Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Von der Last zu Schweigen

Von:
User: sundown
Von der Last zu Schweigen
Manchmal werden Menschen zu Entscheidungen gezwungen,
die ihnen die ewige Last des Schweigens aufbürden.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
angelface

nachdem ich die Geschichte bei dir auf dem Blog gelesen hatte bin ich - erst einmal ganz still, ja und auch traurig. Die Intensität dieser Kurzgeschichte nimmt mir den Atem, Gefühle so authentisch nah, sie nimmt man in der heutigen Situation sehr an.
Phantastisch geschrieben und sicher beeindruckend vertont beim vorlesen..
Angel

1 Kommentar
sundown

Liebe angelface ... was freue ich mich, dass diese, nun doch schon etwas ältere, Kurzgeschichte von mir noch Leser findet. Ich persönlich habe beim Schreiben oft Schlucken müssen. Und ein paar Sätze haben mich echt Überwindung gekostet. Danke dir .. Lg Perdita

Wichtiger Beitrag
rainerpeter

Eitelkeit beginnt, Wortstreit rechtfertigt, Parteilichkeit spaltet, Macht ruft zum Krieg, Mensch tötet Mensch, Angst tötet den Bruder, Schweigen tötet das Gewissen.

Wichtiger Beitrag
dexillo

Wie viel traurigen Anreiz dieses Thema doch bietet.:( Menschen an ihren Grenzen, unvorstellbare Taten werden getan und abverlangt. Auch ich habe bei dieser Beschreibung geschluckt, das Brennen in den Augen weggezwinkert, weil Du die Gefühle so deutlich gemacht hast. Gefühle, die, nicht nur themenbezogen, ins heutige Jetzt übertragen werden können.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Was soll ich dazu sagen?
Gibt es überhaupt etwas zu sagen
Ich meine etwas, was diesem Text gerecht wird?
Außer das ich einen Kloß ihm Hals habe und das mir die Augen feucht geworden sind und das ich tief gerührt bin, weiß ich nicht so richtig was ich dazu sagen darf
Ein sehr schweres Thema hast du da aufgegriffen und dich einfühlsam daran genähert
Es ist nicht nur dein unglaublich toller Schreibstil, der einem die Situation so... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
angelface

manchmal wenn man viel Glück hat, lange sucht oder durch Zufall werden solche Kleinode des Zeitgeschehens und der Geschichte gefunden...

berührt, - aufgewühlt, - erschüttert -
beeindruckend geschrieben, es reisst einen mit...

Wichtiger Beitrag
karinhartl

diese geschichte ist sehr berührend, der schluß überraschend, sollte jeder lesen.
Wäre auch als pflicht lektüre für schulen zumutbar und bildend.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

hat mich sehr beeindruckt und sprachlos gemacht. Es ist ja nicht so, dass man sich beim Lesen auf unbekanntem Terrain bewegt, aber sich im Nachhinein vorzustellen, dass die Dinge damals genauso abliefen, zeigt mir immer wieder, wohin Fanatismus führen kann.
LG Lorina

Wichtiger Beitrag
gaschu

man kann die Gefühle deiner Protagonistin absolut nachvollziehen, ja man schlüpft förmlich in sie hinein und leidet mit.
Ein wirklich guter Text, du bringst die Thematik und Tragik dieser schrecklichen Zeit hier eindringlich hervor. Ich bin ehrlich beeindruckt und froh, dass die Tochter am Ende dem Vater vergeben konnte, denn nur so kann sie auch weiterleben.
VG, Gabi.

Wichtiger Beitrag
Wani

..finde ich, dass du dich eines so schwierigen Themas angenommen hast. In einer Kurzgeschichte eine so komplexe Problematik zu verdeutlichen, ist eine Glanzleistung! Meine Hochachtung. Besonders gut gefallen hat mir, dass du die Sichtweise der Betroffenen differenziert dargestellt hast. Deine Schlussfolgerung, dass nur Vergebung die Tochter in seelischer Hinsicht "heilen" kann, teile ich.
Wani

Wichtiger Beitrag
anamyra

Diesen Text für das Hamburger Literatur-Radio einzusprechen, hast du begleitet mit den Worten: "Ich weiß,Rena, schwere Kost. Aber schau mal, wie es passt!"

Es hat gepasst, heute.

Es hat mich gefordert an meine eigenen Grenzen zu gehen, wie selten ein Text zuvor.

Es war mir eine Ehre, dass du mich dafür ausgesucht hast!

Link zum Podcast von "Von der Last zu schweigen":
http://de.1000mikes.com/download/176368/P14344.mp3
.
.
.

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE