Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Die Ferndiagnose

Von:
User: anarosa
Die Ferndiagnose

Obwohl ich mich zunächst entschlossen hatte, dem keine Beachtung zu schenken und mich nicht aufzuregen, merke ich, dass es mir doch keine Ruhe gibt. Also habe ich entschieden, die Sache auf eine andere, auf meine Art abzuhacken – indem ich meinen Gedanken hier freien Lauf lasse.



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Mein Universum"
Alle Bücher dieser Reihe:
Wintergedanken
Kostenlos
Von Umarmungen und anderen Herzlichkeiten
Kostenlos
Charlie
Für Dagmar
Kostenlos
ZERSPLITTERT
Kostenlos
Jolka
Kostenlos
Die Reise zurück
Wo ich einmal war
Kostenlos
Tante Rosa
Kostenlos
Meine Schwester und das schwarze Schaf
Kostenlos
Offener Brief
Kostenlos
Ein Tag von vielen
Kostenlos
So war es und so ist es
Im Krankenhaus
Kostenlos
Das Wetter und ich
Kostenlos
FORTITUDO
Kostenlos
Die Ferndiagnose
Kostenlos
Meine Mutter und ich
Kostenlos
Der Pelzmantel
Kostenlos
Sie war meine Rettung
Kostenlos
Auf dem Weg
Kostenlos
Begegnung
Kostenlos
Für die Ewigkeit
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Bleistift

Interessanterweise trifft es punktgenau den Kern, man glaubt nur, was man glauben will.
Da bleibt relativ wenig Raum für Alternativen, je vorgefertigter die Meinung, desto vehementer wird sie verteidigt... ...smile*

LG
Louis :-)

1 Kommentar
anarosa

Und dann noch vom "Fachmann" - da kann es doch keine Zweifel geben ;-)

Danke Dir
Rosa

Wichtiger Beitrag
Geli

Eine Geschichte, die geschrieben werden muss liebe Rosa. Sie ist für dich wichtig und auch für die Leser.

Menschen sind grausam, das wird immer so bleiben. Außerdem passiert immer nur anderen etwas und in der eigenen Familie herrscht Harmonie.

Ich kann dich verstehen, aber das weißt du ja

LG Geli

1 Kommentar
anarosa

Danke für deine lieben Worte, Geli!

Ich habe mich ja schon an solche und ähnliche Reaktionen meiner Verwandtschaft gewöhnt - sie können es einfach nicht glauben, dass es in ihren Reihen einen Menschen gab, der Kinder missbrauchte. Aber diese letzte Meinung, und dann noch von... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
gamefreak

Ich hoffe, es tat gut dir das ganze von der Seele zu schreiben? Manchmal ist das ja auch unheimlich befreiend.

Wichtiger Beitrag
roland.readers.1

Gerade als Arzt müsste er wissen, dass solche verdrängten Erinnerungen auch nach Jahrzehnten noch hochkommen können, dass es nicht zwangsläufig immer schwere Verletzungen sein müssen und dass Alpträume nicht von ungefähr kommen.
Es ist gut, dass du es dir von der Seele schreibst. Wie andere meinen, es interpretieren und verdrehen zu müssen, ist deren Sache.
L.G.Roland.

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Liebe Rosa,
schreiben und darüber sprechen, das hilft. Das hast du ja gemacht.
Deine Geschichte erinnert mich an Waris Dirie (Wüstenblume).
Ich habe mit Somaliern, die hier in D-land leben, darüber gesprochen.
Diese Landsleute meinten auch, das alles, was Waris berichtet hat, "erstunken und erlogen" ist.
Aber ... die Betroffenen selbst kennen ja die Wahrheit.
Lass dich nicht entmutigen.
LG von Rebekka

Wichtiger Beitrag
Angela

Liebe Rosa, ich glaube, so eine Reaktion aus dem Verwandtenkreis ist gar nicht so selten. Sicher ist es schmerzlich für Dich. Kann ich gut verstehen. Aber wie alle anderen schon schrieben - abhaken, vergessen!
Mich schmerzt es auch ein wenig, wenn meine Verwandten meine Geschichten entweder gar nicht lesen oder nur belächeln. Egal! Ich schreibe es für mich und für Euch! Das solltest Du genauso sehen. Alles andere tut nur weh.

1 Kommentar
anarosa

Danke, liebe Angela! Ja, wir machen weiter. Unbedingt! :-)

Wichtiger Beitrag
nibiru

Es wirkt auf mich wie eine "ange-
lesene Diagnose", ohne wirkliches
Interesse an den tatsächlichen Ge-
gebenheiten.

Hier ist jemand konfrontiert worden,
der damit lieber nicht in Berührung
gekommen wäre. Irgendwie riecht
es auch nach Feigheit - so meine Ge-
danken dazu.

Liebe Grüße sende ich dir - Nibiru

1 Kommentar
anarosa

Ja, feige ist er auf jeden Fall. Wenn er so empört sein sollte, hätte er mich kontaktieren müssen. Aber wer weiß, was ich dann noch alles enthüllen hätte können? Nee, lieber nicht, Augen zu und gut ...
Herzlichen Dank und liebe Grüße
Rosa

Wichtiger Beitrag
Margo Wolf

Dein letzter Satz sagt alles, eben ein Arzt, ein Gott in weiß, der glaubt, alles besser zu wissen und das ohne persönliche Gespräche mit dir geführt zu haben. Wichtig ist nur, dass es dir gut geht, nachdem du dir alles von der Seele geschrieben hast und sonst nichts!
lg Margo

1 Kommentar
anarosa

Danke, liebe Margo! Ja, so sehe ich das auch :-)
Herzliche Grüße
Rosa

Wichtiger Beitrag
Esra Kurt

Schon doof, wenn Außenstehende die Biografie eines Einzelnen nicht für wahrheitsgemäß halten wollen. Das habe ich auch schon oft erlebt.

1 Kommentar
anarosa

Danke dir, Esra! Ja, die Wahrheit, die will man nicht akzeptieren. Was nicht wahr sein kann, darf auch nicht wahr sein :-)
Liebe Grüße
Rosa

Wichtiger Beitrag
katerlisator

Lass Dich nicht entmutigen! Es ist klar, dass persönliche Erinnerungen von anderen Beteiligten ganz anders gesehen werden. Das mindert aber nicht das Recht für Dich, Deine Sichtweise zu schildern.

1 Kommentar
anarosa

Ja, und nicht nur meine Sichtweise, vielmehr meine Erinnerungen und Empfindungen. Und nein, ich lasse mich nicht entmutigen :-) Danke dir!
Liebe Grüße
Rosa

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE