Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Sechs Jahre sind kein Tag

Von:
Sechs Jahre sind kein Tag

... Jetzt sitze ich hier in dieser Zelle mit den schmutzig grauen Wänden. Sitze auf einer grauen, schmalen Liege auf einer grauen, einfachen Wolldecke. Alles um mich herum ist Grau. Selbst die Stahltür und das kleine Guckloch, das in Augenhöhe in ihr eingelassen ist, der Boden und die Decke des winzigen Raumes. Alles grau.
Auch meine Gedanken sind grau und verworren. Nichts passt zusammen, alles verschwimmt in einer Kloake aus grauem, zähem Schleim.
Ich weiß nicht, wie ich hier hergekommen bin ...


Stichwörter: 
Thriller, Krimi, Drama
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Petra Peuleke

Lieber Ralf, du schreibst ausgesprochen spannend. Ein tolles Buch, vielen Dank. Liebe Grüße, Petra

4 Kommentare
Ralf von der Brelie

Liebe Petra,
Ich danke Dir und freue mich, dass dir meine kleine Geschichte gefallen hat ! :-)
Liebe Grüße
Ralf

Petra Peuleke

Lieber Ralf,
dein Schreibstil gefällt mir bei allen Geschichten (die ich bislang gelesen habe;-) außerordentlich gut. Schade ist, dass sie traurig enden. Auch wenn das Leben so spielt und Sozialkritik wichtig ist,- hin und wieder tut ein bisschen Hoffnung doch auch ganz gut;-)
Auf... mehr anzeigen

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Lieber Ralf!
Was für eine Geschichte! Auch ich finde die Idee super, sie aus den Perspektiven von Herrn Müller, Herrn Schreiber und auch des Beamten zu schildern.
LG Michi

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Michi,
vielen, vielen dank !
Ich freue mich das Dir meine Erzählung gefallen hat und danke Dir auch sehr für das Herzchen ! :-)
Liebe grüße
Ralf

Wichtiger Beitrag
garlin

Interessante Idee, die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven zu erzählen, auch aus der des Toten. Und sechs Jahre sind für nichts wirklich kein Pappenstiel. Gutes Psychogramm und spannende Story!

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Ich danke Dir !
Ich freue mich besonders über Deinen Kommentar, weil Kriminalerzählungen eigentlich sonst nicht zu meinen bevorzugtem Genre, was das Schreiben betrifft, gehören.
Lesen tue ich sie hingegen sehr gerne :-)
Alles liebe
Ralf

Wichtiger Beitrag
philhumor

Bringt einem nicht viel ein der Kadavergehorsam. Wie erklärt man einen unzulässig geparkten Kadaver? Die große Freiheit versieben ... Fiese Aktion des Chefs.

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Lieber Phil,
ich danke Dir für deinen Kommentar und das Herzchen.
Freut mich das Dir meine kleine Erzählung gefallen hat :-)
Liebe grüße
Ralf

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE