Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Gravitation

Ein schwereloses Großstadtmärchen Von:
Gravitation
BookRix Kurzgeschichten Wettbewerb Juni:
"Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen."

Großstadt-Depressionen. Eine passende Diagnose für einen Steppenwolf. Doch auch einsame Steppenwölfe brauchen Liebe. Da trifft unser Protagonist eine Frau, die seine ganze Welt durcheinander bringen wird. Und die Fähigkeit, fliegen zu können, scheint sie ebenfalls zu beherrschen.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
alek123

beschreiben. Umsetzen auf eine Zeit in meinem Leben kann ich sie. Verstehen auch und auch mitfühlen.
Lebenslust und Verzweiflung liegen in der heutigen Zeit nah beieinander.
So Zeiten hatte ich auch mal. Aber ein kleiner Rest dieser Grenzgefühle sind immer allgegenwärtig.
Und eine Steppenwölfin bin ich manchmal auch!

Wichtiger Beitrag
philhumor

Ein Psychiater, der einem den Steppenwolf von Hermann Hesse empfiehlt. Darin findet der Held über Halluzinogene Zugang zu seinem Seelen-Bildersaal.

Lisbeth Salander gesellt sich zu Deinem Protagonisten: Er findet Repräsentanten aus der Literatur eingebettet in sein Leben - und sein Psychiater drängt ihn geradezu, versorgt ihn mit weiteren Literatur-Figuren, die es ihm stetig schwerer machen, sein Leben nicht als ein Script zu... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

... die einen völlig in den Bann zieht. Sie geht unter die Haut und berührt einen.

Lg misspelled

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

... sie ist straight geschrieben, doch driftet sie immer wieder ein wenig ins surreale ab...die Figur Nikki erscheint mir selbst wie ein lebendes Kunstwerk, Dr. A. trinkt Tee... man hört quasi seine Armbanduhr ticken, wenn der Protagonist in seinem was immer ist.
Tolle Geschichte, interessant erzählt, nur nicht ganz von dieser Welt...:o)... hat mir gefallen...:o)
Liebe Grüße
Susy

Wichtiger Beitrag
webmaus

Ein toller Text, der die Skizze der Einsamkeit ebenso deutlich zeichnet, wie das Geheimisvolle der Frau, die dem Mann wie gerufen kommt.
Zwar erwartet man kein Happy-End, weil Nikki schon beim Abschied deutlich macht, dass man sich höchstens zufällig wiedertreffen wird, aber ein so tragisches Ende habe ich - trotz deutlicher Hinweise auf die Schwerelosigkeit - auch nicht erwartet. Gut und sehr emotionsgeladen erzählt.

Wichtiger Beitrag
Naked Lunch

robustus:

Vielen Dank für die lieben Worte.
Das gilt natürlich auch noch für alle die anderen Kommentare. Man mag es kaum glauben, aber ich freue mich riesig über jeden einzelnen neuen Beitrag. Ganz gleich ob wohlwollend oder mit scharfer Kritik.

Wichtiger Beitrag
robustus

Dein Steppenwolf hat es mir auch angetan, er wirkt sehr lebendig. Kann man ein besseres Kompliment machen?

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Hallo Marcel

Er bestellt einen Zombie zum Beginn des Abends?
Gerade einen Cocktail, der wirklich reinhaut :D
Na dann Prost *grins*

Ich fange jetzt mal mit der Kritik an
*mich räuspere*
Igitt!!!
Zombie schmeckt nicht (ja, ich weiß, persönliche Meinung)

Und das war es auch schon mit der nicht wirklich ernst gemeinten Kritik
Der Text schlägt ein wie eine Bombe und haut einen um.
Unglaublich genial geschrieben, einfühlsam, grandioser... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

ich mag solche Geschichten einfach ... und deinen sprachlichen Ausdruck auch!!

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE