Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

DER TIEFE BODEN

Von:
User: nibiru
DER TIEFE BODEN

GEMÄLDE-SCHREIBWETTBEWERB Februar 2019

DER GRUPPE: KUNST

https://www.bookrix.de/post/group;content-id:group_1223759920,id:2097441.html
https://www.bookrix.de/_group-de-kunst/

 

Zu einem Gemälde eine Kurzgeschichte oder ein Gedicht verfassen.

Dieses Mal: ▶️ Herbstliche Landschaft mit einem Dorf im Hintergrund - von Carl Ernst Bernhard Jutz

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2a/Carl_Jutz_II_Herbstliche_Landschaft_mit_Dorf_1903.jpg?uselang=de
https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Ernst_Bernhard_Jutz

Öl auf Leinwand. Signiert und (19)03 datiert. 70 x 54 cm

*****

Schreibphase: bis 20. Februar
Abstimmungsphase: 21. - 28. Februar


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
philhumor

Rückkehr - der Ort hat sich verändert, erkennt einen vermutlich auch nicht mehr. Zwei, die sich eigentlich gut kennen - ein besonderer Ort; er tut sich dadurch hervor, dass er Erinnerungen verwahrt; auf Abruf stehen sie bereit - für denjenigen, der den Gedanken-Schlüssel hat. Schönes Gedicht.

1 Kommentar
nibiru

Danke für deine Gedankenbilder dazu und liebe Grüße!

Nibiru

Wichtiger Beitrag
Petra Peuleke

Kindheitserinnerungen ist wandern im tiefen Boden der Seele. Gedanken, die so einschneidend sind, dass nur ein einziger Blick sie hervorruft. Eisblumen an den Fenstern gibt es heute kaum noch, alles ist so warm und isoliert. Ich erinnere mich noch, dass damals im Winter meine Daunendecke oben gefroren war, wenn es sehr kalt wurde.
Den Bezug zum alten Baum kann ich gut herstellen, da man selbst dieser alte Baum ist, nicht wahr?
Liebe Grüße, Xx PP

1 Kommentar
nibiru

So ein Heimatfleck ist wie mit Nervenfasern
durchzogen. Alles erwacht wieder und zeigt
sich in Erinnerungsbildern. Ich fühlte mich
- auch wenn sich so einiges verändert hatte -
wie in den Arm genommen.

Danke sehr und liebe Grüße - Nibiru

Wichtiger Beitrag
iactum

Sehr gemuetstiefe Verse, doch wo steckt der konkrete Bezug zum Bild (und Baum z.B.) ?

VG
Fritz.

5 Kommentare
nibiru

Seltsam ist für mich deine Anmerkung.

Das Thema war:
Herbstliche Landschaft mit einem Dorf im Hintergrund

Das Gesamtgemälde lässt den "tiefen Boden" meiner
Kindheit wieder lebendig werden...
Ein tiefer Friede liegt über all dem, der durch die Natur,
die Schafsherde und das still und... mehr anzeigen

iactum

Ja, die meisten User hier, fiel mir auf, gehen weniger auf das Bild ein als ihren eigenen lebensgeschichtlichen Assoziationen nach, ich hingegen den kulturgeschichtlichen.

BG
Fritz.

nibiru

Die Denkstrukturen sind Gott sei Dank
verschieden.
Es ist jedem Poeten total freigestellt,
wie er das Thema "verarbeitet", sonst
wäre es ja ziemlich langweilig...

Nochmals Grüße - Nibiru

iactum

Aber deine Methode kommt offensichtlich besser an als meine ungewohnte.

nibiru

Frauen schreiben nun mal anders als Männer.
Zumindest die Mehrzahl.
Aber mit "Methode" hat das hier nichts zu tun.
Hier kannst du gleich mal feststellen, dass Männer
gern versachlichen. Für mich aber ist das Gemüt/Gefühl
ausschlaggebend.

Manchmal muss man das etwas "Ungewohnte" erst... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Dörte

Einfach wunderbare Zeilen!!

LG

Dörte

1 Kommentar
nibiru

Dein Lob freut mich, Dörte.

Liebe Grüße - Nibiru

Wichtiger Beitrag
Angel of Love

Ein wirklich schönes Gedicht,
das direkt aus dem Herzen spricht.
Erinnerungen aus der Kindheit sind nicht vergessen.
An ihnen kann man die Gegenwart nur schwer messen.

Tolle Umsetzung!

1 Kommentar
nibiru

Liebe Angel,

vielen Dank für deine Worte.
Die Kindheit kann man nicht vergessen;
bildet ja den BODEN für das weitere Leben
und Erleben...

Liebe Grüße von mir - Nibiru

Wichtiger Beitrag
Geli

Das sind wunderschöne Zeilen, die die Vergangenheit spiegeln. Denken wir nicht alle gern daran zurück und vermissen auch die Kleinigkeiten, die unsere Kindheit und Jugend glücklich machten.

Gefällt unglaublich gut. LG an dich liebe Nibiru

Geli

1 Kommentar
nibiru

Danke sehr für deinen schönen Kommentar, Geli!

Liebe Grüße kommen - Nibiru

Wichtiger Beitrag
Hope Vania Greene

Intensiv! Da fühle ich mich direkt auch rückversetzt. Regt an, selbst auf Rückfahrt zu gehen. Krass introspektiv.

Und rührt auch das Traurige an, das ich stets bei solchen Rückbetrachtungen empfinde.

Wünsche dir eine schöne Restwoche!

LG
Hope

4 Kommentare
nibiru

Liebe Hope,

schnell will ich meine "Restschulden" abdecken.
Passiert mir doch immer wieder, dass ich ein
Dankeschön länger schuldig bleibe...
Nicht böse sein bitte!

Das waren wieder sehr empathische Worte, die
du gefunden hast...

Liebe Grüße an dich - Nibiru

Hope Vania Greene

Ich nähme es dir auch nicht übel, wenn du gänzlich schweigend bliebest.
Wobei mich ein paar Worte natürlich sehr erfreuen!

Danke!

LG
Hope

nibiru

Nein, auf gar keinen Fall!
Da müsste ich schon alle Finger
in Gips haben, lach...

Gute Nacht - Nibiru

Hope Vania Greene

Und selbst wenn: Es gibt durchaus probate Diktierprogramme! ;-)

LG
Hope

Wichtiger Beitrag
hanna1110

das ist so wunderschön geschrieben, liebe Nibiru!,Direkt aus deinem Herz. Du lässt mich mit eintauchen in den Zauber deiner Vergangenheit. Man spürt die Liebe, die dich umgeben hat, trotz damaliger Zeiten die sicher alles andere als einfach waren. In deinen Worten liegt solch eine Magie , der man sich nicht entziehen kann. :-)))))))
lg Karin

4 Kommentare
nibiru

Du, liebe Karin, schreibst mir immer Kommentare, die
in deinem großen Herzen entstehen und wohlwollend
zu mir finden. Dafür möche ich mich heute einmal ganz
besonders bedanken.

Ich drücke dich lieb - Nibiru

hanna1110

- ich muss dazu ehrlich sagen, ich lese deine Gedicht unheimlich gerne. Du hast es einfach drauf, mit deinen Texten direkt ins Herz zu treffen. Wortgewaltig eben :-))))
ich drück dich zurück :-*
lg Karin

nibiru

Ich lasse dir mal diesen Aphorismus da,
der für mich eine schöne und passende
Antwort ist:

Es gibt eine gewisse Eintracht der Seelen,
die sich sogleich beim ersten Anblick
bemerkbar macht.

Jean-Jacques Rousseau

hanna1110

:-)))

Wichtiger Beitrag
Faunia

Sehr schöne Zeilen sind das...die Kindheit erstrahlt in goldenem Glanz; man selbst ist nur ein Besucher, beinahe ein Fremder - aber eben nur fast :-)

1 Kommentar
nibiru

Liebe Faunina,

ein Ort, der mir vom Leben sprach,
der mich beschenkte mit aller Liebe.
Auch Armut in die Augen stach:
damals der Zeit beständiges Kind!
Das Leben erhob sich aus schwierigem
Dämmerschlaf.
Und ich malte mir das bunteste Bild...

Besten Dank für deine einfühlenden
Worte. Wenn... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE