Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Clades

Verlust Von:
User: alardien
Clades
„Die Firma? Willst du mich veräppeln?“, helle Brauen zogen sich verwirrt zusammen, kräuselten die Stirn und gaben dem Gesicht etwas, das an verwirrte Ernsthaftigkeit erinnerte.
„Ja. Die Firma.“, er lächelte leicht und nippte an seinem bereits kalten Kaffee.
„Wie bei diesem einen Film mit Tom Cruse?“ Sie schob ihre Tasse zur Seite und beugte sich zu ihm vor. Vereinzelte Strähnen rotgolden wie der Indianersommer tänzelten verspielt um ihre Gesichtszüge.
„Nein. Eher wie bei dem Film mit Marlon Brando oder Al Pacino.“
Wieder runzelte sie ihre Stirn und verzog den süßen Mund. Fasziniert betrachtete er ihre hellen Lippen. Alles an ihr schien eine verborgene Grazie inne zu haben.
„Du meinst die Pate- Filme? Die mit der Mafia und so?“
Er hob die Hand und strich mit dem Daumen über die begehrenswerten Lippen. Ein sanftes Lächeln, das gleichzeitig Vergebung und düstere Ernsthaftigkeit in sich barg, umspielte seinen Mund.
„Genau die meine ich.“
Augen so grau wie die wild aufgepeitschte See weiteten sich.
„Oh.“

Holgersson hat sich einen Namen in der Firma gemacht, einer kriminellen Organisation. Bis zu jenem Zeitpunkt wo er Lea kennenlernte war sie sein zu Hause gewesen, doch was passiert, wenn deine "Familie" nicht aktzeptieren kann, dass man nicht mehr zurück kommen will? Sie nimmt sich was sie will. Und zwar mit Gewalt.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
rose-cult

Sehr schöne, bildhafte und ausdrucksstarke Beschreibungen. Die Orthografie und Grammatik sind Tipp Topp. Dieses Werk hat auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit verdient.

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE