Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Leben mit Bordeline

Wenn die Seele Schmerz und Ruhe sucht Von:
Leben mit Bordeline
Perfektes Funktionieren wird von Susanne Küppers erwartet, doch je mehr sie sich darum bemüht, desto öfter erntet sie Hohn und Gewalt. Der Vater verlässt die Familie, die Mutter ist den Zeugen Jehovas hörig, die Mitschüler hänseln und drangsalieren das Mädchen. Für jeden vermeintlichen Ungehorsam wird sie grausam bestraft. Schließlich erlebt sie sogar sexuellen Missbrauch.
Als Erwachsene versucht sie, sich ihr eigenes Leben in Harmonie und Toleranz aufzubauen. Wieder funktioniert sie perfekt, bringt Beruf, Kinder, Ehe und Freundschaften unter einen Hut - und bricht plötzlich zusammen ...

Stichwörter: 
Biographie, Seele
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
mami250188

Auch ich habe borderline und habe hier gerade ein buch veröffentlicht was ein wahren Geschichte entspricht. Borderline kann man nicht wirklich heilen. man selbst kann versuchen damit um zu gehen und kann versuchen mit den Skills den inneren Druck zu bewältigen. Eine wirksame Therapie ist meiner Meinung nach nur erfolgreich wenn man sich auch wirklich bemüht und alle Protokolle <<verhaltensanalyse<< usw... regelmäßig führt... probiert es mal ;-)

Wichtiger Beitrag
LmGriffey

ich habe eine gemacht und gerade bei
solchen dingen ist es schwer es weg zu bekommen ich war fast ein jahr drinn und das leider ohne erfolg aber nur, weil es zu spät war ich habe zu spät mein mund aufgemacht also wenn es bei dir so weit ist REDE!!!!
LG Lilly

Wichtiger Beitrag
blabla.

Dann versuch ned abzustürzen und lass dir am besten helfen.=) Ich kenn das nämlich nur zu gut, meine Tante ist momentan am Abstürzen und es is der pure Horror. Sie lässt sich ned helfen und redet auch ned mit uns anderen die ihr helfen wollen. Also als Tipp sei ned so dumm so wie sie sondern mach ne Therapie.

Lg Theresa

Wichtiger Beitrag
jay1996

war vor drei monaten auch wegen borderline in der psychiatrie. ):
bin gespannt wie es weitergeht.

lg jay

Wichtiger Beitrag
sanni43

Hallo,
mich hat etwas sehr bewegt, Eure Kommentare. Danke dafür, denn ich bin die Autorin des Buches und darf eines sagen, die Entscheidung mein Leben öffentlich zu machen, war sehr gut. Ich schweige nicht mehr und das lässt genesen!
Alles Gute
Eure Susanne

Wichtiger Beitrag
renesmee.black

Scheint ein gutes Buch zu sein.Sie versucht zu funktionieren und ihre trauer zu verdrengen......warscheinlich wirt das nicht lange gut gehen :)

Wichtiger Beitrag
laemmchen

Richtig gut! In diese Gedanken kann ich mich hineinversetzen, ohne wirklich davon betroffen zu sein. Ich meine, selbst davon betroffen zu sein..
Wow! Das ist mit Sicherheit ein Buch, welches man nicht freiwillig aus der Hand legt!

Wichtiger Beitrag
michelle.robin

für den Einstieg in eine Psychiatrie, allerdings ohne, dass ich von Borderline etwas erfahren habe... Schade! Vermutlich kommt das noch...
LG
Michelle

Wichtiger Beitrag
moonlight2468

Die Leseprobe klingt schon mal vielversprechend. Schade ist nur, dass man bis jetzt noch nicht einmal ansatzweise etwas von der Krankheit mitbekommen hat. Bei vielen anderen Erfahrungsberichten wird auf den ersten 10 Seiten schon mal erwähnt worum es geht. Was ich persönlich störend finde, sind die "Bindestricht-sätze", die sich m. E. nach viel zu häufig wiederholen.

Wichtiger Beitrag
svenson

in die Alltäglichkeit einer Psychiatrie und weniger dem bizarren und entfremdeten Innenleben eines Borderliners

eine merkwürdige Krankheit mit seltsamen Effekten

kann damit was anfangen, da das Thema früher in meinem Leben mal eine Rolle gespielt, schon sehr sehr lange her.

lieben Gruß

Sven

Weitere Beiträge anzeigen
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE