Cover

Der große Ratgeber für Wellness & Gesundheit

 

von

Christian Lackner

 

 

© 2015 – Christian Lackner. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

 

 

Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung – auch auszugsweise – ist nur mit Zustimmung des Autors erlaubt. Die Inhalte dieses E-Books wurden vom Autor sorgfältig erarbeitet und geprüft. Der Autor übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte. Jegliche Haftung ist somit ausgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Akupunktur

 

Die Akupunktur ist ein Verfahren, das im Rahmen der traditionellen chinesischen Medizin Anwendung findet. Bei der Akupunktur werden bestimmte Punkte des Körpers auf eine spezielle Weise stimuliert. Diesbezüglich gibt es drei unterschiedliche Verfahren:


• die Methode des Einstichs durch eine sehr dünne Nadel
• das auch als Moxibustion bezeichnete Erwärmen jener Punkte
• die unter dem Begriff Akupressur bekannte Druckmassage

 

 

Die Akupunktur beruht auf der Erkenntnis, dass die Lebensenergie des Menschen auf den so genannten Meridianen zirkuliert und somit die Körperfunktionen steuert. Diverse Erkrankungen sind demnach auf eine Störung des Energieflusses zurückzuführen. Durch die Behandlung der Akupunkturpunkte, die sich der Lehre nach auf den Meridianen befinden, sollen die Störungen beseitigt werden.

 

 

Die Akupunktur ist ein altes Heilverfahren, dessen Ursprünge im zweiten Jahrhundert vor der Zeitrechnung zu suchen sind. Heute unterscheidet man etwa 400 verschiedene Akupunkturpunkte, die sich allesamt auf den Meridianen befinden sollen.

 

 

Eine Akupunktur-Behandlung dauert im Regelfall zwischen 20 und 30 Minuten. Der zu behandelnde Patient verharrt während der Prozedur in einer für ihn sehr bequemen Lage entweder im Liegen oder im Sitzen. Vor dem Setzen der Nadel erfolgt üblicherweise eine sanfte Massage des betreffenden Punktes. Während einer Behandlungsperiode werden selten mehr als 16 Nadeln gesteckt. Normalerweise ist nur ein kleiner Piks zu spüren, auch wenn die Nadel mehrere Zentimeter in das Gewebe hineinreicht.

 

 

Die Akupunktur wird insbesondere bei Bronchialasthma und diversen Erkrankungen des Atmungssystems, bei Schlafstörungen, neurologischen Störungen, muskuloskeletalen Erkrankungen, Augenerkrankungen, Störungen des Magens und bei Munderkrankungen angewandt.

 

 

Des Weiteren werden auch chronische Schmerzen und schwangerschaftsbedingte Beschwerden häufig durch eine Akupunktur-Therapie behandelt. Manche Hebammen wenden diese Methode bereits mehrere Wochen vor dem Geburtstermin an, um den Muttermund weicher zu machen und dadurch die Geburt zu erleichtern.

 

 

Die Kosten für die Akupunkturbehandlung wird in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, wenn der Patient zum Beispiel infolge einer Gelenksarthrose an chronischen Schmerzen in den Knien oder an chronischen Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule leidet. Die Akupunktur wird diesbezüglich als ein Teil der Schmerztherapie betrachtet. Akupunkturbehandlungen gegen Kopfweh oder andere Leiden muss der Patient im Normalfall jedoch selbst bezahlen.

 

 

Die Ästhetische Akupunktur ist mittlerweile eine immer beliebtere Methode um einen schöneren, strahlenden glatter Teint zu bekommen. Vor allem kostet sie weit weniger, ist risiko- und schmerzlos, im Gegensatz zu einem chirurgischen Facelifting.

Der große Unterschied dabei ist, dass Akupunktur in diesem Falle eine rein lokal wirksame Anti-Aging-Methode darstellt, dass Falten und schlaffes Bindegewebe ursächlich und nicht nur symptomatisch behandelt, denn es wird der ganze Organismus mit einbezogen. Dadurch ist so eine Methode auch nachhaltiger, denn die Haut ist über ein dichtes Netz von Nervenfasern mit all unseren Körperregionen und Organen verbunden.

 

 

Augenringe sind z.B. ein Symptom für Nierenleistung. Wenn die Niere durch Stimulation der Akupunkturpunkte gestärkt wird, wird letztendlich auch die Haut besser versorgt, sie wird strahlender, glatter ja ganz einfach schöner. Auch bei Akne wird Akupunktur sehr erfolgreich eingesetzt.

 

 

Aber wie wirkt Akupunktur denn eigentlich genau auf das Hautbild?

 

Die Akupunkturnadeln verbessern den Hautstoffwechsel. Verknotete Muskelfasern werden lockerer, dadurch verbessert sich die Durchblutung, die Haut wird sozusagen mit mehr Sauerstoff versorgt. Speziell im Gesicht kommt es zur Festigung des Bindegewebes.

 

 

Feine Falten verschwinden und tiefere Falten wirken weicher. Ringe unter den Augen und hängende Augenlieder verbessen sich. Einen positiven Effekt wird man aber erst ungefähr ab der vierten Behandlung erkennen. Es heißt, dass der Erfolg dann ungefähr fünf Jahre anhalten soll und natürlich auch von den Lebensgewohnheiten abhängt. Einmal pro Jahr sollte man eine Auffrischung von 10 Behandlungen konsumieren.

 

 

 

 

 

Yoga für Körper, Geist und Seele

 

Als ganzheitliches Training verspricht Yoga Entspannung, Beweglichkeit und Stabilität, sozusagen als Einklang zwischen Körper, Geist und Seele in Harmonie. Der dynamische Wechsel zwischen kräftigenden und dehnenden Übungen aktiviert die Ausschüttung von Glückshormonen. Man empfindet eine tiefe innere Zufriedenheit. Somit wird man in unserer hektischen Zeit viel gelassener.

 

 

Ein schöner, schlanker, gesunder Körper, Fitness und geistige Stärke

 

 

Bereits jede zweite Frau im deutschsprachigem Raum hat schon Yoga ausprobiert. Ebenso entdecken immer mehr Männer die fernöstliche Entspannungsmethode für sich. Ebenso haben Stars den Yoga Trend als "Fitnesstrick" entdeckt. Yoga gehört für sie bereits zum täglichen Brot. Stars wie Heidi Klum, Jennifer Aniston, Madonna, Catherine Zeta-Jones, Demi Moore und viele mehr schwören mittlerweile auf die Kunstform Yoga.

 

 

Wenn auch manche Übungen so aussehen, als würden verhinderte Zirkusakrobaten versuchen, mit dem linken Fuß das rechte Ohr zu kitzeln, so wird Yoga kaum noch belächelt. Für Lacher sorgt allenfalls das Lach-Yoga und das ausgiebig bei den Beteiligten.

 

 

Lach-Yoga

 

 

Lach-Yoga ist daher wohl der heiterste Weg ins Glück. Das Heraufziehen der Mundwinkel ist eine der schönsten Yoga Positionen. Sie verbindet die Menschen nicht nur miteinander, sie befreit von Stress und gilt sogar als Naturheilmittel. Viele Experten raten daher zur Linderung von Stress- und Burnout Symptomen zu Übungen mit Lach-Yoga. Lächle und die Welt lächelt zurück! Lache und die Welt lacht mit dir.

 

 

Japanische Forscher konnten nachweisen, dass herzhaftes Lachen den Blutzuckerspiegel regulieren kann. Eine Testgruppe von Diabetikern wurde nach einer Mahlzeit am Abend mit Komödien unterhalten. Am nächsten Abend wurde ihnen nach dem Dinner ein langweiliger Vortrag präsentiert. Nach dem Unterhaltungsabend waren die Blutzuckerwerte deutlich geringer als nach dem faden Event.

 


Yoga ist laut einer Studie so effektiv wie Aerobic, wenn es um den Abbau von Fettzellen geht. Regelmäßige Yoga-Übungen wirken sich günstig auf den Hormonhaushalt aus, senken den Blutzuckerspiegel und reduzieren Heißhungerattaken.

 

 

Yoga wird ebenso nachgesagt, dass diese Menschen die Yoga praktizieren, eine um 4-8 Jahre höhere Lebenserwartung haben, als jemand der das nicht tut.

 

 

Yoga Entspannungs- und Anti-Stress Übungen entwickeln sich immer mehr zu einem Volkssport. Verkommt dahinter doch immer mehr die indische Tradition und wird zum schnellen Kalorienreduzierer.

 

 

Gesundheitliche Wirkung von Yoga

• Yoga verbessert die Koordination, Gleichgewicht sowie die Beweglichkeit und Dehnfähigkeit


• Stärkt die Muskulatur, das Nervensystem und bekämpft Rückenschmerzen


• Stärkt das Herz-Kreislaufsystem und sorgt für eine tiefere, bessere Atmung


• Yoga entspannt und hilft beim Depressionen Stressabbau und Angststörungen


• Verbessert das Körperbewusstsein, die Konzentration und hilft bei Nacken und Kopfschmerzen


• Yoga hilft Krebspatienten indem es wirksam zur begleitenden Behandlung beiträgt



Bei einer Krebstherapie bezieht sie die Begleitbehandlung auf die Ängstlichkeit, Depression und psychosomatischem Stress. Zusätzlich werden Nebenwirkungen wie Übelkeit während einer Chemotherapie reduziert. Vor allem wird auch das emotionale und geistige Wohlbefinden der Patienten verbessert.

 

 

Impressum

Verlag: BookRix GmbH & Co. KG

Tag der Veröffentlichung: 31.01.2015
ISBN: 978-3-7368-7477-0

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /