Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Lob

Von:
User: philhumor
Lob

In der sechsten Klasse sollten wir einen Aufsatz schreiben, der Anfang war vorgegeben - es ging um eine Rallye; was würden wir daraus machen? Das faszinierte mich, es lagen auf einmal so viele Möglichkeiten vor einem, in jede Richtung konnte sich die Story bewegen. Im Grunde war es wie mit dem Leben, es verzweigte sich im Potenziellen unentwegt, man konnte aber nur einen Hauptarm befahren; ein Pionier im Amazonas-Gebiet. Da mir der Aufsatz sehr gut gelang - Note 1, und die Lehrerin las ihn der Klasse vor als Beispiel für einen gelungenen Aufsatz -, war mir schon recht früh klar, dass ich später unbedingt schreiben wollte.

...



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Essays"
Alle Bücher dieser Reihe:
Teamplayer
Kostenlos
Blogger vs. Feuilleton
Kostenlos
Radeln, biken, cruisen
Kostenlos
Toteninsel – Lebensinsel
Kostenlos
Es war eine dunkle und stürmische Nacht
Kostenlos
Verdrehte Welt
Taxifahrt durch Manhattan
Kostenlos
Mut
Kostenlos
Erziehung
Kostenlos
Lob
Kostenlos
Magie
Kostenlos
Stichwörter: 
Aufsatz, Lob, Schreiben
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Emily0815

Ja, ich finde auch, dass Kinder unbedingt in guten Dingen bestärkt werden sollten. Du hast dir ein wirklich interessantes Thema gewählt lieber Phil. Viel Glück bei den Bewertungen!Lg Elke

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Lieber Phil,
stilistisch wieder klasse von dir geschrieben.
Zum Inhalt möchte ich anmerken:
Muss man die Werke von Kindern loben oder immer bewerten? Wäre es nicht besser, die Kids einfach mal machen zu lassen, damit sich ihre Kreativität frei entwickeln kann?
Sonst werden sie evtl. viel zu früh demotiviert.
LG von Rebekka

Wichtiger Beitrag
Gefallener Engel

Heißt es nicht so schön: Nach mir die Sündflut? Dem Toten ist es piepegal, was nach seinem Ableben passiert, denn er kann sich ja sowieso nichts mehr dafür kaufen. Bei dem Satz mit der Prägung der Gänse musste ich Lachen, lieber Phil. Auf solche Sachen kommst auch nur du. Zum Thema mit dem Lob im richtigen Maß als Förderung der Kinder finde ich richtig, was du geschrieben hast. Falscher Lob wirkt irritierend für ein Kind und... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Lena

Mich konnte man nie so wirklich fürs Lesen sämtlicher Literatur begeistern ... Faust fand ich mehr als langweilig ... aber so ist das nun mal.
Wie immer sehr schön geschrieben.
LG Lena

Wichtiger Beitrag
katerlisator

Interessant, wie frühzeitig deine Begeisterung für das Lesen und Schreiben geweckt worden ist. Mir ging es ähnlich, und Thomas Mann gehört auch zu meinen Favoriten, trotz der verschachtelten Sätze.

Wichtiger Beitrag
xxdeadangelxx

Lob und auch andere anerkennende Worte sind wichtig für ein Kind um wachsen zu können.
Sehr wahr und gut erzählt.
LG Michi

Wichtiger Beitrag
Ralf von der Brelie

lieber Phil,
wieder ganz klasse geschrieben ! :-)
An meine erste selbst geschriebene Geschichte kann ich mich noch sehr gut erinnern.
Es war ein Schulaufsatz, den wir als Hausaufgabe aufbekommen hatten und es ging darin um ein Eichhörnchen und sein Leben im Wald.
Ich habe es gehasst diese Erzählung zu schreiben und habe nur etwas zustande gebracht, weil meine Mutter darauf drängte, meine Hausaufgaben anständig zu
machen :-)
Das... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
gittarina

Ja, das Lesen und das Schreiben - kann Dir nur beipflichten - die Lust daran wurde früh gelegt und legte sich nie. Aber bis es mir wirklich bewusst wurde, vergingen viele Jahre. Kinder - Küche, ohne Kirche, waren nicht das, was ich alleine als mein Lebensziel sah. Aber eigentlich war es meine Tochter, die selber viel schrieb und mich regelrecht aufforderte, nun endlich mal in die Tastatur zu hämmern.
Ja, auch ich bin sehr... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE