Cover

Einführung in den Self-Publishing-Service von BookRix

Mit dem Self-Publishing-Service von BookRix bieten wir Dir die Möglichkeit, Deine Werke über BookRix im Onlinehandel zu vertreiben.

Damit Dein Buch auch in möglichst allen Shops zum Kauf angeboten werden kann, geben wir Dir ein paar Tipps, wie man ein eBook erstellt, das sich problemlos in eine valide ePub-Datei konvertieren lässt und so in möglichst allen Shops gelistet wird.

Eine wichtige Sache vorab

Beachte bitte, dass eBooks nur teilweise mit Printbüchern verglichen werden können. eBooks bieten ein ganz neues und modernes Lesevergnügen. Ein eBook ist keine starre Angelegenheit und kann in verschiedenen eReadern perfekt auf die Bedürfnisse und Wünsche jedes einzelnen Lesers angepasst werden – und das ist es ja, was zählt.

Um dem Leser diese Möglichkeiten zu bieten, muss Dein Buch aber zunächst in ein valides ePub verwandelt werden. Verwende dazu ganz einfach unseren BookRix Texteditor. Wie Dein Text in wenigen Schritten zum ePub wird, erklären wir Dir jetzt.

In drei Schritten zum BookRix-eBook

Klicke auf den Button „Buch erstellen“, um mit der Erstellung Deines eBooks zu beginnen. Du findest ihn oben rechts auf jeder BookRix-Seite. Nach Klick auf den Button öffnet sich der Layer „Neues Buch anlegen“. Gib hier im Eingabefeld den Titel Deines Buches an und klicke auf den Button „Buch anlegen“. Keine Sorge, den Titel kannst Du nachträglich natürlich noch ändern.

Daraufhin kannst Du nun selbst entscheiden, mit welchem Schritt der Bucherstellung Du fortfahren willst. Die drei Schritte sind:

 

  1. Einfügen des Textes über den Dokumenten-Upload oder die Texteingabe (Inhalt bearbeiten)
  2. Die Angaben zu Deinem Buch, wie z.B. den Autorennamen, den Titel und Untertitel anlegen (Angaben zum Buch bearbeiten)
  3. Cover zum Buch hochladen (Cover bearbeiten)

 

Du kannst zwischendurch auch von einem Bearbeitungsschritt zum anderen wechseln. Vergiss aber dann nicht, Deine Arbeit zwischendurch zu speichern.

Die Bucherstellung und Veröffentlichung Deines Werks muss nicht in einem Aufwasch gemacht werden. Solange Du nicht aktiv den Button „Buch verkaufen“ geklickt hast, ist es nur für Dich sichtbar.

 

Du kannst also in Ruhe an Deinem Werk arbeiten, bis Du damit zufrieden bist. Zu jedem Zeitpunkt des Erstellvorgangs kannst Du Dir selbst Dein Buch als ePub-Datei downloaden und Dir schon einmal anschauen, wie das Buch später aussehen wird.

Hier siehst Du, wo Du das Buch downloaden kannst:

Inhalt bearbeiten

Legen wir gleich mit dem Herzstück Deines Buches los: dem Inhalt. Hier ist eine Mindestanzahl von 2000 Wörtern verpflichtend. Wie bereits erwähnt, stehen Dir auf BookRix zwei Arten zur Verfügung, wie Du unseren Bucheditor nutzen kannst. Es ist Dir möglich, eine bestehende Datei hochzuladen oder auch Deinen Text direkt in den Texteditor einzugeben. Wir beginnen mit dem Dateiupload und erklären Dir, wie Du Dein Dokument optimal auf die ePub-Konvertierung vorbereitest.

ePub erstellen und Datei hochladen

Du hast Dein Buch als Datei auf Deiner Festplatte? Super! So kannst Du nämlich den Inhalt Deines Buches als Dokument ganz einfach und bequem auf BookRix hochladen. Klicke dafür den Button „Datei hochladen“ und wähle die entsprechende Datei auf Deinem Rechner aus. Der Inhalt der Datei wird automatisch in unseren Texteditor geladen, in dem Du den Text dann weiter bearbeiten kannst, falls Du daran noch etwas ändern möchtest.

Nun erscheint dieses Fenster:

Falls Du also ein ganz neues Buch angelegt hast, das noch keinen Text enthält, klicke auf „Datei hochladen“.

 

Folgende Dateiformate werden beim Upload unterstützt: .epub, .doc, .docx, .odt und .rtf. Wie Du Dateien der Formate .doc, .docx, .odt und .rtf schon im Vorfeld am besten formatierst, sodass alles richtig in den Editor übernommen wird, erklären wir Dir im nächsten Kapitel.

Wenn Du eine ePub-Datei hochlädst, hast Du die Möglichkeit, sie im Originalzustand zu belassen („Original verwenden“) oder als bearbeitbaren Text in den Texteditor von BookRix zu konvertieren („Datei konvertieren“). Wenn sie im Originalzustand belassen werden soll, kannst Du sie nicht direkt auf BookRix nachbearbeiten. Bei nötigen Änderungen musst Du sie stattdessen in einem Programm auf Deinem Rechner öffnen und wieder als Ganzes hochladen.

 

Als Standardprogramme für die ePub-Erstellung und -Bearbeitung haben sich Calibre, Jutoh und Sigil etabliert. Welches Tool man nutzt, hängt natürlich von den individuellen Bedürfnissen ab. So bietet Jutoh einen komfortablen Schreibmodus, Calibre dient eher der Bibliotheks-Organisation. Es bietet sich an, die verschiedenen Programm (und vor allem die damit erzielten Ergebnisse) einem kurzen Praxistest zu unterziehen, um den eigenen Favoriten zu finden. Alle drei Programme sind kostenlos bzw. verfügen über eine kostenlose Demoversion, sodass Du sie problemlos ausprobieren kannst.

Soll die ePub-Datei dagegen beim Import auf BookRix konvertiert werden, kannst Du sie im Nachhinein direkt im Texteditor von BookRix bearbeiten.

Um eine Datei im Format .epub schon im Vorfeld auf mögliche Fehler zu untersuchen, kannst Du sie durch unseren ePub-Validator checken lassen.

Infos und Tipps zur Formatierung Deines Dokuments

Formatierung der Überschriften

Wenn Du Dein Buch via Dateiupload erstellst oder selbst in ein ePub konvertieren willst, solltest Du die Überschriften in Deinem Text mit den Formatvorlagen aus Word oder Open Office nutzen. So werden die Überschriften automatisch erkannt und als Kapiteltitel in Deinem eBook verwendet. Dein Buch wird so beim Hochladen in den Editor von selbst in verschiedene Kapitel unterteilt und erhält dadurch ein interaktives Inhaltsverzeichnis, in dem die verschiedenen Kapitel anklickbar sind. Das Dateiupload-System erkennt Überschriften aus Word und Open Office bis zu Ebene 7 als Überschrift. Unterhalb der 7. Ebene wird die Überschrift als normaler Text in das Buch übernommen.

 

Bilder

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, erlaubt der BookRix-Editor auch das Einfügen von Bildern in Dein Buch. Die Bilder, die in Deinem Dokument enthalten sind, werden auch in den Bucheditor übertragen. Sie werden an derselben Stelle eingefügt, an der sie in Deinem Manuskript vorkommen. Die Bilder werden immer mittig unter dem Text oder auf einer neuen Seite angezeigt.

Welche Textformatierungen werden übernommen?

Die Textformatierungen „fett“, „kursiv“ und „unterstrichen“ und die Textausrichtungen „zentriert“ und „rechtsbündig“ werden genauso aus Deinem Dokument in den BookRix-Texteditor übertragen. Auch Absätze und Zeilenumbrüche werden übernommen.

 

Die automatischen Einrückungen

Wenn Du Dein Buch hochgeladen hast, wirst Du feststellen, dass bei jedem neuen Absatz automatisch eine kleine Einrückung zu sehen ist. Störe Dich nicht daran! Diese Einrückungen werden von vielen Shops zur Leseerleichterung obligatorisch gefordert und deshalb vom System automatisch eingefügt. Du kannst dies zwar unterdrücken, indem Du schon bei der Erstellung Deines Dokuments bei neuen Absätzen „Shift + Enter“ drückst anstatt nur „Enter“. Vor allem bei Gedichten ergibt dies Sinn. Bei allen anderen Texten empfehlen wir Dir aber, die Einrückungen nicht zu verändern. Nur so kann Dein Buch an die Shops ausgeliefert und gelistet werden.

 

Absätze

Viele Shops legen Wert darauf, dass der Lesefluss des Lesers nicht durch zu viele oder zu wenige Absätze gestört wird. Achte deshalb darauf, dass Dein Text einen schönen Lesefluss garantiert, indem Du sinnvoll Absätze setzt, d.h. z.B. dass nicht nach jedem Satz ein neuer Absatz beginnen muss, aber auch nicht, dass sich ein einzelner Absatz über ganze zwei Seiten erstrecken sollte.

Dieses Beispiel zeigt Dir, wie Absätze optimalerweise gesetzt werden sollten:

 

Welche Formatierungen werden nicht übernommen?

Die Devise bei der ePub-Erstellung ist: „Keep it simple“. Jeder eReader ist anders und die oberste Maxime ist eine gute Leserlichkeit des Textes. Einige Formatierungen, die in jedem Schreibprogramm möglich sind, können nicht ins ePub übertragen werden und werden daher auch von unserem Editor nicht unterstützt. Um welche es sich dabei handelt, verraten wir Dir jetzt.

Fußnoten

Grundsätzlich sollten Fußnoten vermieden werden, da diese zu Formatierungsproblemen im ePub führen können. Solltest Du Anmerkungen haben, können diese als Endnoten ans Ende des Textes gestellt werden.

Links

Wenn Du in Deinem Text eine Passage als Link markiert hast, wird dieser lediglich als normaler Text übernommen. Allerdings kannst Du später, wenn Dein Text in den Editor hochgeladen wurde, die entsprechende Textstelle noch nachträglich verlinken.

 

Textformatierungen

Folgende Textformatierungen werden nicht in den Editor übernommen, da sie auch bei der Umwandlung ins ePub keine Rolle spielen.

Schrifteinstellungen

Jeder Leser hat andere Vorlieben, was die Darstellung seines eBooks betrifft. So mancher hat zum Beispiel eine Lieblings-Schriftart oder –größe. Daher hat man bei den meisten eReadern die Möglichkeit, die Schriftart und Schriftgröße zu verändern. Da diese Entscheidung also dem Leser überlassen wird, werden verschiedene Schriftarten, Schriftgrößen und Schriftfarben nicht in den Editor übernommen. Auch durchgestrichener und hoch- beziehungsweise tiefgestellter Text wird nicht entsprechend umgewandelt.

Aufzählungszeichen bei Listen

Wenn Du in Deinem Dokument Listen erstellst, werden die verwendeten Aufzählungszeichen (Bulletpoints, Gedankenstriche, Zahlen, Häkchen etc.) nicht in unseren Texteditor und das ePub übernommen.

Einzug

Sofern Du einen Textabschnitt mit einem Einzug markiert hast, wird dieser in unserem Editor nicht eingerückt dargestellt. Lediglich die kleine Einrückung am Anfang jedes Absatzes ist auch hier zu sehen.

Zeilenabstand

Auch der von Dir gewählte Zeilenabstand spielt keine Rolle mehr, sobald Du das Dokument hochgeladen hast. Dieser ist standardisiert und bei jedem ePub gleich.

Seitenumbruch

Wenn Du in Deinem Dokument per Seitenumbruch auf eine neue Seite gesprungen bist, wird die dadurch entstandene Lücke ebenfalls nicht übernommen. Da sich die Seitengröße eines eBooks immer an das Display des jeweiligen Lesegeräts anpasst, wäre es sonst sehr wahrscheinlich, dass ein Seitenumbruch an einer unsinnigen Stelle das Lesen erschwert. Jeder Seitenumbruch wird stattdessen in einen einfachen Absatz umgewandelt.

WordArt und Diagramme

Schreibprogramme wie Word erlauben es Dir, in Deinen Text Symbole einzufügen (Herzen, Pfeile etc.). Auch diese können im BookRix-Editor nicht übernommen werden. Bei dort erstellten Diagrammen oder Tabellen verhält es sich ähnlich. Wenn Du ein Diagramm oder eine Tabelle allerdings als Bilddatei in Dein Dokument eingefügt hast, wird es natürlich angezeigt.

Inhalt eingeben

Wenn Du Dein Buch noch nicht fertig formatiert hast, sondern Dir bisher nur der Text Deiner Geschichte vorliegt, hast Du prinzipiell ebenfalls die Möglichkeit, Dein Buch direkt im Editor zu erstellen. Wähle dazu unter „Inhalt bearbeiten“ die Option „Inhalt eingeben“. Grundsätzlich empfehlen wir Dir aber, Dein Dokument in einem Textbearbeitungsprogramm zu erstellen und von dort aus zu kopieren.

Wir warnen ausdrücklich davor, das Buch ausschließlich in einem Web-Editor zu schreiben! Instabile Internetverbindungen, versehentlich geschlossene Browsertabs oder andere technische und Benutzerfehler können zum Datenverlust führen. Außerdem ist es wichtig, mindestens eine Sicherungskopie Deines Textes zu haben. Vertraue Dein Werk niemals nur einem Speicherort an. 

Einige weitere Infos, warum der Doc-Upload ein guter Weg zum BookRix-eBook ist, findest Du hier.

 

Bearbeitungsmöglichkeiten im Editor

Wenn Du Deinen Text in den Editor kopiert hast, kannst Du ihn noch nachträglich bearbeiten. Welche Möglichkeiten Du dafür hast, erklären wir Dir jetzt.

Neues Kapitel anlegen

Nutze für Deine verschiedenen Kapitel die Option „Neues Kapitel hinzufügen“. Dadurch wird Dir auch automatisch ein Inhaltsverzeichnis erstellt. Bitte erstelle dies nicht zusätzlich manuell. Gib die Kapitelüberschrift in das Feld „Unbenanntes Kapitel“ ein und kopiere den zu dem Kapitel passenden Text hinzu. Wenn Du mit dem ersten Kapitel fertig bist, erstellst Du nach und nach die nächsten, bis der gesamte Inhalt Deines Buches fertig ist.

 

Text formatieren

Den von Dir eingefügten Text kannst Du noch weiter bearbeiten. Du kannst Passagen „fett“ („B“)oder „kursiv“ („I“) oder unterstrichen („U“) markieren. Auch die Formatierungen Blocksatz, rechtsbündig und zentriert kannst Du einstellen. Die Einstellung linksbündig kann der Leser direkt an seinem Lesegerät festlegen. Wir empfehlen Dir deshalb, „Blocksatz“ als Standardeinstellung zu verwenden.

Bilder einfügen

Natürlich kannst Du auch Bilder in unserem Editor hochladen. Klicke dazu zunächst an die Stelle in Deinem Text, an der das Bild eingefügt werden soll. Gehe dann in der Bearbeitungsleiste auf das kleine Bildsymbol. Es wird sich ein Fenster öffnen. Dort kannst Du entweder eines der Bilder auswählen, das Du bereits hochgeladen hast, oder auch ein neues Bild, das auf Deiner Festplatte liegt, hochladen und auswählen.

Listen und Tabellen

Du hast die Möglichkeit, nummerierte Listen, Aufzählungen und Tabellen in Dein Buch einzusetzen. Über die Bearbeitungsleiste gelangst Du zu den entsprechenden Funktionen.

Links einfügen

Wenn Du eine spezielle Textpassage verlinken möchtest, kannst Du dies ebenfalls im Editor tun. Markiere dazu die Textstelle, die verlinkt werden soll, und klicke dann auf das kleine Linksymbol auf der Bearbeitungsleiste. Daraufhin wird sich eine Linkzeile öffnen, in die Du die entsprechende Internetadresse kopieren kannst. Möchtest Du den Link wieder entfernen, markiere ihn wieder und klicke auf das unterbrochene Linksymbol.

 

Abspeichern nicht vergessen

Vergiss bitte nicht, Dein Buch zwischendurch immer wieder abzuspeichern, damit bei einem möglichen technischen Problem nicht alles verloren geht.

Angaben zum Buch bearbeiten

Im zweiten Abschnitt der Bucherstellung „Angaben zum Buch bearbeiten“ gibst Du die Metadaten zu Deinem Buch wie etwa den Autorennamen und den Klappentext ein. Einige Felder müssen ausgefüllt werden. Diese sind mit einem kleinen Sternchen versehen. Die anderen Felder sind freiwillig. Prinzipiell gilt: Je mehr Informationen Du Deinen Lesern lieferst, desto besser. Auch in Shops sind Deine Titel besser auffindbar, je mehr sinnvolle (!) Metadaten du zur Verfügung stellst.

Autorenname

Der Name, der dort eingetragen wird, erscheint im Buch, auf der Buchinfoseite auf BookRix und in den externen Shops. Du musst hierbei nicht zwingend Deinen bürgerlichen Namen verwenden, auch Pseudonyme sind erlaubt. Der Autorenname muss aus einem Vor- und einem Nachnamen bestehen. Zusätze wie Berufsbezeichnungen (außer Dr. und Adelstitel) sind im Autorennamen nicht gestattet. Wenn Du Dein Buch mit einem Co-Autor geschrieben hast, kann auch sein Name dort hinterlegt werden. Besonders wichtig ist es, dass Du darauf achtest, dass der Autorenname, den Du hier angibst, derselbe ist wie auf Deinem Cover.

 

Titel

Den von Dir bereits gewählten Titel kannst Du an dieser Stelle ganz leicht noch einmal ändern. Wir empfehlen Dir zu prüfen, ob ein Buch unter dem gleichen Titel schon veröffentlicht wurde. Dann ist der Titel bereits geschützt und darf nicht noch einmal verwendet werden.

 

Untertitel

Ein Untertitel ist nicht Pflicht, empfiehlt sich aber, wenn der Titel Deines Buches schon von einem anderen Autor verwendet wurde. Durch den Untertitel kann sich dann Dein Buch von anderen Titeln abgrenzen.

 

Kategorie

Auf BookRix kannst Du eine Kategorie für Dein Buch aus der Liste der Kategorien aussuchen. Schau Dir die Auflistung an und wähle die Kategorie aus, die Dir zum Inhalt Deines Buches am passendsten erscheint. Du kannst nur eine Kategorie auswählen. Wenn Dein Buch in mehreren Kategorien einsortiert werden kann, erwähne die übrigen doch einfach in der Stichwortangabe.

 

Altersempfehlung

Die Angabe einer Altersempfehlung ist obligatorisch. Bücher, die nicht für minderjährige Leser geeignet sind, kannst Du mit einer Altersempfehlung „nur für volljährige Leser“ versehen. Diese Bücher können nicht von uneingeloggten und minderjährigen Usern geöffnet und gelesen werden.

Alle anderen Alterseinstellungen haben auf die Sichtbarkeit auf BookRix keinen Einfluss, können also von jedem gelesen werden. Eine Altersempfehlung ab 18 hat jedoch keinen Einfluss auf die Listung in den externen Shops

 

Klappentext

Besonders großen Wert solltest Du bei Deinem Buch auf einen aussagekräftigen Klappentext legen. Dieser ist neben dem Cover das wichtigste Aushängeschild Deines Buches, daher sollte er gut geschrieben sein, keine Rechtschreibfehler enthalten und neugierig auf die Geschichte machen.

Achte bei Fortsetzungsromanen darauf, dass der Klappentext sich auf den jeweiligen Teil bezieht und nicht allgemein den Inhalt der gesamten Reihe beschreibt. Der Klappentext muss zwischen 140 und 3000 Zeichen lang sein.

 

Widmung

Du hast Dein Buch für eine ganz besondere Person geschrieben oder hattest einen fleißigen Helfer bei der Verbesserung Deines Textes? Erwähne ihn doch in der Widmung. Die Widmung taucht später im Impressum auf.

 

Stichwörter

Die Eingabe von zu Deinem Buch passenden Stichwörtern, sogenannten Tags, ist zwar nicht zwingend notwendig, allerdings dringend zu empfehlen, da auf diese Weise mehr Menschen auf Dein Buch aufmerksam werden.

Warum? Dein Buch ist mit thematisch passenden Stichwörtern versehen und so nicht nur auf BookRix, sondern auch in den angeschlossenen eBook-Shops und in Suchmaschinen wie Google viel besser auffindbar. Bitte unterschätze nicht die Wichtigkeit von Stichwörtern, eine passende und umfassende Auswahl an Stichwörtern ist für den erfolgreichen Verkauf Deines eBooks immens wichtig. Schreibst Du z.B. eine Liebesgeschichte über Vampire, wähle passende Stichwörter wie „Vampir“, „Romance“, „Liebe“, „Blut“, „Biss“, „Belletristik“, „Fantasy“, „Fantasy-Romance“ usw.

Tipp: Die wichtigen Stichwörter sollten immer zuerst genannt werden.

 

Sprache

Deutsch ist bei der Bucherstellung unter „Sprache“ voreingestellt. Du hast jedoch auf BookRix auch die Möglichkeit, fremdsprachige Bücher zu veröffentlichen. Wähle dann die entsprechende Sprache in diesem Feld aus.

 

Erweiterte Impressumsangaben

Falls das Coverbild und die Bilder in Deinem Buch nicht ausschließlich von Dir stammen, solltest Du unbedingt die Bildquelle hier angeben. Achte bitte darauf, dass Du die schriftliche Erlaubnis des Rechteinhabers hast, seine Bilder in Deinem Buch verwenden zu dürfen. Außerdem kannst Du hier Deinen Lektor oder Korrektor angeben.

 

Wichtige Informationen zum Copyright von Bildern

Bitte öffne unter „Angaben zum Buch bearbeiten“ das Menü „Erweiterte Impressumsangaben“.

Das Feld „Copyright Bilder“ ist folgendermaßen auszufüllen:

Bildmaterial © Name des Künstlers/Fotografen  – Quelle des Bildes/Website

Covergestaltung: Name des Künstlers/Grafikers – (optional Website des Grafikers)

 

Wenn Du mit den Angaben zum Buch fertig bist, musst Du diese noch speichern, sonst gehen sie verloren.

Cover bearbeiten

Was Dir zum perfekten eBook jetzt noch fehlt, ist natürlich das Cover. Dieses kannst Du im dritten Schritt der Bucherstellung bearbeiten. Das Cover ist das Erste, was der Leser von Deinem Buch sieht. Es hat einen extrem hohen Stellenwert. Einem unbekannten Autoren fällt es mit einem aussagekräftigen Cover sehr viel leichter, Leser zu finden.

Wähle ein Design

Wenn Du auf „Cover bearbeiten“ klickst, kannst Du zunächst oben links eines von vier Designs auswählen.

 

  • Cover enthält nur ein Bild (eigenes Cover)
  • Cover enthält ein Bild und zusätzliche Beschriftung mit Autorenname und Titel (nur Bild und Text)
  • Ein Bild wird in einem Ausschnitt gezeigt (BookRix-Style)
  • Ein Bild in einem Ausschnitt mit Rissen (Thriller)

 

Klicke einfach auf eines der Designs und Du siehst gleich rechts in der großen Covervorschau, wie Dein Cover aussieht.

 

Wähle ein prägnantes Cover

Im Feld „Cover bearbeiten“ hast Du zum einen die Möglichkeit, ein Cover aus unserem Sortiment auszuwählen. Die von BookRix angebotenen Cover findest Du unter dem Reiter „Bookrix-Vorlagen“. Wenn Dir ein Bild aus den BookRix-Vorlagen gefällt und Du es als Cover für Dein Buch verwenden möchtest, klicke einfach darauf. Es wird daraufhin in der seiner vollen Pracht rechts im Covereditor angezeigt. Du kannst es dann im Anschluss dort bearbeiten.

Es ist aber selbstverständlich auch möglich, ein eigenes Bild oder ein bereits vollständig designtes Cover, das Du auf Deinem Computer gespeichert hast, im Covereditor hochzuladen. Dies empfehlen wir Dir sogar ausdrücklich, um Dich von anderen Autoren mit einem einzigartigen Cover auf den ersten Blick abzusetzen. Um ein Cover, das Du auf Deinem Rechner abgespeichert hast, auf BookRix hochzuladen, musst Du einfach nur auf den Reiter „Eigene Bilder“ gehen und den Button „Bild hochladen“ klicken. Daraufhin kannst Du Dein eigenes Bild von Deinem Rechner in den Covereditor hochladen.

Beispiel für ein aussagekräftiges Cover:

 

Bearbeitungsmöglichkeiten

Die Vorschau Deines Covers erscheint auf der rechten Seite des Covereditors. Unter dem Bild findest Du die Bearbeitungsoptionen, die Dir dafür zur Verfügung stehen. Wenn Du hier die Check-Box „Bild an Cover anpassen“ wählst, passt es sich automatisch an die erforderliche Größe für ein BookRix-Buch-Cover an. Bitte achte darauf, dass das Bild dabei nicht unscharf wird.

 

Durch Klick auf „Bild an Cover anpassen“ sieht es wie folgt aus:

 

Außerdem kannst Du Dir das Cover ohne den eingegebenen Titel anzeigen lassen, falls Du ein bereits vollständig fertiges Cover inklusive Buchtitel hochgeladen hast. Vergewissere Dich noch einmal, dass der Titel nicht doppelt auf Deinem Cover steht.

Sowohl die Schriftfarbe als auch die Schriftart kannst Du Dir in unserem Covereditor aussuchen. Achte darauf, dass alle Informationen gut lesbar sind. Wenn Du auf den Autorennamen oder den Titel klickst, kannst Du die Einstellungen verändern.

 

In diesem Blogbeitrag findest Du zehn wertvolle Tipps, wie Du selbst ein aussagekräftiges Cover gestalten kannst.

 

Was Du beachten musst

Wenn Du Dein Cover selbst gestaltet hast, musst Du folgende Punkte dringend beachten, da es sonst nicht an die Shops ausgeliefert werden kann:

Was muss aufs Cover?

Der Autorenname und der Titel des Buches müssen auf dem Cover stehen und die Angaben dürfen sich nicht von den Angaben zum Buch (siehe oben) unterscheiden. Außerdem ist es sehr wichtig, dass Du darauf achtest, dass das verwendete Cover nicht verpixelt dargestellt wird. Es sollte demnach mindestens folgende Größe haben: 900 Pixel (Breite) x 1100 Pixel (Höhe). Die Rechte am Cover und allen verwendeten Bildmotiven müssen bei Dir liegen oder von Dir bei den Urhebern eingeholt worden sein. Mehr zu den rechtlichen Standards eines Covers findest Du im nächsten Kapitel.

 

 

Was darf nicht aufs Cover?

Dein Cover sollte keine weißen Ränder aufweisen und nicht plastisch dargestellt werden. Außerdem ist es nicht gestattet, auf dem Cover etwas zu bewerben, das gar nicht darin enthalten ist. Zusätze wie „inkl. CD“ sind daher nicht zulässig.

Bildquellen und Rechtliches zum Cover

BookRix darf keine rechtlichen Auskünfte geben. Folgende Infos sind daher informativ zu werten und ohne Gewähr. Sie ersetzen nicht den fachlichen Rat eines Angehörigen rechtsberatender Berufe.

Wenn Dein Cover Bildmaterial enthält, dessen Urheber Du nicht bist, dann empfehlen wir Folgendes:

 

Nutzungsrechte

Hole die Nutzungsrechte beim Urheber ein (§15 UrhG), d.h. schließe eine Lizenzvereinbarung ab. Gegebenenfalls kannst Du dem Urheber auch eine Vergütung für sein Bild zahlen.
Fotografen, die Bilder kostenfrei zur Verfügung stellen, stellen ihr Werk oft unter Creative-Commons-Lizenzen (CC). CC sind standardisierte Lizenzverträge, die die Nutzungsbestimmungen des Bildes regeln. Schon über Angaben in den Metadaten des Bildes wird ersichtlich, ob das Bild z.B. kommerziell genutzt oder gar bearbeitet werden darf. In jedem Fall wird eine Namensnennung des Urhebers nötig (in der vom Urheber angegebenen Weise). Weitere Informationen findest Du unter http://de.creativecommons.org/was-ist-cc.

 

Gestaltung Deines Covers von einer anderen Person

Der Name des Urhebers Deines Covers sollte auf jeden Fall in Deinem Buch vermerkt werden. Wenn Dein Cover von jemand anderem gestaltet wurde, so entsteht auch dann ein Urheberrecht am Cover. Dann wird Folgendes relevant:

In der Regel beauftragst Du jemanden zur Covergestaltung, erteilst ihm also einen konkreten Auftrag. Im Vertrag dazu solltet ihr schriftlich die Nutzungsbedingungen, Vergütung etc. regeln. Ob beauftragt oder Freundschaftsdienst, in jedem Fall sollte der Covergestalter im Buch namentlich genannt werden, außer er verzichtet ausdrücklich darauf. Unter „Copyright Bilder“ kannst Du den Namen Deines Coverdesigners eintragen.

 

Bildquellen

Im Internet findest Du jede erdenkliche Menge an Bildern. Wie geschildert, sind die meisten davon aber urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht einfach verwendet werden. Noch unpraktischer: In vielen Fällen werden Bilder auf Websites urheberrechtswidrig verwendet, bei vielen Bildern sind die Urheberrechte auch gar nicht zu ermitteln.

Für Deine BookRix-eBooks darfst du diese Bilder natürlich nicht nutzen. Daher empfehlen wir Dir, Bilddatenbanken und Portale zu nutzen, auf denen Du Copyrightangaben findest und ggf. die Nutzungsrechte erwerben kannst. Beispiele hierfür sind Stockphoto-Plattformen wie Fotolia, iStockPhoto oder Shutterstock.

Wenn Du kein Geld investieren möchtest, findest du beispielsweise bei Wikimedia Commons, auf Pixabay, unsplash.com und auf vielen anderen Seiten Public-Domain- oder Creative-Commons-Bilder. Diese kannst Du je nach Lizenzform mit oder ohne Hinweis auf den Urheber benutzen. 

Ein kleiner Geheimtipp: Bei der Google Bildersuche kannst Du unter Suchoptionen -> Nutzungsrechte auswählen, dass nur "Zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnete" Bilder zu Deinem Suchstichwort angezeigt werden. Diese Bilder kannst Du nach Maßgabe des Urhebers entsprechend nutzen.

 

Beachte bitte

Jedes Bild ist urheberrechtlich geschützt (§2 Abs.1 S.5 UrhG). Daher dürfen Bilder auch nur mit der Genehmigung des Urhebers verwendet werden, ansonsten drohen rechtliche Schritte gegen Dich. Webseiten, die Bilder kostenfrei zur Verfügung stellen, knüpfen an die Nutzung oft Regeln, z.B. dürfen die Bilder nur für den privaten Gebrauch verwendet werden. Für Dein kostenpflichtiges eBook muss Dir aber auch die Erlaubnis zur kommerziellen Verwendung vorliegen.

Wenn Du alle Punkte zu einem korrekten Cover beachtet und es zu Deinem Gefallen gestaltet hast, brauchst Du es nur noch hochzuladen und zu speichern.

Die letzten Schritte

Herzlichen Glückwunsch, Du hast nun die drei nötigen Schritte der Bucherstellung hinter Dich gebracht. Wenn Du Dein Buch fertig bearbeitet und formatiert und alle wichtigen Informationen ausgefüllt hast, empfehlen wir Dir, Dein Buch im ePub-Format herunterzuladen und Dir das fertige Ergebnis anzusehen. Dies ist Dir auf der Buchdetailseite unter „Optionen“ möglich. Dort kannst Du auch einstellen, ob Dein Buch Teil einer Reihe ist und es mit den dazugehörigen Büchern verlinken. Noch ist Dein Buch nicht veröffentlicht und Du kannst es so lange bearbeiten, bis Du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Um Dein eBook als ePub anzusehen und auf mögliche Fehler zu überprüfen, kannst Du natürlich einerseits einen eBook-Reader benutzen. Sofern Du hierfür einen Kindle nutzen möchtest, kannst Du ihn mit dem kostenlosen Kindle Previewer (auf der Amazon-Website herunterzuladen) in ein .mobi konvertieren. Du hast aber auch die Möglichkeit, auf Deinem Tablet oder Smartphone eine eReading-App zu benutzen oder auf Deinem PC eine entsprechende Software wie Adobe Digital Edition, Calibre oder Sigil zu verwenden.

Sobald Du die drei Schritte „Inhalt bearbeiten“, „Angaben zum Buch bearbeiten“ und „Cover bearbeiten“ zu Deinen Wünschen ausgefüllt hast, bist Du mit der Bucherstellung fertig. Wenn Du nun Dein Buch in allen wichtigen Shops zum Kauf anbieten möchtest, wähle einen Preis für Dein eBook aus und bestätige, dass Du die Autoren-AGB aufmerksam gelesen hast.

 

Preis wählen 

Dein Buch wird im Anschluss daran noch von einem unserer Mitarbeiter geprüft. Wenn es den qualitativen Ansprüchen der zu beliefernden Shops genügt und nicht gegen unsere AGB verstößt, wird das Buch sogleich an über 60 eBook-Shops ausgeliefert. Bis das Buch dann in den einzelnen Shops erscheint, kann es allerdings einige Tage dauern. Möchtest Du Dein Buch „nur auf BookRix“ und gratis veröffentlichen, wähle bitte den Preis „kostenlos“. Du kannst Dein Buch entweder nur für Deine Freunde oder für alle User sichtbar machen.

Ein guter Marketingtipp ist es ebenfalls, zusätzlich zu einem Verkaufsbuch ein Buch für 0,00 € in die von uns belieferten Shops zu bringen, um so viele Leser wie möglich auf Dich und Deine Bücher aufmerksam zu machen. Solltest Du Interesse an dieser Möglichkeit haben, kannst Du Dich gerne an das BookRix-Team wenden und wir werden Dir die nötigen Schritte für diese Aktion mitteilen.

Nachträgliche Bearbeitung Deines Buches

Wenn Du Dein Buch in den Verkauf gestellt hast, kannst Du es nicht mehr bearbeiten. Falls Du Veränderungen an Deinem Buch, das im Verkauf steht, vornehmen möchtest, klicke bitte auf „Buch bearbeiten“.

Darauf öffnet sich dieses Fenster:

Wenn Du die Anfrage bestätigst, können wir Dir das Buch noch einmal zur Bearbeitung freigeben. Sobald das Buch freigeschaltet ist, erhältst Du eine entsprechende Mail.

Wichtig: Bitte stoppe nicht sofort den Verkauf Deines Buches, wenn Du es nachträglich bearbeiten möchtest, da Du es in diesem Fall zwei Wochen lang nicht mehr bearbeiten kannst.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß bei der Bucherstellung und viele begeisterte Leser.

 

Dein BookRix-Team

 

 

Impressum

Tag der Veröffentlichung: 26.04.2013

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /