Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Genesis 3000

Von:
Genesis 3000

Alles ist wieder so, wie es einst war. Das Universum hat sich in Nichts aufgelöst, und wer sich fragt, welche Farbe die Ewigkeit hat: Diese ist so schwarz wie die Nacht, denn kein Licht wird sie erhellen.

Niemand trug daran die Schuld, kein Mensch, kein Gott, kein Heiliger Geist. Niemand ist mehr da, um zu trauern ob des Verlustes, den die Menschheit erlitt, denn es gibt sie nicht mehr. Nichts ist mehr geblieben - außer diesem Nichts, aus dem alles entstand.

Niemand wird danach fragen, wie es geschah, niemand war da, um zu bezeugen, wie die Schwärze überhand nahm, kurz nachdem die Sonne ins Unermessliche wuchs und alles verschlang. Feuerstürme tobten durch das Universum, ließen die Planeten verglühen und schufen zugleich neue Sterne - doch als alles vorbei war, war das Licht nicht genug, um zu überleben. Das Nichts - es war stärker als die Lichter der Nacht. Diese erloschen angesichts ihrer Schwäche, die Finsternis zu erhellen, um neues Leben zu schaffen. Dazu hätte es der Sonne bedurft, die nicht mehr war. Das Universum hatte beschlossen, sich selbst zu vernichten ...

 

*** Warnung: Dieses Buch ist Blasphemie ***

 

*** Status: Noch nicht abgeschlossen ***


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Jimi Wunderlich

Interessante Gedanken! Nur packst Du zuviel Etwas in das Nichts - schon ein Wort, ein Gedanke sind Etwas - von einem nicht-körperlichem Gott mal abgesehen...
Ist jedoch ein interessantes Thema, viele beschäftigen sich damit (auch hier BookRix - Empfehlung an Dich: Nichts über Nichts von M.d.S.!!! Kann online gelesen werden!)...
Auch wenn ich Dir nicht wirklich folgen will (bin da anderer Meinung) und Du offensichtlich dieses... mehr anzeigen

Sina Katzlach

Ich glaube an das Göttliche, aber nicht an Götter. Wenn ich dir dazu mal ein anderes Buch von mir empfehlen darf: Traditionen - Frage der Angst. Da werden die Heiligen Schriften komplett auseinander geklaubt und einander gegenüber gestellt.

Sina Katzlach
Die Frage der Angst von Sina Katzlach - Buch online lesen kostenlos - eBook Download https://www.bookrix.de/_ebook-sina-katzlach-die-frage-der-angst/ 01. August 2016   und die Erde steht still ...    Am 22. Juli 2016 hielt ganz Deutschland den Atem an. Ein junger Deutsch-Iraner richtete beim OEZ München ein wahres Gemetzel an. Zehn Menschen verloren ihr Leben, viele Weitere wurden verletzt. Mich holt das Geschehen heute erst ein. Soviel ist geschehen, was bedacht werden will, betrauert, beweint und vor Allem beklagt. Der Terror hält nicht nur das 21. Jahrhundert im Griff, wir haben nur so vieles vergessen.   Vergessen, dass nicht nur Europa Opfer beklagt. Vergessen, dass Terror eine deutliche Sprache spricht. Vergessen, dass er sich hinter tausend Fratzen verbirgt. Vergessen, dass tödlicher Hass einen Anfang hat.   Erst, wenn es uns trifft, vergessen wir nie!
Jimi Wunderlich

Dieses Buch schreibe ich mir mal auf meine Liste... Muss mich jetzt erst einmal um meinen Magen kümmern - der will gefüttert werden. In diesem Augenblick hat er 'göttliche Gewalt' über mich... :-)

Wichtiger Beitrag
Angel of Love

Dein Vorwort hört sich für mich schon mal spannend an. Melde Dich bei mir, wenn Du mehr geschrieben hast.

Beim Cover fehlt mir irgendwas. Auch wenn Du beim "Nichts" und der "Schwärze" anfängst, wäre es schön, wenn da noch etwas mehr drauf wäre ...

Von mir gibt es jetzt schon ein Herzl, weil mir der Ansatz gefällt. Ist mal was anderes ... :-)

Angel of Love

Dann tu das. :-) Wenn eine Idee da ist, dann sollte man ihr gleich folgen und sie nicht brach liegen lassen ...

Sina Katzlach

Eben. Habe schon Bescheid gesagt und hoffe, derjenige nimmts mir nicht krumm. Muss ein Märchen überarbeiten und illustrieren. Gesamtwerk hat 390 Seiten, viel Arbeit. Heißt "Der Grottenkönig", und ich lektoriere nicht nur, sondern verbessere auch.

Angel of Love

Jeder Autor sollte einen anderen Autor in dieser Situation verstehen.

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE