Cover

Diese oberflächliche Generation, bei der sich alles nur ums Aussehen, Rummachen, Alkohol und Wer-mit-wem dreht. Jeder redet scheiße über den anderen und will das Leben des anderen so schlecht machen, dass es schlechter als sein eigenes ist, weil jeder glücklicher und beliebter als der andere sein will.
Andere versuchen Freundschaften und Beziehungen krampfhaft zu zerstören, weil sie eifersüchig sind, den anderen kein Glück gönnen oder den/die Freund/in des anderen unbedingt haben wollen, weil sie das Glück des anderen Menschen zerstören wollen und als krönenden Abschluss das Glück des anderen auf sich übertragen wollen, mit genau den gleichen Personen.
Die Leute in dieser Generation sind nur noch kleine Roboter die nur nach diesen Dingen streben und nur das vor Augen haben.
Leute, die nicht so hübsch wie andere sind, werden ausgegrenzt. Hat einer nicht so tolle Haare wie der andere oder nicht so eine reine Haut, wird er in manchen Fällen ausgeschlossen. Ist er ein bisschen fülliger, oder irgendwie anders als die anderen - das macht den Jugendlichen Angst und sie grenzen gegebenenfalls denjenigen wiedermals aus. Anders gibt's nicht, alle sollen gleich sein. Jeder soll perfekt dastehen. Am besten noch dazu in übermaßen Geld besitzen.
Aber mittleweile schreien ja alle nur so nach "Individualität". Klar, jeder ist individuell, jeder ist er selbst.
Die Menschheit wird in Gruppen aufgeteilt, in "Hopper", "Emos", "Grufti's", "Tussen" oder "Aussenseiter" und was weiß ich was noch alles.
'Hopper' müssen hart sein mit einer großen Klappe, während die 'Emos' dafür "bekannt" sind, sich zu ritzen und ihre Gefühle ganz offen zu zeigen. Die 'Tussi's 'stolzieren nur so vor Schönheit rum und müssen jeden haben können. Die 'Grufti's' leben derzeit nur für sich alleine und haben ihre üblichen Schwarzen Klamotten an, sowie bleich geschminkte Gesichter. Die sogenannten 'Außenseiter' oder 'Nerd's' dürfen keinesfalls mit den Tussen oder sonst wen rumhängen. Und auf keine Fall mit den beliebten. Das würde den Ruf der beliebten zerstören. Die Außenseiter müssen fett, hässlich ungepflegt oder auch ganz einfach nur anders als andere sein oder einen eigenen Klamottenstyle haben.
Was ist das? Es dreht sich immer darum, wer der Tollste ist. Super. Alkohol trinken ist natürlich auch supercool, aber wer weniger als eine halbe Flasche Wodka pur trinkt, ist eine Memme. Der, der am meisten trinkt, ist der Coolste. Rauchen ist cool. Sich gegenseitig eine reinhauen und klauen ist cool. Jeden Monat hat fast jeder seine neue "große Liebe für immer". Alle 3 Monate reden sie von der "ABFFL". Ja Allerbeste Freunde für's Leben. Wer's glaubt. In 3-4 Monaten ist es schon wieder jemand anderes. Das erste mal ist für alle eine Herrausforderung die man bis zu einen bestimmten Alter auf jeden Fall erfüllt haben muss. Und dann ist es egal mit wem, wo oder wann. Hauptsache, man war einer der ersten und kann mitreden oder als erstes berichten.
Sie werden immer naiver. Vertrauen einen Menschen, den sie erst seit 2 Wochen kennen mehr an, als nötig wäre. Sie tun alles um die Aufmerksamkeit aller Menschen auf sich zu richten. Die Mädchen gelten als Schlampe wenn sie schon mehr als 2 Freunde hatten oder sich einfach nur was neues über sie ausgedacht werden muss. Sieht man jemanden mit einen vom anderen Geschlecht, wird gleich erzählt, man hätte mit ihm geschlafen oder ist mit dem zusammen.
Totale Scheiße! Alle hoffen die modernsten Klamotten zu haben um bei allen anderen herrauszustechen. Jeder wird umarmt, wenn es auch andere tun, um die falsche Freundschaft zu unterstützen. Es wird einer umarmt und 2 Minuten später bei anderen schlecht über ihn geredet. Trifft man denjenigen dann mal alleine irgentwo, wird er ignoriert, weil man weiß man mag sich nicht. Im Chat kann man dan wieder "schaaaadz" und "süße" oder "meine tollste" Und "hab dich Lieb" "Lieb dich sooo" schreiben. Weil man denjenigen nicht ins Gesicht sehen muss, wenn man lügt und nur verdammte Scheiße labert. Weil sie selber wissen, das es nur Müll ist. Denn wenn man diejenigen dann in echt wieder antrifft heißt es, wenn überhaupt "Hey." Es gibt eine kurze, kalte Umarmung und das war's. Außer man braucht noch etwas Information über diejenigen. Und es wird kurz gefragt "Wie gehts es dir?" Oder "wie läuft es mit deinen Freund?". Das ist aber nur um auf den neusten Stand zu sein. Weil sie die falsche Freundschaft nicht kaputt machen wollen. Weil sie dann immer weniger "Freunde" haben würden. Weil kaum einer von den Freunden 'echt' ist.
Das alles ist nur eine einzige Lüge. Und trotzdem machen sie weiter. Weil sie die meisten Freunde von allen haben wollen. Alles dafür tun wollen, das man der oder die tollste ist! Was ist das für eine Scheiße? Gruppenzwang, Mitläufer und Wannabe-Coolness beherrschen das Leben.

Ist das noch ein Leben oder eine Art Spiel, wo jeder das Ziel erreichen will, das Ziel, was sich jeder auf seine eigene Art eträumt aber trotzdem den Traum oder das Ziel des anderen zerstören will, obwohl es vielleicht ein ganz anderes ist?!

Impressum

Tag der Veröffentlichung: 29.07.2011

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /