Und plötzlich kam kein Morgen

Leseprobe Von:
Und plötzlich kam kein Morgen
Zu spät erkennt Anja von Kranzow, auf was sie sich eingelassen hat: Sie und ihr Mann Hartwig sind jetzt Gutsbesitzer in dem kleinen mecklenburgischen Dorf Groß Kranzow an der Müritz. Nicht gerade freundlich werden sie dort empfangen und besonders Helma Wagenseil, die schon ihr ganzes Leben auf dem Gut verbracht hat, zeigt den neuen Gutsherren die kalte Schulter. Als ihr Heim einer Feriensiedlung weichen soll, droht sie mit der Aufdeckung eines düsteren Familiengeheimnisses ...

Eindrucksvoll und mitreißend taucht man ein in zwei Blickwinkel der Geschichte: Stillstand und Fortschritt, Festhalten und Loslassen, Vergangenheitsbewältigung und Neuanfang.

Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE