Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Der Schmerz formt Worte

Band 3 Von:
Der Schmerz formt Worte
Weitere Gedichte und Texte aus dem Zeitraum 1987 bis jetzt, chronologisch unsortiert.

~ "In tiefer Nacht las ich die Zeilen. Wie Dracula, der nachts keinen Schlaf findet, erst am Tag. Fühlte mich Mond und Sternem nah. Mikrokosmische Bedrohung wich Makrokosmischem." - Conrad Cortin ~

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
sissi136

lese ich mich durch den Schmerz geformter Worte auf dem Weg an das Licht - lach mal die Sonne an - sissi

Wichtiger Beitrag
hammerin

Dieses Mal hat mir "Meer " sehr gut gefallen. Ich bin so ein positiv denkender Mensch, dass ich immer noch so meine Schwierigkeiten mit den düsteren Gedichten habe. Obwohl, rein künstlerisch alle ein Sternchen verdienen.

Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
concortin

in tiefer Nacht las ich die Zeilen. Wie Dracula, der nachts keinen Schlaf findet, erst am Tag. Fühlte mich Mond und Sternem nah. Mikrokosmische Bedrohung wich Makrokosmischem.

3 Kommentare
suicide.society

All überall das All ... -:) ... und wir mittendrin ... Der Tag ist nur Schein ... in der vermutlich ewigen und endlosen Nacht des Alls, des Kosmos oder des Universums. Der Schein eines Sternes den man hier über ... auf und in dem Planeten Erde 'Sonne' nennt unter scheinbar... mehr anzeigen

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE