Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Mode

Von:
User: philhumor
Mode

Man muss mit der Mode gehen – gut dressierte Konsumenten tun das, hören auf Frauchen Mode – allen voran der Trendsetter. Manche Menschen behaupten von sich, sie hätten Stil, der habe immer Priorität. Aber unmodern wollen sie auch nicht sein; welche Macht hat also der Stil, kann er sich behaupten gegen die anbrandende Mode, die man auch als Attacke empfinden kann?

...



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Essays"
Alle Bücher dieser Reihe:
Erwartung vs. Realität
Kostenlos
Den Nagel auf den Kopf treffen
Kostenlos
Stille
Kostenlos
Haustier
Kostenlos
Traumfrauen
Kostenlos
Weg mit dem Wald
Kostenlos
Zufall vs. Plan
Kostenlos
Pirat sein
Kostenlos
Kulturförderung
Kostenlos
Wünsche
Kostenlos
K. o. von Weihnachtsdeko
Kostenlos
Der Einzelne und die Politik
Kostenlos
Meister Dionysos
Kostenlos
Jesus heutigentags
Kostenlos
Mode
Kostenlos
Urheberrecht und Internet
Kostenlos
Stichwörter: 
Mode
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
iactum

Mode als global player, Globalisierung der Mode selbst eine passagere Mode oder ewige Tyrann(in)? Der feingewirkte Essay nimmt das Milliardengeschaeft dieser lächerlichen Verschwendungsorgien spielerisch. Deine Ironie gewinnt der Mode gleichwohl viel Gutes ab, auch wenn dein positives Denken ironisch gebrochen ist. Es zwinkert den Modesklaven und Modezaren zu. Entwaffnend gut und gutgelaunt geschrieben, locker und... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
garlin

Sehr bissige Ansichten, aber wahr!
Die "gut dressierten Kunden" sind ebenso wie die Purpurschnecke und oft der sog. 'Gute Geschmack' Opfer des "todschicken Diktators" Mode.
Treffendes, wieder sehr eloquentes Essay!

1 Kommentar
philhumor

Vielen Dank.

Wichtiger Beitrag
Esra Kurt

Also diese scharfen Worte würden Karl Lagerfeld quer im Magen liegen. Aber mir gefällt es wunderbar, weil du den Spagat zwischen Essay und Gesellschaftskritik wunderbar vollzogen hast.

1 Kommentar
philhumor

Auf den kann ich keine Rücksicht nehmen. :-)
Thanks.

Wichtiger Beitrag
dschauli

Man kann das Tun und Treiben der Modemacher
als die Anstrengung oder gar Erzwingung
einer profitorientierten gesellschaftlichen Sozialisation
begreifen.
Deren "Turbo" ist wiederum als sexuelle Manipulation zu verstehen.

Diesem perfiden und asozialen Gesamtprozeß
https://www.youtube.com/watch?v=DWchlH2xLq4
wäre eine kritische Theorie beizuliefern.
Nur:
Wer macht's, wenn wir's nicht machen?
Nun:
Der Philhumor hat hier... mehr anzeigen

YouTube https://www.youtube.com/watch?v=DWchlH2xLq4
1 Kommentar
philhumor

Freut mich, dass Dir das Mode-Essay gefällt.

BookRix scheint ja noch modern zu sein, die User kehren zurück. Schön, dass Du wieder mitmischst.

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE