Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

10 Flaschen hinterm Damm

Von:
10 Flaschen hinterm Damm

Ein kurzes Kapitel aus meiner Jugend.

Sicher keines, welches sich irgendwer zum Vorbild nehmen sollte und auch keines, auf das ich mit besonderem Stolz zurückblicken kann.

Aber so war es halt und Spaß hat es allemal gemacht !


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Elke Immanuel - Emily0815

Na also, auch wenn du BLAU etwas anders definierst... Deine Umschreibungen sind köstlich!
Und wie immer blüht der "blaue" Enzian, erst auf der Wiese, dann im Kopf ;-)))
LG Elke <3

2 Kommentare
Ralf von der Brelie

Liebe Elke,

tja, bei mir haben die Farben halt eine besondere Bedeutung :-)
Manches liest sich schlimmer als es war, anderes habe ich lieber erst gar nicht aufgeschrieben :-)
Ich freue mich das Dir meine kleine Farbenkunde gefallen hat !
Alles liebe
Ralf

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Lieber Ralf,
fand deine Geschichten aus deinem Heimatdorf sehr spannend und unterhaltsam.

In meiner Jugend galt es auch als schick zu testen, wieviel Alkohol man vertragen kann. Deshalb kann in mich gut in deine "wilden" Jahre reinversetzen. Hab auch die eine oder andere Missetat begangen. Allerdings hab ich nie gekifft, wohl mal die eine oder andere Zigarette geraucht.

Der Unfall mit vier Toten hätte euch eigentlich als... mehr anzeigen

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Rebekka,
zuerst einmal vielen Dank für das lesen und natürlich auch für das Herzchen ! :-)
Ja stimmt, Winsen liegt in der Nähe von Hannover. Nur hat sich das Dorf sehr verändert.
Matthias ( kathalisator) kennt es übrigens auch. Er war dort schon einmal auf einem der... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Tierfreundin

Also inhaltlich kann ich bei Weitem nicht mithalten. Gewisse Formulierungen und Überleitungen finde ich aber sehr elegant und unterhaltsam.

LG Silvie

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Silvi,
ich danke Dir, auch für das Herzchen ! :-)
Tja, so war das damals und ich glaube, es liest sich wilder, als ich es tatsächlich erlebt habe :-)
Nur das mir meine Erzählung irgendwann ein wenig aus dem Ruder lief und ein wenig lang geworden ist. Aber kürzen, dass wollte... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
uhei48

Meine Jugendzeit verlief ähnlich. Wir trafen uns damals oft in der Dorfkneipe.Geraucht und getrunken wurde manchmal viel. Oft gab es dann zu Hause ein Donnerwetter.

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Gut zu wissen, dass andere es ähnlich erlebt haben :-)
Ich habe mich sehr gut mit meinen Eltern verstanden und ich glaube, wenn ich meinen Führerschein los geworden wäre, oder es wäre sogar etwas passiert, wäre es für mich wahrscheinlich das schlimmste gewesen, dass meine Eltern... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
KlaRaMar

Sehr interessant zu lesen. Doch da meine Jugendzeit mit der Nachkriegszeit zusammenfällt, kann ich aus dieser Zeit nur berichten, wie man damals ums Überleben rang.
LG Klaus-Rainer

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Lieber Klaus-Rainer,

vielen dank für das lesen und natürlich ebenso für das Herzchen !
Ja natürlich, deine Jugend war eine ganz andere, als die meine und ihr hattet Probleme, an die wir nichteinmal zu denken wagten.
Die unvernünftige art, wie ich meine Freizeit verbracht habe, war... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Angela

Ja, die Jugendsünden... Irgendwann nimmt dann doch die Vernunft überhand - oder auch nicht :-))
Launig erzählt.

1 Kommentar
Ralf von der Brelie

Liebe Angela,
ja, vernünftiger bin ich wohl irgendwann geworden ( hoffe ich jedenfalls)
Meine Jugend war damals sehr viel langweiliger, als es sich vielleicht liest. So eingesperrt in einem kleinen Dorf, indem es nichts gibt, was für Jugendliche irgendwie interessant sein könnte,... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Michaela Schmiedel

Da hast Du ein richtig schönes Cover zu der *sündigen Jugend:)) *. Ich glaube, dass ein jeder, wenn er/ sie so zurück blickt, so einiges davon auch genauso ausgefressen hat! Aber wahrscheinlich ist nicht jede/r ganz so ehrlich!
Wenn ich das jetzt so lese, gerade das mit dem Autorasen, dann fasse ich mir an den Kopf, wie doof wir waren. Und das sogar ohne Zündstoff, verrückt war das!! Du kennst das sicher: Beim Stoppschild... mehr anzeigen

3 Kommentare
Ralf von der Brelie

Liebe Michi,
ja, wir haben wirklich mehr Glück als Verstand gehabt :-)
Es soll keine Entschuldigung sein, denn wir wussten genau was wir taten, aber auf dem Dorf ist das Leben für einen jungen Menschen nicht einfach.
Es ist absolut nichts los und für die wenigen Veranstaltungen... mehr anzeigen

Michaela Schmiedel

Das Verbotene ist ja auch soooo reizvoll. Gute Nacht und VG.Michi

Ralf von der Brelie

Dir auch eine gute Nacht ! Schlaf gut!

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE