Kriege

Von:
User: philhumor
Kriege

Verschwinden Kriege, wenn man sie umbenennt? Laut Völkerrecht und Genfer Konventionen heißt das jetzt "Bewaffnete internationale Konflikte"; Bürgerkrieg wurde umgetauft zu "Innerstaatliche Konflikte". Wer oder was darf bekämpft werden? War on Drugs, War on Terror ... Solche Kriege enden nie, aber man glaubt an den Endsieg. Lauter schwelende Konflikte – man verdient nicht schlecht daran. Privatisierung des Krieges: PMCs – Private Military Contractors – private Sicherheits- und Militärunternehmen bieten ihre Dienste an.

"Die Kunst des Krieges" von Sunzi deutet schon an, dass es am ehesten eine Sache für Profis ist.

...

 

Für Essay des Monats
https://www.bookrix.de/post/group;content-id:group_55503195050,id:2342399.html
https://www.bookrix.de/_group-de-gruppe-17-mein-essay-des-monats-1/



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Essays"
Alle Bücher dieser Reihe:
Fremdwörter
Kostenlos
Rätsel
Kostenlos
Vom Bergsteigen
Kostenlos
Teure Sätze
Kostenlos
Psychogramm des Bindestrichs
Kostenlos
Schachfiguren
Essay-Reportage
Kostenlos
Zauber-Melodien
Kostenlos
Ungeheuer – gar nicht teuer
Kostenlos
Angst als Angstgegner
Kostenlos
Feminismus
Kostenlos
Robert Koch
Kostenlos
Gendern
Kostenlos
Biedermeier
Kostenlos
Nervsprech
Kostenlos
Vom Kochen
Kostenlos
Alexander von Humboldt
Kostenlos
Irrungen, Wirrungen
Kostenlos
Narrative
Kostenlos
Axolotl
Kostenlos
Faktenchecker
Kostenlos
Verstand spenden
Kostenlos
AlphaZero & Co.
Kostenlos
Chillen
Kostenlos
Ritter der mentalen Tafelrunde
Kostenlos
Joseph und seine Bros
Kostenlos
Kriege
Kostenlos
Antwort-Jäger
Kostenlos
Peinlichkeit in aller Herrlichkeit
Kostenlos
Magie vs. Wissenschaft
Kostenlos
Frauenquote
Kostenlos
Sternstunde der Verbote
Kostenlos
Kraft des Lächelns
Kostenlos
Alexandrias Essay
Kostenlos
Stichwörter: 
Kriege
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
landler

@ "Die Zeit der der souveränen Herrscher sollte vorbei sein."

Richtig! - Es sollte auch die Amtszeit des Weltpolizisten vorbei sein. Seit jeher ist das der Präsident der USA. Wenn er sich mit seiner Pensionierung noch nicht so recht abfinden kann, darf er sich in der Taiwanstrasse mit den Rotchinesen anlegen und seine Flugzeugträger ins Spiel bringen. Zwecks Überbrückung seiner für ihn ungewohnten Langeweile.

Dein Werk hat... mehr anzeigen

Taiwan: USA planen Durchquerungen der Taiwanstraße mit Schiffen und Flugzeugen - DER SPIEGEL https://www.spiegel.de/ausland/taiwan-usa-planen-durchquerungen-der-taiwanstrasse-mit-schiffen-und-flugzeugen-a-6dc7a48d-1cfa-44ef-965c-b03759daaa3f Die US-Regierung hat China erneut wegen der Reaktion auf den Besuch Nancy Pelosis in Taiwan kritisiert – und engere Beziehungen mit der Inselrepublik angekündigt. Dort ist man dankbar für die »entschlossene Unterstützung«.
1 Kommentar
philhumor

Vielen Dank. Ja, mit Taiwan ist das auch so ein Wahn.

Wichtiger Beitrag
M.d.S.

Krieg ist letztlich ein Relikt aus einer Zeit, in welcher es einem selbst nicht geschadet hat, wenn man einigen Leuten den Schädel eingeschlagen hat, sofern man dies eben zuvor Krieg genannt hat:

"Denn wer Tausende verbrannte, der bekam den Ehrensold.
Doch erschlug einen einzelnen, hat der Henker ihn geholt"
(Franz Josef Degenhardt: In den guten alten Zeiten)

Nun, mit heutigen Waffen kann man allerdings dem grausigen Geschehen... mehr anzeigen

1 Kommentar
philhumor

Vielen Dank

Wichtiger Beitrag
Bleistift

"Kriege..."
In der Tat, die Menschheit kann kann wohl ohne diesen Scheiß nicht auskommen, denn es gibt immer etwas Lukratives zu erobern, etwas besitzen zu wollen, was einem nicht gehört. Oder allein es stört mich schon lange dieses ewig dämliche Gequatsche meines völlig verblödeten Nachbarn und dessen politische, wie religiöse Ansichten und Überzeugungen sowieso...
Also geb' ich ihn erst mal gehörig eins aufs Maul, verdient... mehr anzeigen

1 Kommentar
philhumor

Vielen Dank

Wichtiger Beitrag
iactum

Hundert Fragen und keine Antwort.
Als läge es in meiner oder unserer Hand, ob es Kriege gibt!
Kriege gibt es nicht nur aus Gier, Dummheit oder Bosheit.
Wer Fortschritt der Hochkulturen will, will auch den Krieg, den "Vater aller Dinge".
"Der ewige Friede" (Kant) endete stets in Tyrannei, die zum Himmel schreit.
Kriege tyrannisieren und sind Ultima Ratio gegen arbeitsfriedliche Totalitarismen ...

1 Kommentar
philhumor

Thanks

Wichtiger Beitrag
Teilzeitmutti

Beeindruckender Essay. Du hast dieses doch sehr heikle Thema mit vielen Facetten auf den Punkt gebracht...
Das Problem am Frieden ist, dass an ihm nichts verdient ist...
❤️ ❤️ ❤️

1 Kommentar
philhumor

Merci beaucoup

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE