Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Ein jeder lernt nur, was er lernen kann

Von:
User: philhumor
Ein jeder lernt nur, was er lernen kann

Man verspricht sich viel von der richtigen Erziehung. Können Bücher helfen – oder ist Natur die bessere Lehrerin? Wie viel Bildung darf's denn sein? Ist es wie beim Essen: Mehr als satt, wäre unklug? Das ist sattsam bekannt. Leider hat man auf den Unterrichtsstoff kaum Einfluss. Ein jeder lernt nur, was er lernen muss. Irgendwie schade. Im Grunde hat man nie Zeit für die eigenen Talente: Schule ist der größte Zeitdieb. Mozart konnte sich ganz und gar seinem Talent widmen – unbehelligt von Geografie- und Mathematik-Paukerei.

...



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Essays"
Alle Bücher dieser Reihe:
Das Spirituelle
Kostenlos
Vom Bergsteigen
Kostenlos
Teure Sätze
Kostenlos
Nevermore
Kostenlos
Sternenzelt
Kostenlos
Nutzen
Kostenlos
Modewelt
Kostenlos
Schuld
Kostenlos
Neid
Kostenlos
Psychogramm des Bindestrichs
Kostenlos
Leitmotiv
Kostenlos
Betrug
Kostenlos
Schachfiguren
Essay-Reportage
Kostenlos
Paronyme
Kostenlos
Bienen, Wespen & Co.
Kostenlos
Zauber-Melodien
Kostenlos
Frösche
Kostenlos
Zeitvergeudung
Kostenlos
Experten
Kostenlos
Ein jeder lernt nur, was er lernen kann
Kostenlos
Probleme
Kostenlos
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Kostenlos
Eislaufen
Kostenlos
Ungeheuer – gar nicht teuer
Kostenlos
Zielgruppen
Kostenlos
Ganz schwindelig von der Etikette und den Etiketten
Kostenlos
Zungenbrecher-Welt
Kostenlos
Entfremdungs-Übungen
Kostenlos
Vorbilder
Kostenlos
Prominent
Kostenlos
Stichwörter: 
Lernen, Bildung
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
iactum

Ja, wenn jeder auf seinem Lieblingsgebiet ein Mozart oder Einstein waere, dürfte man ihn getrost seinem Naturtalent ueberlassen, aber der gewaltigen Mehrheit sind Kulturtechniken und menschheitliches Grundwissen leider nur mit mehr oder weniger Gewalt beizubringen. Niemand hat dazu bisher eine sinnvolle Alternative gefunden ...

2 Kommentare
dschauli

Wie äußerten sich einstmals deutsche Pädagogen?
Leichte Schläge auf den Hinterkopf fördern das Denkvermögen . . .

Teilzeitmutti

Allein das Kind weiss, was seiner Entwicklung not tut. Das meinte zumindest schon Maria Montessori, welche ein durchaus intressanters Lernkonzept entwickelt hat. Und wie hatte schon Einstein gemeint: Logik wird dich von A nach B bringen. Phantasie wohin du willst...
Aber damit... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Mit Lernen, Bildung und Wissen hat's schon was! Was es ist, muss jeder für sich herausfinden. Ein Kind mag nicht so recht einsehen, dass es lernen soll, ein Jugendlicher schon eher... und wenn's später (als Erwachsener) im Portemonnaie nicht stimmt, bedauert so manch einer, dass er nicht mehr gelernt hat. Wie meine Mutter immer sagte: 'Kind lerne, denn Wissen heißt die Welt besitzen!' Wie recht sie doch hatte. Andere Version... mehr anzeigen

3 Kommentare
philhumor

Vielen Dank. Weiß ich zu schätzen. :-)

Gelöschter User

Zum letzten Satz zähle ich mich auch!

dschauli

@
Gelöschter User
vor ca. 3 Wochen

Zum letzten Satz zähle ich mich auch!
@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

Wer hat sich denn da schon wieder eliminiert?

Wichtiger Beitrag
dschauli

Natürlich war die Natur immer schon die beste Lehrerin. Sie umfaßt sehr viel, was dem menschlichen Bewußtsein in der Zivilisation immer stärker verloren geht.
Das liegt daran, daß sich der "zivilisierte" Mensch zunehmend isoliert oder sich isolieren läßt,
ohne daß er dessen gewahr wird.

Diese Tatsache kommt auch in Deinem Werk, ja schon im Klappentext durch eine Frage zum Ausdruck.

Er staunt, was Du da an pädagogischen Gedanken... mehr anzeigen

1 Kommentar
philhumor

Thanks :-)

https://www.citychurchlawrence.org/wp-content/uploads/2016/11/Give-Thanks-to-the-Lord.jpg https://www.citychurchlawrence.org/wp-content/uploads/2016/11/Give-Thanks-to-the-Lord.jpg
Wichtiger Beitrag
Teilzeitmutti

Interessanter Essay. Das mit dem Gehirn-Veto ist gut. Das habe ich auch. Mein Gehirn hat sich schon immer gesträubt gewisse Dinge zu lernen. Daran hat sich bis heute nichts geändert... Was bringt es auch Dinge zu lernen, die einen nicht die Bohne interssieren. Hat das schon mal was gebracht? Sehr gelungen...

2 Kommentare
philhumor

Vielen Dank. Ja, man sollte dem Brain sein Veto-Recht lassen. Aber der Körper weiß nicht immer, was gut für ihn ist. Man bleibt verdächtig oft vor Konditoreien stehen - und das sogar auf dem Weg ins Fitnessstudio.

Teilzeitmutti

Da ist dann aber wohl eher der gute alte Limbi schuld, dass man da stehen bleibt...

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE