Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Lebensplanung und die Bucket List

Von:
User: philhumor
Lebensplanung und die Bucket List

Ist es wirklich ein guter Tipp, zu sagen, lebe Dein Leben so, als wäre das der letzte Tag? Was ist mit den langfristigen Zielen? Würde man mit dieser Art von Kurzfristigkeit klarkommen? Es würde einerseits der Unvernunft Tür und Tor öffnen, andererseits käme eine frische Brise ins muffige, stockige Dasein. Vielleicht hat man zu sehr die Langfristigkeit hofiert? Oder sollte man stärker den altruistischen Aspekt betonen – im Sinne von "Frage nicht, was die Welt für Dich tun kann, sondern frage Dich, was Du für die Welt tun kannst."? Nun ja, nicht jedem stehen die Möglichkeiten eines Superman zur Verfügung, bescheidenere Mittel; was kann man stemmen? Sich zumindest ein Projekt suchen, von dem man meint, dass es die Welt in Richtung Happiness pusht.

...



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Essays"
Alle Bücher dieser Reihe:
Teamplayer
Kostenlos
Blogger vs. Feuilleton
Kostenlos
Radeln, biken, cruisen
Kostenlos
Toteninsel – Lebensinsel
Kostenlos
Es war eine dunkle und stürmische Nacht
Kostenlos
Verdrehte Welt
Taxifahrt durch Manhattan
Kostenlos
Mut
Kostenlos
Erziehung
Kostenlos
Lob
Kostenlos
Magie
Kostenlos
Erwartung vs. Realität
Kostenlos
Zirkus
Kostenlos
Den Nagel auf den Kopf treffen
Kostenlos
Lebensplanung und die Bucket List
Kostenlos
Stichwörter: 
Lebensplanung, Bucket List
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
garlin

Sehr durchdachte und auf humorige Art dargestellte Gedanken, denen ich nur zustimmen kann, auch wenn sie zum Schluss Raum und Zeit und damit mein Vorstellungsvermögen überschreiten. Dabei geht es mir wie in dem Buch 'Silvestergespräche eines Sechsecks' Ein Sechseck kann nur 2-dimensional denken, ein Mensch nur 3-dimensional.

Tolles Essay!

Wichtiger Beitrag
iactum

Dein launig formulierter Essay ist ja selbst fast schon eine erschöpfende Bucket-Liste aller Aspekte dieses Themas!

Wichtiger Beitrag
Jimi Wunderlich

Hach man, man kann sich noch so viel Mühe geben, es gibt immer Jemanden, der es besser hinkriegt.
Als Antwort auf die Fragen in Deinem Essay müsste man eine neues schreiben. Danke für Deine Anregungen zum Nachdenken!
In Zusammenhang mit Deiner Goethe-Anekdote fällt mir ein 93-jähriger, immer noch aktiver Musiker ein, der auf die Frage, wie er das machen würde, antwortete: Einfach schneller als der Sensenmann leben, dann kommt... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
bro

Wir lesen hier, auf einmal ist man ein Laserstrahl, wir würden das in deinem Fall sogar begrüßen. Viel Glück also damit!

Wichtiger Beitrag
Martina Hoblitz

Deine Abhandlung war für mich wieder einmal sehr ausführlich und aufschlussreich. Nur kurz dazu: Ich habe keine Bucket List, denn ich glaube an die Wiedergeburt.

L.G. Tina

3 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Martina Hoblitz

Was kommentierst Du hier eigentlich? Den Beitrag oder mich?

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE