Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

DAS LÄCHELN DER TRAUERWEIDE

Roman Von:
DAS LÄCHELN DER TRAUERWEIDE

Der fünfzigste Geburtstag ist für jeden Mann eine Katastrophe. Josef-Maria findet sich damit nur schwer ab. Er entscheidet sich zu einem drastischen Schritt.Er sucht Freundschaften.

Doch kaum hat er jemanden gefunden, da geschieht Merkwürdiges und er ist wieder alleine.

Vollmundig und desillusioniert verkündet er sein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Leben.

Einfacher als gedacht!

 

Auch für Friedemann Müller ist es keine leichte Zeit. Der junge Kaplan schlägt sich mit seiner Haushälterin, seiner Mutter und den Niederungen der Lokalpolitik herum.

Und als er auf Josef-Maria trifft, beginnen erst die Probleme und sein Glauben gerät ins Wanken.

 

 

Bisher erschienen:

 

(K)ein Bestseller  - Roman  -auch als Hardcover erhältlich

Laubingers letzter Fall  - Roman

Die Taube, die nicht hören wollte - Kurzgeschichten


Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

1,49 €
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Franck Sezelli

Sehr humorvoller Schreibstil. Auch wenn es nicht mein Thema ist, lässt es sich trotz der relativ häufigen Rechtschreibfehler gut und flüssig lesen.

3 Kommentare
Rolf Bidinger

danke....wird überarbeitet

Franck Sezelli

Gut! Achte besonders auf die Höflichkeitsformen Sie/Ihnen. Sie werden im Gegensatz zu du/euch immer groß geschrieben. Um sie von den Personalpronomen sie/ihnen zu unterscheiden.

Rolf Bidinger

ja gut.....mir fehlt ein lektor einfach.

Wichtiger Beitrag
Emilia Swan

Lieber Rolf
Vorweg: Ich gestehe, dass auch das hier weniger das Genre ist, in dem ich mich tummele und welches ich lese. Ich kann also nur etwas zu deinem Schreibstil sagen: Dieser ist flüssig, aber wie Anne bereits schrieb, hast du mehrere Zeitsprünge in deinem Text. Auch einige Formulierungsfehler sind mir in der Leseprobe aufgefallen. Ansonsten schreibst du wirklich herrlich satirisch ...

1 Kommentar
Rolf Bidinger

danke dir.....

Wichtiger Beitrag
Anne Grasse

Sehr satirisch angehaucht. Leider manchmal schwer zu lesen, da die Zeiten ständig durcheinander geraten.
Aber eine interessante Sichtweise auf das Leben.
LG
Anne

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen moa3e2b099efc75_1491557568.2900099754 978-3-7438-1080-8 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE