf. Doch auf dem Weg dorthin, schimpfte und fluchte sie jedes Mal, denn sie kam sich vor wie eine Bettlerin. Doch es sollte nicht so bleiben, denn sie hatte sich etwas überlegt, damit das Elend ein Ende hatte. Als sie dieses Mal, an der Tafel angekommen war, standen auch schon ihre Freundinnen dort und warteten auf sie und eine von ihnen rief auch gleich.

„Hallo Gerda hier sind wir“, rief Renate auch gleich.

Nachdem Oma Gerda es gehört hatte, zog sie ihren Hut noch tiefer ins Gesicht, denn man sollte sie nicht erkennen, sie schämte sich einfach zu sehr.

„Mensch Renate, schrei doch noch lauter damit alle wissen, dass ich auch hierher gehe!“, rief Gerda verärgert zurück und als sie neben ihrer Freundin stand, sagte sie. „Es muss doch nicht jeder gleich wissen, dass ich hier auch hergehe, es ist doch schon schlimm genug!“

„Nun stelle dich doch bloß nicht so an!“, mischte sich jetzt Robert, Renate ihr Mann ein und sagte weiter. „Es ist doch gut, dass es die Tafel gibt! Hier können wir uns auch mal wiedersehen.“

„Das finde ich auch!“, stimmte Inge zu.

„Na Gerda, willst du auch mal wieder feine Leckereien für dich holen, ich dachte du wolltest hier nicht mehr her?“, fragte Gisela, eine andere Freundin von ihr.

„Nein, wollte ich auch nicht mehr! Doch von etwas muss ich schließlich auch leben“, erwiderte Oma Gerda darauf und schaute sie böse an.

„Die Schlange wird hier auch jedes Mal ein Stückchen länger“, sagte Renate, wobei sie längst der Reihe Menschen schaute.

„Das hat für mich bald ein Ende, das sag ich euch! Ich habe mir da auch schon etwas überlegt und ausgedacht! Da brauche ich eure Hilfe?“, sagte Oma Gerda zu ihre Freundinnen, wobei sie sie

Impressum

Verlag: BookRix GmbH & Co. KG

Bildmaterialien: Holger Schostack
Cover: Holger Schostack
Tag der Veröffentlichung: 28.03.2020
ISBN: 978-3-7487-3376-8

Alle Rechte vorbehalten

Widmung:
Ich widme dieses Buch all denen, die das Leben nicht ganz so ernst nehmen.

Nächste Seite
Seite 1 /