Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Die Waage im Gleichgewicht

Für M. Von:
Die Waage im Gleichgewicht
Je mehr Menschen wir in unserem Leben kennenlernen, desto sicherer wissen wir:
jeder kennt Situationen, in denen sein Gleichgewicht ins Wanken gerät. Spätestens dann
wird klar, der Eine braucht
Gott für ein vertrautes Gespräch, Rat und Hilfe, die
Andere eine starke Schulter
neben sich, eine Person, die zuhört und versteht - weil sie oder er eigene Erfahrungen mit schwierigen
Lebenssituationen hat.
Das Gedicht benutzt das Bild der Waage als die persönliche Form, dem Wunsch nach einer tiefen ehrlichen und selbstlosen Freundschaft
Ausdruck zu verleihen.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Ich mag es. Immer wieder ein aktuelles Thema: Das alte Lied vom Geben und Nehmen.Geben macht glücklich, wenn man die Kraft dazu hat! Deswegen sollte man es auch nur dann tun. Manchmal muss man eben der „Nehmer“ sein, was vielen oft schwer fällt. Doch warum sollten wir dem „Geber“ dieses wunderbare Gefühl des Schenkens verwehren? Oft ist es nur ein Blick, eine Geste, eine Berührung, aber es tut so gut!

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE