Sabine

Von:
Sabine

Marcel verbringt die Semesterferien in seinem Elternhaus. Versehentlich überrascht er seine Mutter Sabine in der Dusche. So hatte er sie noch nie wahrgenommen und sie ihn auch nicht. Es überschlagen sich die Ereignisse. Was entsteht? Was vergeht? Mit welchen Konsequenzen?

 

Ein Familiendrama mit Irrungen, Wirrungen und natürlich viel Liebe, Lust und Sex!

 

Warnung: Dieses Buch ist zwar noch in Arbeit, enthält aber schon in den ersten Kapiteln explizit sexuellen Inhalt, auch zwischen Familienangehörigen. Es ist daher nur für volljährige Leser:innen geeignet, die auch verkraften, über einen Tabubruch zu lesen.


Stichwörter: 
Sex, Mutter, Sohn, Leder, Erotik, Inzest, Polizei
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Franck Sezelli

Zweifellos sehr erotisch erzählt. Allerdings will bei mir keine echte Freude beim Lesen aufkommen, wenn ich mir vorstelle, wer da handelt. Und es wird ja auch immer wieder im Text wiederholt und deutlich gemacht. Die Geschichte will für mich einfach nicht passen.

Wichtiger Beitrag
Sandy Reneé

Wirklich ein brisanten Thema, bei dem einige wohl die Moralfahne hissen. Ich sehe es so: Es ist eine Geschichte, Fantasie. In Geschichten und in der Fantasie ist alles erlaubt.
LG Sandy

1 Kommentar
Paul Fricke

Vielen Dank für Deine Meinung. Sehe ich auch so. Und danke für das Favoritenherzchen.
LG
Paul

Wichtiger Beitrag
pinball

Sehr heikles und provokantes Thema, ich hätte mir gewünscht, daß es mehr in eine reine Phantasie eingebunden gewesen wäre.

LG Michael

Wichtiger Beitrag
Karl Plepelits

Wenn ich den moralischen Aspekt, der die Leserschaft naturgemäß spalten wird, beiseite lasse, so finde ich besonders bemerkenswert die allmähliche Steigerung der Intensität der Handlung bis zu einem gewissen Höhepunkt. Sie erinnert mich frappant an Ravels Boléro. Dramaturgisch ist dieser Text also ein absolutes Kunstwerk. (Im Gegensatz zum Boléro wird eine weitere Steigerung nur eben angedeutet. Ist vermutlich moralischen... mehr anzeigen

2 Kommentare
Paul Fricke

Auch über deinen Kommentar freue ich mich sehr :-)

Paul Fricke

... und natürlich übers Herz!

Wichtiger Beitrag
JoeBlob

Solche Kommentare kann ich nicht nachvollziehen!
Wer solche Texte liest - sollte auch wissen worum es dabei geht!
Ich selbst würde es nur nicht mögen, wenn der Autor das angebliche Gedankengut von einigen "Grünen" hier verherrlichen möchte!

2 Kommentare
reggi67

Ich respektiere deine Meinung. Lass du uns doch bitte auch unsere. Wie ich Paul einschätze, kann er schon damit umgehen. ;)

Paul Fricke

Kann ich! Keine Sorge :-)
LG
Paul

Wichtiger Beitrag
magic

Sehr heiß, allerdings auch sehr verquer!
Hätte es nicht ein Besuch bei einer Tante auch getan?

Wichtiger Beitrag
Bleistift

"Sabine..."
Kopfkino setzt definitiv aus, weil ich allein schon diese Vorstellung als absolut grotesk empfinde,
selbst wenn deine erotisch formulierten Beschreibungen den gängigen Normativen in diesem Genere entsprechen sollten...
Sorry, aber das geht aus meiner Sicht eigentlich gar nicht... meint der
Bleistift

2 Kommentare
Paul Fricke

Vielen Dank für Deinen Kommentar.
LG
Paul

reggi67

Ich bin erleichtert, dass auch andere Leser das Thema als brisant erachten. Mir ist bewusst, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, aber mir als Leser schon.

Wichtiger Beitrag
reggi67

Brisantes Thema! Daher meine Meinung auch via PN.

1 Kommentar
Paul Fricke

Definitiv! Vielen Dank! Werde mich auch da zu Wort melden.
LG

Wichtiger Beitrag
Sandy87

Eine tolle Geschichte. Sehr gut zu lesen. Freu mich wenn es weiter geht und noch mehr Lust bereitet.

1 Kommentar
Paul Fricke

Vielen Dank!
Es wird bald weitergehen :-)
und hoffentlich noch mehr Lust bereiten :-):-)
LG
Paul

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE