Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs
Vorbei

Vorbei

Eine kleine Geschichte über große Gefühle und ihre vergänglichkeit.                                                                    

 

 

 


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
katerlisator

Hat mir ausgezeichnet gefallen.

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Vielen lieben dank Matthias !
Ich freue mich das Dir mein kleiner, etwas melancholischer Text gefällt :-)
Liebe Grüße
Ralf

Wichtiger Beitrag
Büchermaus

Wow!
Sehr gut und eindrücklich geschrieben und raffiniert mit diesen wiederkehrenden Wiederholungen, dass es sich einprägt.
Es hat mich tief berührt und ich kann es völlig nachempfinden.
Niemand geht jemals so ganz. Es bleibt immer etwas zurück - auch wenn es dabei wehtut.

Liebe Grüße
Ronja

3 Kommentare
Ralf von der Brelie

Liebe Ronja,
ich freue mich wirklich sehr, dass Dir meine kleine Erzählung gefällt ! :-)
Ich finde es überaus schwierig, zu versuchen mit so wenigen Worten, doch etwas Aussagen zu können und ich freue mich, wenn ich lesen darf, dass es irgendwie geglückt ist :-)
Vielen lieben dank und liebe Grüße
Ralf

Büchermaus

Niemals geht man so ganz ... und wenn es nur der Samen der Pusteblume ist. Auch das Cover passt gut. Fällt mir nur noch so ein.

Ralf von der Brelie

Danke schön ! Das Foto habe ich selbst gemacht. Deshalb freue ich mich auch besonders , dass es Dir gefällt !

Wichtiger Beitrag
Sandy Reneé

Sehr schön und sehr romantisch. Leider ist das Leben nicht immer romantisch und schön, sondern hat auch dunkle Seiten. Die dunklen Seiten muss man versuchen, zu überwinden, was nicht immer leicht ist. Aber wenn es einmal geschafft ist, denkt man gerne an die schönen und romantischen Seiten zurück.
LG Sandy

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Sandy,
nein, leider ist das Leben nicht immer so, wie man es gerne hätte. Manchmal bleiben einem nur die Erinnerungen und die Dankbarkeit darüber, dass man zumindest eine kleine Weile träumen durfte.
Alles liebe
Ralf

Wichtiger Beitrag
Geli

Lieber Ralf, sehr bewegend.

Manchmal ist so etwas nie vorbei. Es wird verdrängt, aber es kommt immer wieder hervor, spielt sich in den Vordergrund und lässt uns wieder zweifeln. Sie hinterlassen Spuren, die unauslöschlich sind. Wir können sie nicht ausradieren, so gern wir es möchten.

Nicht jeder erlebt das, manche können vergessen, haken es ab und gut.

Wir sind Menschen, agieren menschlich, haben Gefühle, lieben und... mehr anzeigen

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Geli,
zuerst einmal vielen lieben dank für deinen lieben Kommentar und das Herzchen !
Ich denke, je häftiger man liebt und je sensibler jemand ist, je mehr leidet er unter einer solchen Trennung. Der Mensch, der gegangen ist, hat keine Schuld, denn man sucht die Schuld... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Martina Hoblitz

Eine sehr berührende und gefühlvolle Erzählung, die ich teilweise gut nachvollziehen konnte, wenn auch der Abschied bei mir ein wirklich endgültiger war.

G.l.G. Tina

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Tina,
vielen lieben dank für das Herzchen !
Ich glaube jeder Mensch geht mit einer Trennung ein wenig anders um.
Als meine große Liebe mich verlassen hat, damals war ich 22 Jahre alt, habe ich mir aus Liebeskummer meinen Bart abrasiert.
Solange wir zusammen waren, wollte sie... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
schnief

Ein sehr einfühlsamer Text, erst dachte ich, dein Protagonist hätte die irdische Welt verlassen, jedoch war etwas ganz anderes gemeint.

Liebe Grüße Manuela

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Manu,
ich freue mich sehr darüber, dass dir meine kleine Geschichte gefällt!
Alles liebe
Ralf

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE