Cover


Nembt wieder wehrter freundt/ dem ich mein hertz gelihen
Was ihr mir newlich liht/ das jahrbuch vnser zeitt/
Die anzahl schneller tag' in dehn vns ach vndt leidt
So lange kränckt bis sie/ vndt wir mitt ihn enfliehen.
Wir armen schawn die Sonn' itzt von/ itzt zu vns zihen:
Vndt gehn den sternen nach/ wir lernen welche seitt
Der himmell Ph½be tritt/ vndt was vns Mars bereitt
Vndt sehn nicht das wir hier den blumen gleich verblühen
Wir rechnen monatt aus/ vndt spilen mitt dem jahr
Vndt ordnen tag auff tag/ vndt wen die räitung klaar:
Bleibt vns doch vnser tag vndt vntergang verholen?
Nichts ist das zeitt vndt todt nicht vnterdrücken kan
Ohn freundtschafft/ welcher zeit vndt sterben vnterthan.
Herr Loth/ der haben wir zwey einen Geist befohlen.

Impressum

Tag der Veröffentlichung: 09.06.2011

Alle Rechte vorbehalten

Nächste Seite
Seite 1 /