Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Der Sohn des Steppenreiters

Von:
Der Sohn des Steppenreiters

Samarkand im Jahr 1220: Der Mongolenherrscher Dschingis Khan hat die Handelsmetropole eingenommen. Die schöne und eigensinnige Kaufmannstochter Aijan muss das Erbe ihres unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommenen Vaters antreten und sich in der Seidenhändlergilde der Stadt Respekt verschaffen.

Vor die Wahl gestellt zwischen der Vernunftehe mit dem hartnäckig um sie werbenden Sohn ihres größten Konkurrenten und ihrer Faszination für den geheimnisvollen grünäugigen Nomaden, der immer wieder ihren Weg kreuzt, beginnt für sie eine Reise voller Abenteuer entlang der gefährlichen Karawanenrouten der Seidenstraße



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Jenseits der Stille TB"
Alle Bücher dieser Reihe:
Durch der Gezeiten Strom ..
..ich wandere
Kostenlos
Im Nebel des November
Kostenlos
Am Neujahrstag
Kostenlos
Spiegelbild
Kostenlos
VerfliXt
Kostenlos
Sonnenuntergang
Kostenlos
König Arthur
Kostenlos
Mut
Kostenlos
Luft und Liebe
Kostenlos
Der Sohn des Steppenreiters
Kostenlos
Leave a light on
Kostenlos
Sternenstaub
Kostenlos
Das Spiel des Lebens
Kostenlos
Der Weg ist versperrt...
Kostenlos
Tod des Fakirs
Sherlock Holmes
Kostenlos
Ruhm, Ehre
und Jungfrauen?
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
philhumor

Spannend. Man hätte ihr ein Happy End gewünscht. Aber das gab die damalige Zeit nicht her. Gut erzählt. Letztlich wäre es doch besser gewesen, sie hätte Dschingis Khan begleitet - sie hätte ihre Brüder ja mitnehmen können.

1 Kommentar
Petra Peuleke

Das stimmt. Aber warum sonst hätte Dschingis Khan Samarkand und Buchara zerstören sollen? ER hat mir keinen Ausweg gelassen:-) Vielen Dank für dein Lob, Herz und Voting, lG, xx

Wichtiger Beitrag
Rhiannon MacAlister

Ein wirklich tolle Geschichte, liebe Petra, dir mir ausnehmend gut gefallen hat. Ich lese bevorzugt historische Romane, und schreibe auch selbst bevorzugt im historischen Bereich, da ich sehr gern recherchiere und es darüber hinaus liebe in längst vergangene Zeiten einzutauchen.

1 Kommentar
Petra Peuleke

Ich danke dir ganz herzlich für dein Herz, Lob und Anerkennung:-) Freut mich wirklich riesig, da mir die Geschichte selbst sehr wichtig ist..) Ich fühle mich im Genre Historisches auch am Besten, allein, weil man durch die Recherche einen besonderen Bezug aufbaut.. umso mehr... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Martina Hoblitz

Wirklich eine tolle Geschichte, gefühlvoll und spannend. Fast schon ein Roman. Ich bin begeistert, obwohl das nicht so mein Genre ist. Ich hab's nicht so mit dem historischen Hintergrund. Aber Du hast die Vorgabe richtig gut umgesetzt. Und Dein Schreibstil gefällt mir sowieso.

H.G. Tina

2 Kommentare
Petra Peuleke

Vielen lieben Dank, Tina. Ich mag "historische Romane" sehr. Es ist nicht ganz so einfach sie zu schreiben, weil man immer ein wenig recherchieren muss. Dank Wikipedia ist das heute um vieles leichter..:-)) Freut mich umso mehr, dass ich dich, als nicht das Genre Möger, für... mehr anzeigen

Martina Hoblitz

Gern geschehen, weil verdient. Ich könnte keine historischen Geschichten schreiben, denn ich hab keine Geduld für Recherche. ;-)

Wichtiger Beitrag
Angelika

Liebe Petra!

Was weiß ich von Dschinghis Khan - ein Mongole, der Stämme geschickt vereinte und führte. Lebte im 12. oder 13. Jahrhundert. Er war ein Mongolenherrscher und wenn man der gleichnamigen Musikgruppe glauben schenken darf, sehr beliebt bei den Frauen und zeugte viele Kinder.

Die Geschichte ist toll geschrieben. Ich habe beim Lesen mitgelitten und Bilder vor Augen gehabt. Was real ist oder erdacht kann ich nicht... mehr anzeigen

18 Kommentare | Ältere Kommentare anzeigen
Angelika

Darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht. Danke lieb von dir, es zu loben. Schönes Wochenende dir - Geli

Petra Peuleke

Dir auch:-) !! :-)

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE