Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Rückenwind

Von:
User: rubynia
Rückenwind
Wenn die Seele einem Scherbenmeer gleicht scheint es unmöglich die einzelnen Teile wieder zusammen zu fügen. Wenn Träume verloren gehen, erkennen nur wenige das sie wiederzufinden sind. Doch jeder kann es schaffen und aus der tiefen Verzweiflung auftauchen, die wir gerne hinter einer Maske aus Frohsinn verbergen. Denn irgendwann wir sie bröckeln. So war es auch bei mir.....

Mein Wettbewerbsbeitrag zum Newbie-Schreibwettbewerb 2012 August

Stichwörter: 
Traum, Wind, Traurigkeit, Freunde, Sport, Tot, Leben, Ring, Feuer, Spiel
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

ganz ehrlich? die geschichte hat mich zum weinen gebracht *sniff* toll :)

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

ganz ehrlich? die geschichte hat mich zum weinen gebracht *sniff* toll :)

Wichtiger Beitrag
karimela

Wie reagiert man, wenn plötzlich, von einem Augenblick zum nächsten, das eigene Leben in Scherben liegt? Nichts mehr so ist, wie es war, wie man es geplant und sich erhofft hat? Ist der Tod dann wirklich der einzige Ausweg oder gibt es selbst in der Hoffnungslosigkeit ein Fünckchen Hoffnung?
Mich hat deine Geschichte berührt und ich wünsche jedem, der an einem solchen Tiefpunkt im Leben angekommen ist, eine Wahrsagerin und den... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
sacred

hast du da in die Geschichte reingepackt. Zu viel, für meinen Geschmack. Olymische Spiele, Geburtstag, Jahrmarkt, Autounfall, Wahrsagerin. Ein wenig dichtgedrängt für eine Kurzgeschichte. Aber sehr bewegend und traurig, wie das Mädchen mit dem Leben hadert und am Ende doch Hoffnung hat. Teilweise sehr poetisch und schön geschrieben.
Liebe Grüße
sacred

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Hey,

Es ist eine sehr traurige Geschichte,aber auch zugleich eine die Mut macht, auch wenn man sich schon denken kann, wie sie ausgeht, hast du einen sehr schönen Schlusssatz, der den Titel gut einbezieht.

Doch der Unfall der Protagonistin und der Unfall der Mutter, der auch etwas schwer nachzuvollziehen sind, sind irgendwie zu "dicht aufeinander" gequetscht.
Zudem frage ich mich bei ihrem Unfall, wieso du das aus ihrer... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
rubynia

@plueschfussel

Danke für den Hinweis zur Zeichensetzung. Habs gleich überarbeitet und natürlich geändert ^^

Ruby

Wichtiger Beitrag
Jennifer Milinski

*hüstel* Sind immer noch Fehler drin :-D
Ein geradezu schreiender Fehler ist deine Zeichensetzung in der wörtlichen Rede. Punkt, Ausrufezeichen und Fragezeichen gehören VOR die abschließenden Gänsefüßchen...

Davon abgesehen ist der Schreibstil weitgehend OK. Er verbessert sich mit dem Fortschritt der Geschichte. Die Idee finde ich gut und auch das Cover ist passend.

LG Jenny

Wichtiger Beitrag
Caspar de Fries

Hallo,
eine sehr beeindruckende Geschichte, die einem nicht behinderten Menschen sehr zu denken gibt. Ich kann diese Verzweiflung und den verloerenen Lebensmut sehr gut verstehen. Bewundernswert sind die Behinderten, die ihrem Leben einen weiteren, vielleicht anderen Sinn geben. Man muß immer daran denken, dass in der Ferne immer wieder ein Licht aufgeht, man muß nur fest daran glauben.
Viele liebe Grüße Rainer

Wichtiger Beitrag
rubynia

@ poesya

Danke für den Kommi. Bin auch nochmal auf Fehlersuche gegangen und habe sie erfolgreich erlegt :D

@rebekka2010

Auch dir danke für den Hinweis und wie schon oben gesagt. Sie wurden erfolgreich ausgemerzt :D

Ruby :D

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE