Heidiheida der Güldene ist wieder da

und mit ihm Herbstgedüchte... Von:
Heidiheida der Güldene ist wieder da
nun sprießen sie frühlingshaft wieder aus ihrem Winterschlaf: die güldenen Lichter, die bunten Blätter, die Nebel, die Krähen , der Kitsch und die Herbstgedichte. Au weia!


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
helgas.

...die Sache mit dem Hundehaufen auf alle Fälle.

Verse nach meinem Geschmack...da steckt vermutlich ein Mondgenie dahinter.
Ach, Du weißt nicht, was das für welche sind...Pech!
Es sind meine Kopfgeburten.

Die metrischen Unstimmigkeiten wären mir wie Wurscht unterm Blätterhaufen, kaum ein Problem. Ein wenig K.... ist stets an Bord.

Helga

2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

*
*
*
Wieso Gangela Merkel gewidmet?
Mehr will er vorerst nicht gefragt haben:

Der Dschauli (DD)
*
*
*

Wichtiger Beitrag
nova.dolphilia

.

Hoppsassa der Herbst ist da
und mit ihm lyrisch Herbstgetrief
von güld'nem Bunt und son Gedöns
warum nur ist die Erdachse schief?

;)

Wichtiger Beitrag
toll.er

Sah ein Poet 'nen Drachen steigen
und musste dann sofort vergeigen
das Herbstgedicht. Ich sag es barsch:
die Dichterei war für den Arsch.

Sodele, genug der Ähre! :)

Wichtiger Beitrag
nova.dolphilia

Der Pöt aß zuviel Kuchen aus Pfläumen
litt nicht nur an lyrischer Logorrhoe
ich pflücke Nachschub in Plaumenbäumen
der Herbst macht das Dichten erst schö.!

Wichtiger Beitrag
toll.er

Es stand mal am baltischen Strand
ein Poet, der die Reime nicht fand
da kam eine Welle
der Poet- nicht sehr helle -
wurd' überrollt von der Flut
was der Dichtkunst gut tut ..

Sodele,Herbscht, du kannscht komme ...

Wichtiger Beitrag
nova.dolphilia

ein Baum einst im fernen Rostock stand
wo jeder Hund ihn zum Pinkeln fand
Ein Hund namens Newton verweilt in Ekstase
da traf ne vertrocknete Pflaum seine Nase.

Die Angst der Pflaumen ist phall.isch bedingter Natur...Das gibt nämlich blaue Flecken...;)

Wichtiger Beitrag
toll.er

So viel Ehre für den Dödelpoeten ... ;)
und zur Pflaume:

Es hing an einem Baume
natürlich eine reife .. Pflaume
sie hatte Angst vor dem Fall in die Tiefe
und sie tat so als ob sie schliefe
und es hängt nun noch immer am Baume
im Winter die höhenängstliche Pflaume .. :)

Wichtiger Beitrag
nova.dolphilia

da hat der Spaß an der Freud die metrik gekillt, weiß ich doch, aber es ist noch erträglich.Inspiriert hat mich ein Dödelpoet der sein dünnes Werklein zwischen welke Blätter und wurmstichige Pflaumen hing. Das weckte in mir eine nahezu destruktive Lust den Herbst in seinem Licht zu entgülden (höhö).

Danke auch fürs virtuell, ich verschenks an Frau Herbstzeitlos, die leidet unter Sexentzug...Hihi...

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE