Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Sonnenuntergang

Von:
User: philhumor
Sonnenuntergang

Wenn die Sonne versinkt, ade.

"Ich sag dann man Tschüss."

Nicht die geringste Scheu vor Kitsch.

Sie macht das spektakulär.

Kein Wunder, dass die Menschen früher dachten,

dass sie göttlich sei.

 

"Ich bin ja bloß ein Gelber Zwerg;

was hat die Wissenschaft mir angetan?

So kann ich mich ja gar nicht mehr blicken lassen.

Und meine Zukunft so vorhersehbar.

Ich gehe auf, ich gehe unter."

...



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Gedichte"
Stichwörter: 
Sonnenuntergang, Sonne
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
garlin

Ach Herzchen, mach's dir doch nicht so schwer. Du hast doch so viele Bewunderer, lies doch mal das schöne Gedicht von Philhumor.
Und wenn's dir dann noch immer langweilig ist, dann warte doch mal ein bischen mit dem Untergehen, und sei nicht so spröde. Der Mond ist doch schon eine Ewigkeit hinter dir her! Gib ihm eine Chance !

Wichtiger Beitrag
E. M. Schmiedel

Das für das Leben im Ganzen - ein unverzichtbares Wunder für alles und jedes. wird auch immer weiter ausgebeutet. Ja, wir Kinder der Technik werden doch immer mehr...Eine schöne Ode an die Sonne! LG.Michaela

Wichtiger Beitrag
Petra Peuleke

Ich empfinde das als sehr poetisch. Die Unterscheidung zwischen Glauben und Realität, zwischen was ist- und was kann man daraus machen. Gefällt mir ausgezeichnet! Xx PP
@ liebe Sonne ..du bist nicht kitschig, sondern der Abschied eines vergangenen Tages. Ein kostbares Geschenk:-)

1 Kommentar
philhumor

Ich werde es der Sonne ausrichten. Das wird sie aufrichten. Sie hat da schon Bedenken, weil sie so einen Aufwand betreibt. Freut mich, dass es Dir gefällt.

Wichtiger Beitrag
Martina Hoblitz

Deine Zeilen sind mal wieder eine höchst interessante Auslegung des Themas. Allerdings fühlt sich der Romantiker in mir ein wenig auf den Schlips getreten, bei Deiner doch recht nüchternen Sichtweise.
Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

L.G. Tina

2 Kommentare
philhumor

Man liegt ja im Clinch mit dem inneren Romantiker; der Wissenschaftler ist emsig bemüht, die Romantik wegzudozieren. Thanks.

Martina Hoblitz

Also Herz gegen Verstand? Ja, das gibt es oft.

Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE