Cover

Verschnürte Briefe

Gekämpft und doch verloren....



Ob du ihn in Händen hältst
Und liest nun meine Zeilen
Die Sorgen die ich mir um dich gemacht
und doch kann nur dazwischen stehn
was ich so gerne dir gesagt.
Würd gern bei dir nur verweilen
und hielte dir die Hände,
würd streicheln dir dein Angesicht,
bis ich dein Lächeln wiederfände.
Ich wünsche dir,werd schnell gesund,
halt aus was nicht zu ändern ist.

Und glaube so wie ich,
es gibt ja diese Wunder,
nicht nur für andere.
nein,auch für dich.
Wenn etwas drückt
auf unsrer Seele,
was unaussprechlich ist,
Dann wird sie klein und krank.

Man hat der Hölle Feuer
in seinem Hirn
und widerlich Gesang,
Und es geht nicht hinaus.
Und Stimmen, die befehlen dir
Tu dies und tue das.
Und du verspürst für dich
und diese Welt darum,
nur Schmerz und diesen Hass.

Lass los,
die Dinge, die geschehen
an dir vor langer Zeit.
Denn dieses ist`s,was dich vom Glücke
fernhält,dich mit dir selbst entzweit.
Ich hab es selbst ja so erlebt,
durch Tränen nur geschaut.

Doch dann kam die Erkenntnis mir
dabei:
So bist du nicht gemacht.
Mein Schöpfer hat mich nicht
zum Elend ausgedacht.
Nein ,zur Freude,
meinem Lebensglück
nicht aus dem Weg zugehen.
So hab ich nur auf ihn vertraut.

So ist`s gedacht.
Warum hat er mir denn meine Sinne,
seine Gaben wohl als Geschenk
gemacht?
Lass dieses Denken los,
Das dir dein Sein verdirbt
und lass nicht zu,
das alles was dich ausmacht
in dir stirbt.
Und denke dran,
wer will deinen Wert ermessen.
Das kann kein Mensch erfassen.
Denn mir bist du so sehr viel wert,
werd dich nie mehr lassen.

Mit Lieb` send ich dir meinen Gruß
Ich schau voll Hoffnung in die Zeit.
Es dauert.
Doch nur Geduld,
macht dich gesund
und Liebe groß, in dunkler Zeit.
© Elfi Benning

Impressum

Tag der Veröffentlichung: 22.08.2010

Alle Rechte vorbehalten

Widmung:
Für O.

Nächste Seite
Seite 1 /