Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Das gescheckte Schaf

Von:
Das gescheckte Schaf

Mein älterer Bruder. Zwanzig Jahre älter, als ich es bin, wurde eine Zeitlang zu meinem Vorbild.
Ich habe zu ihm aufgeschaut, wollte so sein wie er. Selbstbewusst, redegewandt und so wahnsinnig männlich.


Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

0,99 €
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
anarosa

"Das gescheckte Schaf" - ein Titel, der mir gut gefällt. Aber auch die ganze, sehr bildhaft erzählte, Geschichte habe ich gerne gelesen. So ist es sehr oft in großen Familien. Jeder ist anders, und nicht jeder ist in allen Hinsichten ein guter Mensch und schon gar nicht perfekt. Und es findet sich immer ein "schwarzes" Schaf darunter. In Wirklichkeit jedoch ist es, das Schaf, eher - so wie Du es nennst - gescheckt :-)
Liebe Grüße
Rosa

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Rosa, vielen dank für Deinen Kommentar und das Herzchen !
Ja ich denke Du hast wohl recht, in jeder größeren Familie gibt es jemanden, der irgendwie anders ist, als all die anderen. Jemanden der Quer schlägt und niemand weiß eigentlich warum.
Mein Bruder ist ganz sicher... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
goldie.geshaar

Oh, Ralf, mannometer, mit vierzehn ab ins Pornokino, dabei hattest Du Dich wahrscheinlich auf einen Abenteuerfilm gefreut. Ein Abenteuer war es dann ja, wenn auch ganz anderer Art. Und es blieb ja nicht bei dem einen Ausflug ...
Sein Auftreten hinterher im Restaurant, Du zwischen Bewunderung und Scham, wäre mir auch so gegangen, denke ich. Du hast ihn lebendig gezeichnet, Deinen älteren Bruder, die Sonnen - aber auch die... mehr anzeigen

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Hallo liebe Uschi, vielen dank für das Herzchen :)
Stimmt ganz genau, mein Bruder hatte mir angekündigt, wir würden einen "Richtigen" Film Anschauen und wirklich, ich habe mich tierisch darauf gefreut, weil ich dachte ein Action oder Abenteuer Film würde mich erwarten. Jedenfalls... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Luna Isis

Ein wahrhaft außergewöhnlicher Mensch, dein Bruder Detlef.
Ich finde den Begriff "schwarzes Schaf der Familie" immer irgendwie unglücklich gewählt. Vielmehr fiel er wohl aus der Reihe. Ich glaube, jeder von uns hat so jemanden in seinem familiären Umkreis. Erst recht, wenn man aus einer bunt zusammengewürfelten Familie stammt, so wie wir zwei :)
Da trifft es "gescheckt" schon ziemlich.
Liebe Grüße,
Andrea

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Andrea, vielen dank für Deinen Kommentar und das Herzchen, über welches ich mich sehr gefreut habe !
Ja, mein Bruder ist schon eine Marke für sich :)
Ich würde gerne wissen, was er wohl sagen würde, wenn er meine Erzählung über sich selbst lesen würde. Naja, ich glaube aber,... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Ältere Brüder können manchmal eine Pein sein, aber trotzdem liebt man sie .
Obzwar ich Brüder kennen lernte, die sich überhaupt nicht verstanden- ja regelrecht miteinander verfeindet waren. Habe ich nie begreifen können....
LG
Sweder

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Hallo Sweder, vielen dank für Deinen Kommentar und das Herzchen !
Feindschaft zwischen Brüdern, nein Verstehen tue ich das auch nicht. Aber wie ich geschrieben habe, als ich selbst noch Kind war, mochte ich meinen Bruder nicht besonders, dieses "Besondere" verhältnis, welches... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Anne Koch

Es ist sicher gut, dass du nicht nachtragend bist. so einen ähnlichen Fall habe wir auch in der Familie und auch immer mit einem Fuß schon im Gefängnis. Ich habe es mit großem Verständnis gelesen LG Anne

16 Kommentare | Ältere Kommentare anzeigen
Anne Koch

siehste und mein mann hat auch alles und kann nix mehr machen, aber ich werde es dem sohn in Hanau geben

Ralf von der Brelie

Ja, ist schon schön, wenn man fast alles selbst machen kann, was so im Haus kaputt geht. Ich habe das von meinem Vater gelernt. Er hat uns schon, als meine Geschwister und ich noch Kinder waren, vieles von unserem Spielzeug selbst gebaut

Anne Koch

gute nacht

Wichtiger Beitrag
schnief

Irgendwie hatte jeder sein Idol und er hat dich teilweise sicher nur mitgenommen um allein nicht dort zu sitzen. Irgendwo hat wohl jeder so einen kleinen Geschenkten in der Familie. Finde aber toll, das Du trotz allem mit ihm Kontakt hältst.
LG
Manuela

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Ja, wenn ich schon über 30 gewesen wäre und einen 14 Jährigen Bruder hätte, mit dem ich etwas unternehmen hätte wollen, wäre mir bestimmt nicht ausgerechnet das Pornokino eingefallen. Wenn man es genau nimmt, war das eigentlich schon seine erste Straftat, auch wenn man es damals... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Hallo Ralf,
deine Definition vom "gescheckten Schaf" gefällt mir unglaublich gut.
Anfangs hatte ich tatsächlich überlegt, warum du ihn nicht das "schwarze Schaf" genannt hast.
Die Erklärung ist plausibel, denn trotz seiner vielen Fehler und Vergehen liebst du deinen Bruder doch.
Allerdings bin ich heilfroh, dass du nicht genauso wie dein Bruder geworden bist.
Als Schriftsteller kann man ja nicht so schnell "kriminell" werden ;-))... mehr anzeigen

2 Kommentare
Ralf von der Brelie

Hallo liebe Rebekka, ich freue mich, dass Dir meine Erzählung gefallen hat und auch über das Herzchen freue ich mich sehr !
Ich habe lange überlegt, ob ich wirklich über meinen Bruder Detlef schreiben soll, denn normal ist wohl, dass man über einen Familienangehörigen und seine... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Angela

Ja, die lieben Geschwister... Bei uns bin ich die Älteste - mein jüngster Bruder ist 14 Jahre jünger. Ich wüßte gern mal, wie meine jüngeren Geschwister mich sehen...

Sehr schön erzählt! Schade, dass Du nicht den Mut hattest, ihm zu sagen, dass Pornos langweilig sind. Aber verstehen kann ich das natürlich. 20 Jahre sind schon heftig!

2 Kommentare
Ralf von der Brelie

Hallo ramblerrose, vielen dank für das Herzchen, über das ich mich sehr gefreut habe !
Ja, Du hättest mal hören sollen, wie schwärmerisch mein Bruder über die diversen Darstellerinnen gesprochen hat :) Nein, da habe ich mich nicht getraut ihm zu sagen, wie Langweilig ich diese... mehr anzeigen

Angela

Grins.... das kann ich mir vorstellen :-)). Ja, den Film habe ich mal gesehen, aber wenig Erinnerung.

Ich war mal mit meinem Mann in so einen Porno-Kino (um mitreden zu können...) und das war sowas von blöd - der Film lief auf dem Kopf, weil der Filmvorführer zu dämlich war, ihn... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Geli

Lieber Ralf interessant geschrieben, es zeigt mehrere Seiten und man kann ganz viel spüren und fühlen 20 Jahre ist schon happig, mein kleiner Bruder ist 11 Jahre jünger, da war das schon anders. Deine Geschichte ist gut geschrieben, vermutlich für den Wettbewerb viel Erfolg LG Geli

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Geli, vielen dank für das Herzchen, über das ich mich sehr gefreut habe !
Ja, 20 Jahre sind schon sehr viel, vielleicht konnte ich als Kind deshalb auch keinen Bruder in ihm sehen und habe ihn auch deshalb nicht gemocht. Später haben diese vielen Jahre keinen unterschied... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen rockralf_1402329885.3956749439 978-3-7396-2905-6 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE